Welcher ist der wärmste Handschuh / Fäustling auf dem Markt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bin auch auf die Schweinepfoten (Paarhufer = DreiFingerHandschuhe) gestoßen, als sie kürzlich zum Superpreis reduziert wurden:

http://www.polo-motorrad.de/de/chill-3-finger-handschuh.html

Auch ich würde zusätzlich - wenn's nur irgend geht - einen Windschutz durch so Enduro- Protektoren empfehlen!

Diese wirklich dicken Winterhandschuhe muss man (ich) erst gewöhnen. Das Gefühl für die Bremse wird doch recht beeinträchtigt. Und da die Bodenhaftung im Winter eh' stark weniger ist, als man es vom übrigen Jahr gewöhnt ist: ÜBEN !! Die verflixte Schrecksekunde hat mich schon zweimal langgelegt!! Da bremst man nämilch - zack - wie gewohnt und -batsch - das war's...

Super Preis, von Thermoboy habe ich auch 5-Finger-Winterhandschuhe, die sind Spitze! Meine Empfehlung kaufen, noch heute! :-) Gruß T.J.

0

Diese Zweifingerhandschuhe habe ich auch,auf dauer bekommt man da aber auch kalte Finger,außer man rüstet mit einer Griffheizung und zusätlichem Windschutz nach.Es gibt aber auch beheizbare Handschuhe mit Akku,aber schau mal selber.

http://www.proidee.de/concept-store/nach-kategorien/reise-urlaub/reiseoutfit/beheizte-handschuhe-mit-akku

Man da haste wieder einen Unsinn ergoogelt. Im 1. Link von dir ist ein Schihandschuh, der hat 0, in Worten NULL Sicherheitsfeatures für Motorradfahrer wie Leder, Materialdoppelungen, Protektoren. Wenn ich schon "Nylon-Aussenhaut" lese schauderts einem beim Sturzgedanken. :-/

0
@Endurist

Im WInter ist Wärme der beste Unfallschutz - da nimmt man halt andere Risiken in Kauf... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?