Welches Motorrad könnt ihr mir (zierlichen Person) empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Mir fallen da noch die F650 von BMW ein (Bj.2000 - 2007). Die gab es mit verschiedenen Sitzhöhen ab 750mm. Sind daher sehr beliebt bei Frauen und auch einfach zu fahren. Ein Einzylinde rmit 50PS der viel fahrspass bereitet und das mit einem Verbrauch < 4l/100Km. Gibt es auch mit ABS, was als Anfänger den einen oder anderen Sturz vermeiden kann. Allerdings auch Gebraucht nicht gerade ein "Schnäppchen".

Kawasaki zl eliminator 600 b. Ist bis ´97 gebaut worden. Gute gibts für 2000€.Sitzhöhe 72 cm - 200 Kg sind auf Grund der niederigen Bauhöhe auch für nicht so große Menschen leicht zu rangieren. 61 PS. 4 Zylinder/16 Ventile. Motor lebt ewig. Fahrwerk verzeiht auch fehler vom ungeübten Fahrer. Bei den neuen Modellen kenn ich mich nicht so aus.Gruß René

Am besten einen Chopper , man sitzt tief und du bekommst die Füsse immer auf den Boden . Welchen , kann man eigentlich so nicht sagen , kommt auch auf deinen Geschmack und Geldbeutel an . Einfach mal mehrere Probesitzen .

die Jamaha XJ hat eine niedrigere Sitzhöhe wie die anderen ist aber mit 78cm immer noch sehr hoch

http://www.yamaha-motor.de/products/motorcycles/xj_series/xj6-abs.jsp?view=techspecs

man kann aber noch 4cm tiefer legen, und 4cm ab polstern geht auch noch.

ich würde mal in einem Laden gehen und Probezitzen machen.

oder kaufe eine Chopper die ist niedrig

ach noch was, die von der Fahrschule haben ja Auch ein Motorrad, sonnst wäre es ja nicht die Fahrschule :)

da bekommst du doch schon den ersten Eindruck von der Sitzhöhe. da kannst du den doch dann fragen was für eine Sitzhöhe es hat, dann hast du ja schon mal einen Anhaltspunkt

0

Warte mal ab, was sie Dir in der Fahrschule anbieten. Chopper sind am idealsten, weil Du immer die Füße am Boden hast. Viele Motorräder kann man auch 4-5 cm niedriger machen. Da müsstest Du beim Händler nachfragen. An Deiner Stelle würde ich erst mal mit dem Führerschein anfangen und schauen, wie sicher Du mit einem Moped bist und wie Du damit klar kommst. Ich persönlich brauche beide Füße auf dem Boden, als Sicherheit und um die Maschine halten zu können. Good luck catwoman

Zwar weiss ich nicht, wie streng Du den Begriff "Motorrad" auslegst, aber vielleicht solltest Du Dir auch mal einen Maxiroller ansehen.

Darauf sitzt Du sehr bequem, kommst gut auf den Boden und da der Schwerpunkt niedrig liegt, ist das Teil auch relativ leicht zu halten und zu rangieren.

Die Dinger laufen leicht 150 km/h, haben reichlich Stauraum und sind sehr handlich.

Neben den erwähnten Choppern, gibt es z.B. die Suzuki GS500, ein zierliches Naked-Bike.

Setze Dich bei den verschiedenen Händlern auf die Maschinen (vorher fragen), denn eine algemein gültige Antwort gibt es hierzu leider nicht. Wichtig ist, das du dich schon bei der Sitzprobe wohl drauf fühlst. Und viele Modell die scheinbar zu hoch sind kann man niedriger setzen, z.B. durch Durchschieben der Gabelrohre, aber das sollte dir ein Händler erklären können, welche Möglichkeiten bestehen.

Hallo !

Fang erst mal mit den Schein an , dann hast du eher ein Eindruck was dir gefällt , dann rum kuken und probesitzen !

Du bist ca so groß wie meine Cosiene und die fährt seit jahren eine 1100 gsxr und kommt gerade so mit den Zehen an den Teer , aber gut klar damit !!

Also keine Möglichkeit / Mopet aus lassen !

Viel Erfolg

Zwar weiss ich nicht, wie streng Du den Begriff "Motorrad" auslegst, aber vielleicht solltest Du Dir auch mal einen Maxiroller ansehen.

Darauf sitzt Du bequem, er lässt sich wegen des tiefen Schwerpunkts gut halten und rangieren und reichlich Stauraum hast Du auch.

Die Dinger laufen locker 150 km/h und sind sehr handlich.

Sitz doch einfach mal Probe darauf!

(Der erste Text war plötzlich verschwunden und nach erneuter Eingabe ebenso plötzlich wieder da)

Aprilia 500 - (Motorrad, Führerschein)

ich wuerde dir ne savage empfehlen der einzylinder ist echt klasse fuer zierliche anfaenger, ist in zuverlaessiges mopped das gut zu haendeln ist. ausserdem ist die sitzhoehe ziemlich niedrig

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. HAbe nun eine gewisse Auswahl und werde mal in einigen Läden gezielt schauen.

Fragen nach Motorrädern für "Nicht-So-Große" werden hier immer wieder gestellt.

Da müßte doch schon Einiges zu finden sein!

Also: Mir gefällt die MT03 ja ausgesprochen gut: http://www.1000ps.de/forum.asp?thema_id=1612644&alle=1

Klein und fein - MT03 - (Motorrad, Führerschein)

da ist aber die Sitzhöhe mit 80cm höher wie die bei der XJ

http://www.yamaha-motor.de/products/motorcycles/mt_serie/MT-03.jsp?view=techspecs

0
@enigmaenomine

Servus Nicole.

Wir haben eine MT03 im Laden stehen. Ist ein echt lecker Teil. Die Maße sollte man sich in Natura ansehen. Durch den Sitz ist die MT03 ggf. auch für Kleinere geeignet.

0
@Spider

ich habe so eine ja auch schon gesehen.

wie gesagt jeder sollte selbst eine Sitzprobe machen :)

was ist denn für dich klein ? ich zb. bin ja 176cm groß und komme gerade so mit den Füßen auf dem Boden. nur die Betreffende Person ist ja 158cm groß

0
@enigmaenomine

Ich komme auf meinem Tiger grad' mal mit den Seiten der großen Zehen auf den Boden - oder mit einem Ballen der großen Zehe links oder rechts. Bin 1,83m groß.

Macht mir nichts aus, ich bin ja Motorrad- Fahrer und nicht Motorrad- Steher.

Wahrscheinlich fahre ich deßhalb immer so weit / lang, weil ich das Anhalten scheue? (zwinker)

0
@Spider

es gibt aber Situationen, da ist es besser man kommt mit beiden Füßen auf den Boden. Viele sehen das genauso.

0
@enigmaenomine

Schon klar. Ich stehe mit beiden Beinen im Leben, oder wie das heißt.

Bis man richtig sicher mit / auf Motorrädern allgemein ist, sollte schon sicherer Stand (im Stand) gewährleistet sein.

Eine Motorradmesse, wo viele Hersteller vertreten sind, wäre zum "umeinanderprobieren" sicher die beste Gelegenheit.

"Probieren geht über studieren" !!

0

Was möchtest Du wissen?