Welches Motorrad bis 48 PS?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die BMW F 650 ist schon ein sehr geeignetes Motorrad. In die selbe Richtung zielen - mit anderer Motorcharakteristik die Suzuki SV 650, siehe auch http://www.svrider.com/forum/ ,

oder die Kawasaki Versys 650.

Hast Du schon mal an die Honda Transalp 650gedacht?

Alles Maschinen zum Touren mit aufrechter Haltung, gutmütig, aber flott und sehr handlich. Eine Sitzprobe läßt sich nicht vermeiden, ob Du Dich auf den Motorrädern wohl fühlst.

Viel Erfolg.

Danke für die Antwort. An die Suzuki SV 650 hab ich auch schon gedacht, besonders als Naked Bike würde mir die schon zusagen. Müsste halt wie alle 3 gedrosselt werden. Die Kawasaki liegt etwas über meinem preislichen Limit, da ist das Angebot in meiner Umgebung auch eher mau. Die Honda wäre auch nicht schlecht, ist aber um einiges schwerer und höher als die BMW.

0
@mg321

Hey - vielen Dank für's Sternderl :-) .

Ja dann, die Drosselung macht sich bei dieser Motorgattung nicht so arg negativ bemerkbar. Schlimmer ist, wenn die Leistung gut halbiert werden muss - ganz schlecht. Vor allem, wenn das über den Gasanschlag geschieht...

Nicht umsonst sind viele Fahrer von der SV überzeugt. Der Motor ist relativ "unscheinbar", aber in der Summe aller 'Lebenslagen' von Bummeln bis Beschleunigen dennoch begeisternd. Aber das wirst Du ja erst herausfinden,  n a c h d e m  Du eine (SV) Probe gefahren bist ;-) .

Viel Glück und alles Gute, Stefan

0

Warum ziehst dir nicht deine schönen Anzug an, machst ein wichtiges Gesicht und suchst paar Händler auf, nimmst auf verschiedene Modelle
platz und dann merkst schon, wo Du dich wohl fühlen könntest.

Das könnte sogar ein Chopper oder ein Sportler sein. Vielleicht hat er auch was Gebrauchtes zu einem guten Preis und wenn Du das Scheinchen in der Tasche hast, Probefahren.

Grüßle

Erstmal danke für die Antwort. Probesitzen auf verschiedenen Modellen wär schonmal eine Idee, allein um zu sehen, wie es sich auf nem Naked Bike, ner Chopper usw. sitzt. Muss ich halt schauen, wie es den Händlern passt, wenn da so ein Jungspund kommt und will auf ihren teuren Maschinen Platz nehmen. Mit Gebrauchten beim Händler ging es, jedenfalls bei den Händlern in meiner Nähe, ab Baujahr 2005 und 3500€ los, für mein Budget also zu teuer. Auf die Frage bei einem Händler, ob auch ab und zu ne GS 500 zum Kauf angeboten wird hieß es nur: "Ne GS 500 !? Sowas altes hatten wir schon seit 5 Jahren nicht mehr".

1
@mg321

Also Du musst dich wirklich nicht scheuen, denn gerade die A2 Generation wird doch massiv umworben und Händler leben vom Verkauf der vielen neuen A2 Modelle. Die sind schon zuvorkommend und ich sag dir was.

Als ich vor zehn Jahren meine XJR1300 gekauft habe und dem Händler sagte, muss noch was sparen, werde sie mir zu Weihnachten schenken, meine er Moment, Angebot: ich mache ne Tageszulassung, dann kostet sie nicht mehr 10.999,00€, sondern 8599€ und für den Rest machen wir eine Ratenzahlung von 50€ und nach vier Jahren den Rest bar.

Bumm, das hatte gesessen. Ich schlug 150€ vor und nach drei Tagen fuhr ich sie vom Hof, nie bereut. Wie gesagt, nur zum anschauen stehen die nicht am Hof und dass Du kein Neufahrzeug kaufen willst, musst Du ihnen ja nicht auf die Nase binden. Manche bieten dir einen Zuschuss zum Schein oder ähnliches. Geh ohne Scheu hin, vielleicht auch mit Vater. gehs an.

3
@Nachbrenner

Ach und noch was, weil gerade ein depperter Kommentar auf
die MZ Frage rein kam.

Als ich nach 30 Jahren den Wiedereinstieg plante, kannte
ich kaum Modelle, bin zu Harley, BMW Honda und MZ und nur der MZ Händler war muffig, reagiert gereizt auf meine Frage zur 1000er klatschte ein Prospekt auf den Tresen und das war es schon.

Ob der für MZ symptomatisch war, keine Ahnung, nur MZ ist heute zum dritten mal Pleite, wohl endgültig und wenn die Wartung
genauso muffelig ausgeführt wird… hängt schließlich mein Leben von ab. :-I

https://www.motorradfrage.net/frage/warum-ist-mz-pleite-bzw-warum-wird-keine-mz-mehr-hergestellt?foundIn=notification-center#comment-260974

3
@mg321

Wenn der Vater mitkommt steht einer Probefahrt meist nichts mehr im Wege.

3

Ich persönlich fahre die Honda NC 700 X (wurde nur 2012/2013 gebaut), eine Crossover (Mischung zwischen Enduro und Naked Bike), 48 PS, aber super spritzig. Mein Modell hat DCT (dadurch teurer), wiegt 228 kg. Automatik fahren ist einfach nur geil! Man hat sich super schnell daran gewöhnt. Schau sie Dir mal an.

Hallo ich hab den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Was würded Ihr als erstes Bike empfehlen Cruiser oder Sportler?

Hallo ich hab frisch den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Ich hab ein Budget von 2000-3000€ für mein erstes Bike eingeplant. Bin mir allerdings unsicher was für ein Bike ich nehmen soll: Bin zwischen einer Honda Shadow 600(39PS) und einer Honda Hornet 600 (48PS) oder ähnliches( Suzuki Bandit, Kawasaki Er6N etc.) hin und her gerissen. Auf der einen Seite finde ich das geblubber der Shadow sehr geil und auch das cruisen auf ihr würde mir sicherlich gefallen (dieses Easy Rider feeling). Auf der anderen Seite hab ich auch schon während der Fahrschule gemerkt, dass ich gerne Kurven fahre und auch keine Problem damit habe etwas zügiger unterwegs zu sein. Ausserdem fahren meine Freunde eher Sportler und da bin ich mir unsicher ob ich mit einer Shadow überhaupt mithalten kann.

Kann ich denn überhaupt mit einer Honda Shadow 600 schön Kurven fahren und auch mal flotter unterwegs sein?

Zum Budget: Für ca 2800€ findet man z.b. bei ebay Kleinanzeigen gepflegte Shadows zwischen 20tsd. und 30tsd. Kilometern (teilweise mit vorverlegten Fußrasten etc.)

Für das gleiche Geld finde ich aber allerdings hauptsächlich Honda Hornets zwischen 30tsd. und 40+ tsd. Kilometern.

Bin wirklich täglich hin und her gerissen und bevor ich mir Motorradkleidung und nen passenden Helm zu einer der beiden Sorten kauf und dann später doch die andere Fahr, frag ich lieber hier mal um Rat welches Motorrad ihr nehmen würdet und weshalb.

Danke schon mal für die Antworten und sorry für den langen Text.

PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten. :)

...zur Frage

Motorradeinstieg: Günstige kleine Maschine und nach 1-2 Jahren upgraden oder gleich Traumbike kaufen und behalten...wie schätzt ihr das Risiko ein?

Liebe Community,

ich mache z.Z. meinen Führerschein Klasse A und bin unsicher wieviel ich für das erste Motorrad ausgeben soll. Warum frage ich das? Viele Leute meinen das erste Bike droppt man auf jeden Fall und dann wäre es schade, wenn man wegen mangelnder Erfahrung teures neueres Modell beschädigt. Mein Traumbike ist die 2016er Suzuki SV 650 und sie liegt noch in meinem Budget von etwa 6000 EUR. Die Frage ist, sollte ich wirklich so viel ausgeben?

Meine Vorstellungen:

  • alltagstaugliches Naked oder Sport
  • 300 - 650cc, kein 600cc Vierzylinder
  • 40 - 80 PS (!)
  • Direkteinspritzung
  • 200 kg oder weniger
  • niedrige Sitzbank

Bisher angesehen habe ich mir:

  • 2016 Suzuki SV 650 - 5300 EUR
  • 2016 Honda CBR 500R - 5800 EUR
  • 2015 Yamaha R3 - ca. 4700 EUR
  • 2014 Kawasaki Ninja 300 - ca. 4000 EUR
  • 2007 Kawasaki ER-6F - ca. 3000 EUR
  • 2007 Suzuki SV 650 - ca. 3000 EUR

Man sieht leicht, dass die Bikes mit 300-500cc vergleichsweise teuer und relativ neu sind. Bei 4000 EUR würde ein Schaden aber immernoch weh tun. Die älteren ER-6F und SV 650 sind etwas günstiger aber nicht so verschieden von der 2016er SV. Daher wäre es auch schwierig zu rechtfertigen nach zwei Jahren ein eher kosmetisches Upgrade auf ein neueres Modell durchzuführen.

Ich möchte daher entweder gleich ein neueres Modell was man einfach behält oder ein sehr günstiges Einsteigerbike zum lernen (Style ist wichtig :D)

Was ist eure Meinung? Welche Erfahrungen habt ihr in den ersten Jahren gemacht?

...zur Frage

Ist die Suzuki GSX R 600 oder die Hayabusa als Anfängermotorrad geeignet?

ich mache grad den führerschein a direkt und ich überlege ob ich mir eine gsx r 600 hole oder eine hayabusa . ich denke man kann auch mit einer hayabusa vernünftig fahren und sich langsam an die leistung gewöhnen . ich entscheide wie schnell ich fahre und nicht das motorrad . die meisten leute sagen ja schon die 600ter ist zu viel für den anfang . aber ich denke wenn man sich beherrschen kann dann ist es egal wie viel ps man hat . man mus halt sehr vorsichtig gas geben . was haltet ihr davon ? noch zur info : ich bin 183cm gross und wiege 85 kilo. das hat ja auch einfluss auf die entscheidung . ich werde mich wohl ohnehin für eins der beiden entscheiden . ich hab aber trotzdem weitere abstimmungsmöglichkeiten für euch hinzugefügt . ich hab auch ein passendes video auf youtube gefunden zu diesem thema . das sind zwei teile und das ist auf englisch . https://www.youtube.com/watch?v=guLgQShzzgg

...zur Frage

Haltebügel für BMW 1200 GS ADVENTURE

Hallo Leute ,suche Bügel plus Befest. teile für BMW 1200 gs Adventure Windschild, wo bekomme ich ihn billig ? Bei BMW.... zu teuer . Wunderlich hat ihn einzeln nicht mehr im Programm, gebraucht wäre okay, kann ich den Bügel anfertigen lassen,wer macht so etwas,oder wird es genau so teuer wie bei BMW ca. 130€ ? Gruß Biker 12

...zur Frage

Ist Wunderlich der beste BMW-Tuner?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?