Wenn ich mein Motorrad anlassen möchte, dann stinkt es total nach Benzin eine Zeitlang

1 Antwort

Hi Tankstutzn! Schau dir mal die Kerzen an. Vergaser oder Einspritzer? Wenn Vergaser, Choke gezogen beim Start? Fass mal in den ESD, ölig/schmierig? Kann sein, dass bei den ersten Umdrehungen zwar Gemisch in den Brennraum kommt, es aber nicht gezündet wird und in den Auspufftrakt gelangt. Oder zu fett läuft, oder .. Gibt viele Möglichkeiten!

Was kann passieren, wenn man ohne Benzinfilter fährt ?

Ist ein Benzinfilter heutzutage wirklich noch notwendig ? Ich denke doch die Kraftstoffe sind qualitativ sehr hoch - warum also noch einen Benzinfilter ?

...zur Frage

Startprobleme nach längerer Standzeit?

Hallo, ich habe bei meiner VX800 ein Startproblem, wenn die Maschine länger als 3 Wochen nicht gefahren wurde. Beim ersten Anlassversuch (natürlich mit Choke) gibt es ein kurzes Zünden, so 3-4 Umdrehungen und dann geht sie wieder aus. Danach folgt ein ewiges Kurbeln, bis sie dann endlich wieder zu laufen beginnt, geht dann manchmal noch ein paar mal aus, bis sie weiterläuft. Merkwürdig ist, dass einige Sekunden nachdem sie durchläuft ein Klackgeräusch zu hören ist und der Motor höher dreht, als ob der Choke erst zu diesem Zeitpunkt in seiner Wirkung einsetzt (was die Schwierigkeit beim Anlassen durchaus erklären würde). Hat jemand eine Idee was das sein kann?

...zur Frage

Woran erkenne ich ein ziviles Polizei-Motorrad?

Hat da jdm. merkmale an denen man ein solches evtl. identifizieren könnte?

...zur Frage

Suzuki GZ 125 Motorkraft

Hallo Biker,

woran kann das liegen meine Suzuki GZ 125 Marauder fährt die ersten ca.5 km.einwandfrei und dann läßt die Motorrkraft wenn es bergauf geht und auf der geraden schlagartig nach und ich muß mit den 2 Gang fahren manchmal zieht sie auch wieder richtig durch. Es ist normal Benzin vorgeschrieben, aber ich tanke Super weil ein normal Benzin nur noch in CZ zu bekommen ist. Wer könnte mir Sagen woran das liegen könnte.

Gruß aus dem Bayerischen-Wald

der bremser

...zur Frage

Wo kann ich Benzin „alt“ (ca. 4 Monate) gegen neues Benzin tauschen?

Immer wieder lese ich hier, dass Ratschläge gegeben werden, weil das Benzin über die Wintersaison seine „Zündfreudigkeit“ verliert. ---- Sollte ich daran denken mir einen unterirdischen Tank mit einer „Umrührfunktion“ zu bauen?

Mal im Ernst: Wenn das Benzin 10 Jahre steht, könnte ich mir das vielleicht vorstellen, aber bei wenigen Monaten eigentlich nicht. Ist das Benzin so viel schlechter geworden? Früher hatte ich immer ein oder zwei Reservekanister mit Benzin stehen. Die standen schon mal 5 Jahre. Dann in den leeren Tank und das Motorrad/Auto ist trotzdem ohne Probleme angesprungen. Ich selber bin aus den „bekannten Gründen“ vor nicht langer Zeit fast ein Jahr nicht mit dem Motorrad gefahren. Der Tank war halb voll und das Motorrad stand „unangetastet“ fast ein Jahr in der Garage. Nachdem die Batterie geladen wurde, sprang sie sofort an. ---

Ich habe zwar schon die „schaurigsten Geschichten“ über „veraltetes Benzin“ gelesen, aber weder selber noch irgendjemand in meinem Bekanntenkreis hat so etwas je erlebt. Immerhin blicke ich auf eine über 50 jährige Motorraderfahrung zurück. Mich würde mal interessieren, wer wirklich mit „veraltetem Benzin“ seine Erfahrung gemacht hat. Nicht vom „Hören-sagen“, sondern „erlebt“. --- Ich werde dann wöchentlich mit einem „Quirl“ im Tank das Benzin umrühren. ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?