Welches Motorrad war die erste Zweizylinder-Enduro?

1 Antwort

Hätte da noch einen Exoten, Bj. 1942 Stückzahl 1100, allerdings Militaria und die mit eingerechnet, könnte es noch viel weiter, so um 1900 zurückgehen.

tja, wer ist wohl der Hersteller? - (Zweizylinder-Enduro, erstes Modell)

BMW ?

0

Wird es jemals wieder das gleiche sein?

Hallo zusammen! Vor gut 4 Monaten hatte ich leider einen Motorradunfall im Schwarzwald, wobei ich mir das Schlüsselbein 5 mal und 4 Rippen gebrochen habe. Gehirnerschütterung und diverse Prellungen durften natürlich nicht fehlen. Kurz nach dem Unfall wusste ich einige Wochen nicht was passiert war und da es leider auch keine Zeugen gab, konnte mir niemand so recht sagen was passiert war ausser, das ich selbst Schuld bin. Ich musste Tag für Tag an den Unfall Denken. Eines Tages als ich wiedermal meine Gedanken kurz vor dem Sturz hatte, kahm mir alles wieder in den Sinn. Während ich zulange auf den Tacho schaute (warum auch immer) sah ich eine Kurve natürlich nicht auf mich zukommen und bin, wie es auch nicht anderst kommen konnte, von der Strasse abgekommen. Dabei prallte das Motorrad in einen Abwasserschacht (weiss leider nicht was es genau war) und ich absolvierte einen grandiosen Kunstflug zurück auf die Strasse. Das ich nur über die Strasse gerutscht bin und nirgends reingedonnert bin, war glaube ich das grösste Glück, welches ich jemals hatte. (Motorrad Totalschaden)

Vor dem Unfall bin ich mit der grössten Leidenschaft, Motorrad gefahren. Wann ich nur konnte setzte ich mich auf meine Maschine, es gab für mich nichts schöneres. Nach dem Unfall kahm für mich natürlich die grosse Frage aller Fragen, wirst du wieder fahren? Nur zu gerne würde ich wieder aufs Motorrad steigen, aber ich stelle mir Tag für Tag die Frage ob es jemals das gleiche sein wird, wie vor dem Unfall. und vorallem ob die Angst mitfahren wird oder ob ich diese wieder verlieren werde. Die Tatsache das mir natürlich alle in meiner Familie und im Freundeskreis sagten wie gefährlich das Motorradfahren sei, macht es mir nicht viel leichter. Ich bin froh das ich einen super Chirurgen erwischt habe, welcher fast alles wieder so hinbekommen hat, wie die Natur das einmal gedacht hatte. Leider bin ich da es jetzt Winter ist, nichtmehr dazu gekommen einmal eine Runde zu drehen. Es nimmt mich wirklich brennend Wunder, wie es sein wird, dass erste mal wieder auf einem Motorrad zu sitzen. Aber das muss wohl bis nächstes Jahr warten.

Ich hoffe jemand kann mir von seinen Erfahrungen mit einem Unfall erzählen und mir hoffentlich, mit ein paar Tipps, einwenig Mut machen.

...zur Frage

Standrohr

hallo Community,

habe im Frühjahr dieses Jahres an meiner GS 500 das linke Standrohr gewechselt. Heute habe ich mein Moped zum Kundendienst gebracht. Der Mechaniker hat es sich gleich außen rum angesehen und festgestellt, dass das linke Standrohr bereits wieder einen Steinschlag hat.

Kennt jemand eine Methode, das zu vermeiden?

Früher hatten die Motorräder eine Art Gummietüllte drüber. Gibt es so was heute noch?

Besten Dank im Voraus, Fritz

...zur Frage

Kreidler Enduro 125 DD Elektrikproblem?

Hallo, ich weiß auch nicht, was in letzter Zeit mit der Karre los ist... Die Batterie war auf einmal leer, wo ich sie starten wollte. Den Tag zuvor funktionierte noch alles wunderbar.. bis heute..

Meine erste Vermutung war, dass die Batterie den Geist aufgegeben hat, darum habe ich eine andere angeschlossen.. Jetzt das Problem: Es kommt weder Tachobeleuchtung, noch Licht.. Es funktioniert GARNICHTS.....

Das komische an der ganzen Geschichte ist: sobald ich die neue Batterie dran hatte, ging sofort, ohne die Zündung an zu haben, der Anlasser los.. Also sie wollte direkt starten.. Der Schlüssel war nicht mal in der Nähe des Motorrades.. Ich weiß nicht mehr weiter.. Anschieben lässt sie sich auch nicht.. An was kann das liegen? Am Kabelbaum? Ist irgendwas mit der Zündung? Sicherung durch?

Danke schon mal im Vorraus!! Jeder Tipp ist sehr hilfreich!!!!

...zur Frage

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

Enduro Reifen für GSX 750

Ich möchte meine Suzi GSX 750 Bj. '99, in eine Art Triumph Scrambler umbauen. Hat jemand Tips für den Reifenumnau, Freigaben und ähnliches?

...zur Frage

Enduro für kleines Geld

hallo :) da das Wetter wieder besser wird und ich im Okt. Letztes Jahr mein Schein gemacht habe spiele ich jetzt mit dem Gedanken mir eine Enduro zu kaufen... Das große Problem ist das ich Student bin und die Kohle nicht auf Bäumen wächst :D mein Konto erlaubt mir ca. 1200€ plus minus paar zerquetschte minus natürlich gerne ^^ habt ihr mir da nen Vorschlag oder möcht sogar jemand seine Maschine Verkaufen? da es wie gesagt meine erste wird muss sie nicht schön und makel los sein, nur fahren sollte sie ^^

vielen dank für eure hilfe MüKO

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?