Welches Öl für eine Intruder 750 Bj. 1999?

4 Antworten

Hmm, denke mal wenn der Hersteller 10W 50 vorschreibt hat das auch seinen Grund, die 10 damit bestimmte Lager nach dem Anlassen schnell mit Öl versorgt werden, die 50 deuten daraufhin, dass der Motor eventuell sehr heiss wird. Würde mich an die 10W 50 halten und das Öl woanders kaufen (falls es das bei Louis nicht gibt), achte aber auf die JASO MA - Norm wegen der Kupplung ( siehe Endurist)

51

Super erklärt! -- Gruß Bonny

0

Wenn Du Dich zwischen den beiden Ölen bei Louis entscheiden möchtest, nimm das 20W-50. Grundsätzlich gehen beide. Nur mineralisches sollte es sein, da die Kupplung sonst rutscht (sind die ja). Warum bei dem 20W-50 „für BMW Motorräder“ steht, weis ich nicht. Beide Erklärungen zu den Ölen sind gleich. Die Zusätze sind auch gleich. Vielleicht kann es mir mal jemand erklären. Sei also froh, dass Du auch eine „japanische BMW-Harley“ fährst. Die ist pflegeleichter und fährt auch mit „Salatöl“. ;-) Gruß Bonny

Jetzt komme ich nachdem ich eben aus der Garage komme ins grübeln: Vor einiger Zeit habe ich eine etwas größere Menge mineralisches Öl von "Castrol" preiswert eingekauft. Das habe ich auf mehrere Kanister verteilt. Bin mir (fast) sicher, es war 10W50. Die Kanister sind aber mit 20W50 beschriftet. --- Die sind nun alle und ich möchte demnächst wieder einen Ölwechsel machen. Bei den "Großen" gibt es kein 10W50 (mehr?). Entweder ich fange langsam an zu verblöden und habe immer 20W50 eingefüllt in dem Glauben das es 10W50 ist, oder es gibt kein mineralisches Öl 10W50 bei den "Großen" mehr. --- OK, nehme ich 20W50. Habe ich auch schon mal gehabt. Nur warum steht in der Bezeichnung "für BMW Motorräder"? Ist das etwas besonderes? Da muss ich dem Fragesteller Recht geben. 10W50 steht im Handbuch, gibt es nicht und das 20W50 ist "speziell" für BMW. --- Nehme ich aber trotzdem (grins). Gruß Bonny

31

Vielleicht kaufen BMW Fahrer nur Öl, wenn drauf steht, "für BMW Motorräder" ;-)

2

Wildstar oder Intruder?

Ein servus an die Community,hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung weiter helfen! es soll meine erste Chopper werden,hab da jetzt zwei in die engere Auswahl genommen: eine schwarze Wildstar bj 2003 mit 35000km um 7500.- und eine rot/weiße 1500 Intruder bj 1999 mit 55000km um 5500.-
beide sind ohne Umbauten und stehen beim Händler kann man die beiden Bikes eigentlich vergleichen,oder sind sie grundverschieden...und die 55000km irritieren mich auch a bisserl,oder stellen die kein Problem dar?

falls jemand Erfahrung mit den beiden hat,wäre für ein paar plus/minus Punkte dankbar

Grüße aus Tirol

...zur Frage

Vorschläge für guten Roller ( 50 ccm ) für höchstens 1.500 €

Frage steht schon oben ;)

danke :)

...zur Frage

Service bei einem Motorrad?

Hallo, ich bin seit kurzen Besitzer einer Kawasaki GPZ500S von 1995. Habe sie bei einem Kawasaki-Händler gekauft. Jedoch meinte dieser, dass ein kompletter Kundendienst in 1.000 - 2.000 km gemacht werden sollte. Nun ist meine Frage was gehört den alles dazu? Ich bin vom Beruf Kfz mechatroniker daher wird der selbstverständlich selber gemacht da es auch kein Serviceheft vom Vorbesitzer gibt.

Ich hätte jetzt spontan an Ölwechsel (10w-40?) + Ölfilter, neuer Luftfilter, neue Zündkerzen, neue Bremsflüssigkeit, neues Kühlmittel und mal ordentlich die Kette reinigen / schmieren gedacht. Müsste sonst noch irgendwas gemacht werden? Kenne mich leider nur mitn Auto aus und weiß daher nicht was sonst noch so fällig wäre. Achja sie hat im Moment 28.500 km drauf. Wann müsste man eigentlich die Kette wechseln? Gibt es da so einen Punkt wo man sagt, weg damit?

Achja, kleine Frage noch nebenbei, die Kette ist im Moment laut Handbuch straff genug (35-45mm), jedoch '' Scheuert'' sie auf die strebe / den Rahmen zwischen der Kette die zum Rad geht. Kann das leider nur im Stand feststellen während der Fahrt höre ich die Kette nur oder ist das normal?

...zur Frage

Welches Fett/Öl zum Schmieren von Hebeln und Fußrasten?

Hallo liebe Motorrad-Community,

bis jetzt habe ich zum Fetten/Schmieren von Schlössern (Zündschloss, Tankschloss, Sitzbankschloss), den Fußrasten, dem Seitenständer und dem Gas-/Kupplungshebel immer WD-40 genommen. Das ist ja in jedem Haushalt als Universalölspray bekannt. Nun habe ich aber öfters gelesen, dass WD-40 gar nicht zum Fetten und Schmieren geeignet ist, da es 80% Petrolether enthält und WD-40 sogar fettLÖSEND ist.. Nun meine Frage: Welches andere Öl/Fett sollte ich denn für die oben genannten Bauteile verwenden? Ballistol? Silikonfett? Teflonspray? Öl auf Molibdänbasis? Schweres Wälzlagerfett? Leichtes Wälzlagerfett? Ich blicke leider nicht mehr so ganz durch, sicher ist wohl nur, dass WD-40 definitiv zum Reinigen und Entfetten gedacht ist.

Meine zweite Frage: Leider habe ich die Kettenpflege etwas verschlafen und sie ist nun extrem voll von altem Fett und Dreck. Habe bereits drei Waschgänge mit Kettenreiniger von S100 und einer Kettenbürste und dem Gartenschlauch (kein Hochdruckreiniger habe ich gelesen) hinter mir, doch sie ist immer noch relativ dreckig. Kann ich zum Kettenreinigen WD-40 benutzen? Hier habe ich nämlich auch alles gelesen, von "Ja na klar, das funktioniert super" bis "Keinesfalls, es zerstört die O- und X-Ringe und du riskierst einen Kettenriss"..

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar! :)

...zur Frage

Gibt es spezielle Unterschiede zwischen der KTM EXC 350 und der 500?

Ich wollte mir eine EXC kaufen nur weiß ich die Unterschiede zwischen allen Modellen nicht. Eigentlich wollte ich mir die 500 EXC kaufen nur hab ich mal gelesen das sie ein reines Wettkampf Motorrad ist, obwohl ich 50% Offroad und 50% Straße fahren wollte. Also welche wäre für mich besser geeignet?

...zur Frage

tanken

Hey, Hab eine aprilia sx 50 bj. 09 und in der gebrauchsanweisung steht ich soll bleifreien benzin tanken.... Was für ein benzin wäre das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?