Welches ist das perfekte Motorrad für mich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Matt.

Die ER 6f ist doch ein absolut geeignetes Motorrad, da bist Du gut dabei. Die von allen angesprochene Sitzprobe würde Deine Bedenken entweder (davon gehe ich mal aus) zerstreuen, oder bestätigen.

Warum denke ich, die könnte passen? Weil der Sitz nicht überragend hoch ist und zudem auch noch vorne schmal. Das bedeutet, man kann die Beine nahe am Motorrad direkt nach unten bringen und bekommt so sicheren Stand. Bei einem breiten Sitz musst Du die Beine weiter nach außen spreitzen und verlierst an effektiver Schritthöhe. Das ist bei diesem einsteigerfreundlichen Motorrad nicht der Fall.

Mach die Sitzprobe. Kommst Du mit beiden Füßen gut auf den Boden, kannst Du die Maschine auch gut im Stand stützen. Ich habe sieben Jahre und 60.000km eine Triumph Tiger gefahren und kam nur mit den Zehenspitzen auf die Strasse. Das ging wohl - mit viel Enthusiasmus - gut, aber war paar mal mehr als grenzwertig. Man kann hier viel diskutieren, mach die Sitzprobe.

Alles andere, was Du Dir wünschst, kann die ER 6f dann ganz hervorragend, ist schick, schnell und dennoch komfortabel. Nicht umsonst hat Kawa mit diesem Modell großen Erfolg! Auch Gepäcklösungen gibt es dafür. Der Reisetauglichkeit steht nix im Weg.

Viel Spaß - ist ein tolles TÖFF.

Servus, Stefan

Grüß' Dich Matt.

Danke für's Sternchen. :-)

0

Woher sollen wir wissen welches motorrad am ehesten zu dir passt bei der auswahl an infrage kommenden maschinen. Solche fragen hab ich mir nie gestellt, weil ich mir einfach immer die motorräder gekauft habe die mich optisch und finanziell am ehesten ansprachen. Über gewicjt und sitzhöhe hab ich mir nie gedanken gemacht. Das einzige motorrad was ich länger probegefahren war, war meine jetzige harlry. Mittlerweilr finden viele führerscheinneulinge ebenfalls zu hd, da fragt keiner nachm gewicht Manchmal schadet ein gewisses maß an eigenständigkeit nicht.

Wenn du die letzten Jahre Roller Erfahrung gesammelt hast, wird es wohl kein Problem sein das du paar Händler abklapperst und damit Probefährst dann kommst du sicher drauf was für sich am besten ist, siehst dann selber ob du mit dem Gewicht zusammen kommst und wie es mit der Sitzhöhe passt, so was sagt dir das? Mal sehen mit welchen Ding du wirklich Freude findest.

das perfekte motorrad?! hilfe

hallo leute

ich hab ein kleines problemchen ;)

alsooo ich bin 17 , habe eine 125 und wollte mit 18 ein motorrad kaufen ich bin schon seit ca 2 jahren auf der suche nach einem idealen motorrad für mich

ich hab mir endliche angeschaut und wollte gerne die honda cbr 600 pc 40.

mein vater fährt selber motorrad, eine honda cbf 600 und er hatte vorher eine suzuki sv 650s

als ich ihm erzählt habe das ich mir gerne eine cbr kaufen möchte ,meinte er ich soll es lieber lassen ,weil er richtige probleme hatte mit dieser liegenden position. (krämpfe an der hüfte,handgelenke sind schliefen ein...)

er meinte ich sollte mir lieber eine "vernümpftige" kaufen.

nun bin ich rat los .. ich hab ein bisschen angst das ich sozusagen die selben syntome/schmerzen/probleme haben werde.

hat jemand vielleicht eine idee ?

was die vorraussetzungen für mich sind ,sind:

ABS um die 80-123 ps 600ccm -900ccm (+/-) nicht mehr als 6300 euro möglichst sportlich keine "alte" maschiene

ich freue mich schon auf hilfreiche antworten :) MFG Dominic

PS: bin ca 169 groß

...zur Frage

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Motorradfahren mit Köpfhörern??

Ich bin mir nicht sicher ob es erlaubt ist mit Kopfhörern Motorrad zu fahren. Einige sagen dies und andere das. Würde mich über Antworten freuen. Danke

...zur Frage

ER6F zu wenig Kilometer?

Hallo Leute, ich bin Momentan auf der Suche nach einem Motorrad und bin im Internet auf eine Kawasaki ER6F Ez 4 2006 mit grademal 3800 km. Diese wird von einem Händler angeboten. Nun wollte ich fragen, ob sowas überhaupt stimmen kann bzw ob die Maschiene dann überhaupt Technisch i.O sein kann weil dass erscheint mir doch arg wenig Laufleistung. Wenn ich mir die Maschiene ansehe auf was muss ich da besonders achten? Danke im Voraus aurikohl

...zur Frage

Motorradtank ausbeulen

wo kann ich meinen Tank vom Motorrad ausbeulen lassen, möglichst ohne ihn neu lackieren lassen zu müssen? Gibt es dafür überhaupt einen Fachmann? Ich suche jemanden im Raum Tuttlingen - Rottweil +-25km

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?