Welches Motorrad für einen Einsteiger und welche Merkmale haben die verschiedenen Motorräder?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So, hier eine kleine Antwort, in der Hoffnung dass er dann ruhig ist, und es nicht noch weiter geht.

Supermotos = Ursprünglich umgebaute Enduros, also haben Sie geringfügige Geländeeigenschaften, fürn Feldweg oder so, aber nie wie ne Enduro - da Straßenreifen, ganz andere Federung etc.

_______________

So, Sportler oder Supermoto?
Ja was willst du denn mit dem Bike machen ist die Frage?

Die Sportler gehen eher Richting Schulhof posieren, 50ccm Roller abziehen (wie mich) und 15 km/h mehr Vmax als die 125er Sumos.

Sumos ... mit denen erreichst du zwar keine Endgeschwindigkeiten wie auf ner Sportler (125er und Geschwindigkeit ... hahaha.) aber die Sumo kannste halt doch nochn bisschen besser aufm Feldweg oder Herbstlaub bewegen als ne Supersportler = mehr Freiheiten, z.B wenn du mit der Sumo ma keinen Bock aufm kleinen Stau hast, und viel Gegenverkehr ist, dann fährste aufm Fahrradweg und an allen vorbei, mit der Sportler schaut das irgendwie gestörter aus. ;P

Ein Einsteigerbike unter den 125ern gibts ned, da es alles 125er sind = keine wird dir unterm Arsch wegflitzen..

_____________

Naja... 2T oder 4T ist die Frage die die 125er Fetischisten spaltet, lieber nicht ansprechen, aber so getan so geantwortet:

4T: Fahren mit normalen Benzin, leise, kein "Geruch", weniger Wartung benötigt, sparsam, werden noch hergestellt = Neu erhältlich

2T: Brauchen ein Gemisch, laut, ein sehr... besonderer .. Duft - den viele mögen, mehr Wartung, nur mehr Gebraucht erhältlich, Besserer ANZUG!, und bei manchen noch etwas mehr Vmax, aber eher nur so 5-10 km/h,

Bitte kein Streit, konstruktive Antworten und etwas mehr Respekt, das hier ist die Motorradelite ..

1

Mensch war doch alles nur ein kleiner Spaß ;) Ich versuche mich natürlich ab sofort der Elite unterzuordnen und die Antworten so gut wie möglich entgegen zu nehmen, von daher danke dir!

1
19
@LeXeD

Achja noch kurz was dazu, SuMos sind Kurvenjäger, die ziehen rum wie die Frohe Botschaft am Wochenende.

0

LeXeD Wissen macht ah,

also nicht A a. Erstmal scheinen A1 125er Supermotos zu sein, wie Puppen kleine Kinder darstellen, z.B. a Negerpüpp… ups darf mer etz nimmer sagen, ABER BATTERIE ZUM AKKU, des ist erlaubt.

Goggle mal unter Supermoto, da erklärn sie dir den Sport.

Viertakter / Zweitakter. A1 Zweitakter werden, wenn überhaupt, heute nicht mehr hergestellt und Halt, KTM EXC und ähnliche darfst Du mit A1, noch A2 fahren, da zu stark und zu leicht und die sind nur für den Wettbewerb. Was hamwer noch? Mach deinen Schein, dann Probe sitzen und fahren, fahren lernen, den A2 erwerben noch mehr lernen und abwägen, was Du letzten Endes willst.

Grüßle

ah nowas, ihr dürft so tolle Mobbedln fahren, man könnte fast neidisch werden ;-)

1

Tja, wer früh anfängt hat lange genug Zeit sich mit der ganzen Sache auseinander zu setzen und lernt stetig Neues ;P

Danke für den Beitrag

0

Ich würde mal glatt behaupten das es keine "anfängermaschine" gibt, da alle die du fahren darfst eh maximal nur 15 ps haben dürfen. Von daher sind eigentlich nur deinen optischen vorlieben nachzugehen oder vllt noch ob du dir die möglichkeit offen halten willst mal im gelände zu fahren, wobei "im wald fahren" verboten ist. Guck doch mal bei wikipedia nach motorrad, da findet man alles relevante zu den unterschiedlichen bauarten.

Klackern im unteren bis mittleren Drehzahlbereich - Ventile?

Hallo, liebe Gemeinde.

Hab meine Bandit 600 heute angemeldet, weil ichs einfach nicht lasse konnte. Bin vorher mal ne gute halbe Stunde bei dem kalten (aber trockenen!) Wetter gefahren. Mir fiel auf, dass die Maschine recht laut klackert im unteren bis Mittleren Drehzahlbereich. Wenn ich mit 4000 U/min dahintuckere, dann ist es noch deutlich hörbar. Mir ist bewusst, dass die Bandit an sich einen recht hörbaren Motor hat. Dachte zwischendurch mal, dass das klackern von den Amaturen kommt, wars aber nicht. Letztendlich hab ich mal einen langen Schraubenzieher ans Ohr gehalten und mal den Motor "abgetastet". Kommt eindeutig von der Zylinderkopfgegend. Der Vorbesitzer hatte die Maschine mit 17 tkm gekauft, und mit 29,5 tkm an mich verkauft. Somit war er für die 24000er Inspektion mit Ventilspiel einstellen zuständig. Er sagte mir aber, dass er alles immer selbst gemacht hat und die Ventile nicht eingestellt wurden. Ist es jetzt arg schlimm, wenn ich noch ein paar hundert km draufpacke und das erst auf Saisonbeginn machen lasse? Ich fahr ja nur mal ab und zu bei Schönwetter, bei dieser Jahreszeit. Wenn, dann hätte ich Kundendienst im Frühjahr auch noch dazugemacht. Soweit ich weiß, deutet ein klackern doch auf ein zu großes Ventilspiel hin und somit auf einen höheren Verschleiß. Ist dieser extrem hoch? Bald steht am Auto noch was an, das ist mir vorerst wichtiger. Sonst wirds zu kostenintensiv für mich. Als (fast ausgelernter (Azubi) kann man nicht grad mit Geld um sich werfen ;-)

EDIT: Die Maschine ist mit 34 PS eingetragen. Hab vorher mal kräftig das Gas gedrückt und bin locker auf 180 km/h gekommen, bevors mir zu schnell wurde. Man müsste nicht überrascht sein, wenn man nachschaut und keine Drosselblenden da sind, oder? Hätte, im Frühjahr so oder so auf 48 PS "gedrosselt". Momentan macht es den Anschein, als wären das offene 80 PS? Ein Kumpel hat eine Bandit desselben Typs und kommt mit seiner Drossel auf "nur" gute 160 Sachen. Von dem her ist es glaub ich berechtigt, wenn ich die PS Zahl im Fahrzeugschein anzweifle!

...zur Frage

Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Motoren?

Guten Abend erstmal

Ihr hört auch mal wieder was von mir :) Heute habe ich mich mit einem Freund über verschiedene Motorräder unterhalten, die wir gut finden und die uns für unser Projekt A2, was dann bald startet, ins Auge gefallen sind. Dabei sind uns bei der Technik die Unterschiede bei der Zylinderanzahl aufgefallen, und wir haben uns gefragt, warum diese von den Herstellern gemacht werden. Beispielhaft ausgewählt:

1) KTM Duke 690 R: 1-Zylinder, 50 kW

2) Yamaha MT-07: 2-Zylinder, 55 kW

3) Kawasaki Z800e: 4-Zylinder-Reihenmotor, 70 kW

Ich würde mich freuen, wenn ihr uns da weiterhelfen könnt, bevor wir sie in einiger Zeit nach bestandenem Führerschein "erfahren" können. Gruß und schönen Abend ;)

...zur Frage

Hallo ich hätte eine Frage zu den 125er?

Hallo Zusammen,

Ich mache bald meinen A1 (125 kubik) Führerschein und wollte mir danach di Mz 125 Sm kaufen doch bin ich mir nicht sicher ob das so eine gute Idee ist, da sie schon 40000 km hat und ich nicht richtig weiß ob das noch akzeptabel ist. Hierzu wollte ich dann fragen wie ihr es findet wenn man eine 125er mit 40000 km kauft da das wie ich denke etwas viel sind. (Außerdem ist es sehr schwer eine Super Motor für mich zu finden da ich grade mal eine Schritthöhe von 80cm habe, deshalb wäre ich sehr für diese, falls ihr noch andere Ideen für kleine supermoto hättet könnt ihr das mir gerne auch schreiben)

Vielen Dank für eure Antworten.

LG Maxi E.

...zur Frage

Yamaha FZS600 Fazer?

Ich wollte mal fragen ob jemand von euch schon Erfahrungen mit dieser Maschiene gesammelt hat? Ich wollte mir sie als A2 Maschiene zulegen. Baujahr ab 2002 und so um die 20k Kilometer. Ist sie sehr anfällig für irgendwelche Probleme und/oder ist komplett abzuraten. Wenn ihr noch andere Vorschläge für gute und pflegeleichte A2 Motorräder im Preissegment bis 3000€ hättet immer her damit!

MfG Clemens

...zur Frage

Yamah yrb125 Kilometerstand zu viel zum kaufen?

Hallo, also Folgendes...

Ich mach demnächst meinen a1 Führerschein und schaue mich schon nach einer geeigneten Maschine um. Da ich nicht die Größte bin (1,67) und nicht allzu viel Kraft hergeben kann, kann ich keine Maschine fahren die 140 Kilo wiegt und eine größere Sitzhöhe als ca. 85 cm hat. Und da die Maschine auch nach etwas aussehen muss kommt für mich kaum eine andere als die Yamaha ybr 125 in Frage. Ich hab auch ein hübsches Teil in meiner Nähe gefunden, allerdings bin ich seehhrrr unerfahren was Motorräder und Co angeht 😅.

Meine Frage ist also ob ein Kilometerstand von 23.380 zu viel ist(Erstzulassung 2006)? Wie viel fahren die Teile bei guter Führung ?und ab wann kann man die gebraucht kaufen ohne zu befürchten dass die bald auseinander fallen?

LG und danke im voraus ~viviane

...zur Frage

Wieviel Leistung beim Motorrad empfehlt ihr einem Einsteiger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?