Welches Husqvarna Motorrad darf ich mit dem beschränkten Führerschein A fahren über 125 ccm

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst jede fahren solange das Moped auf 34Ps gedrosselt ist.

Was bei Wettbewerbsmodellen (mit Strassenzulassung) eigentlich die Regel ist (leider)

0

Die bereits genannten Antworten sind natürlich korrekt. Im Falle Husqvarna würde ich dir daher eine SM 610 (ie) empfehlen, da diese wenn sie gedrosselt ist fast vollständig die 25kw erfüllt. Diese Husky ist "nur etwas" zu leicht um die vollen 25kw legal fahren zu dürfen, deshalb sind dann 23 im Schein eingetragen. Beschäftige dich etwas mit Ihr und du wirst sehen das sie auch gedrosselt ne Menge Spaß machen kann, ich spreche aus Erfahrung da ich mich selbst als "Husky-treiber" outen darf^^.

Hi Mikka, gleich eine Husky mit dickem Motor empfehlen ist so eine Sache wenn keine Erfahrung vorliegt. Auf jeden Fall soll er mal vorher in´s www.husqvarna-forum.de/ schauen und sich informieren.

Gruß T.J.

PS: ich brauche mich nicht mehr outen, die meisten wissen dass ich eine TE510 habe. ;-)

0
@Endurist

ich fahr schon seit 2 jahren ne honda cbr also ganz unerfahren bin ich auch nicht mehr

0
@Endurist

Eine Husqvarna hatte ich mir eigentlich auch gewünscht... Allerdings ist der nächste Fachhändler ca. 40 km weit weg. Das war mir zu umständlich. Der BMW-Fritze, der von meinem Wohnsitz nur 200 Meter entfernt ist, hat mich jetzt verführt. Es wird eine G450X sein, die er mir gebraucht (2000 km Laufleistung) für 5 KiloEuro verkauft hat. Ab Januar werde ich wieder am Gasgriff drehen...

VG

Rainer

0

Suche Kaufberatung für solide und günstige Supermoto

Hi, ich bin 20 und fahre seit 4 Jahren eine 125er 2-Takter. erst gedrosselt, dann offen. Nächstes Frühjahr darf ich jedes motorrad fahren und so langsam hätte ich auch mal bock auf etwas mit mehr leistung. Da ich seit heute Student bin und sehr wenig geld in den nächsten Jahren sehr wenig geld zur Verfügung haben werde, hab ich meinen Traum von einer 600er Sportler nach 2007 begraben und mal über den Horizont des gebückten Fahrens hinaus geblickt.

Ich suche also eine leichte supermoto, die zumindest mehr power hat als meine 125er.(aktuell ca. 30ps) Außerdem muss es wohl etwas solides sein, weil ich mir in den nächsten Jahren wohl kaum größere Reperaturen leisten kann.

Ich werde hauptsächlich Straße fahren. Offroad und Kartbahn selten bis nie.

Optischer Zustand ist mir ziemlich egal. Ich werde höchstwahrscheinlich eine neue Lackierung und Dekor anbringen.

Jetzt habe ich ziemlich ausführlich meine Situation und meine Ansprüche geschildert aber nun zu meinen Fragen:

Für den Kaufpreis habe ich mal 3000€ angesetzt ist das noch einigermaßen realistisch bei meinen Ansprüchen?

Welches Modell würdet ihr empfehlen? (leicht, robust, günstig, flott)

Wo kann ich mich genauer über das Moped informieren? (internetforen, infoseiten)

Worauf muss ich beim Kauf achten. (laufleistung, Baujahr, andere Stichworte)

Danke schonmal fürs lesen. Es ist jetzt deutlich länger geworden als gedacht. Ich freu mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?