Welches Spray für Elektrik gegen Nässe könnt Ihr mir Empfehlen ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich nehme einfach normales Fließfett, und tunk die Stecker und Kupplung rein, da gabs bei mir noch nie Probleme mit Übergangswiederständen, oder Korrosion an den Kontakten.

Ich würde es mal mit Balistol versuchen...es ist ein Waffenoel, dass Feuchtigkeit verdrängt. Es ist auch sonst sehr vielseitig einsetzbar. Aber aufpassen beim Kauf, es gibt eins ,dass sich mit Wasser vermischt. Gruß Klaus

Ich hab' in meinem ganzen Leben noch keine elektrischen Verbindungen am Motorrad gegen Nässe eingesprüht, eingefettet oder sonst was und halte das auch für überflüssig bzw. den falschen Weg. Stecker trocken legen, Kontakte reinigen und dann ggf. so verlegen, das evtl. eintretende Feuchtigkeit auch wieder ablaufen kann. Und vor allem nicht mit dem Hochdruckreiniger drauf rumwurschteln.

Von Rivolta gibt es sehr gute Sprays für die Elektrik. Mit dem falschen Spray kannst du deine Elektronik zerstören weil sie leitend sind.

Ein optimaler Schutz für Motorradelektrik und Motorradelektronik (Steckverbinder, Kontakte, Batteriepole...) vor Wasser, Nässe und Feuchtigkeit ist ein Feuchtigkeitsschutzspray der Marke http://www.liqui-tech.de . Es ist wie ein Art Flüssigisolierung, die in wirklich alle Ritzen dringt. Ich behandle eigentlich alle elektrischen Komponenten, die Feuchtigkeit ausgesetzt sind, an Auto, Motorrad und Fahrrad mit diesem Spray. Dieser Schutzfilm wirkt auch als Korrosionsschutz. Wo kein Strom fließt - kommt auch kein Wasser durch.

Mein Favorit: WD-40

Was möchtest Du wissen?