Welchen Motorradhelm

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei den vielen Helme die es gibt war ich zunächst auch überfordert. Habe mich nach dem alten Helm gerichtet, den ich von meinem Schwager übernommen habe und das war ein SHOEI. Habe mir den günstigsten herausgesucht und der kam im Laden auf 325,- Euro nennt sich RAID II. Fabe war mir egal. Für den Preis bekommst Du einen schwarzen oder einen weissen. Gemusterte sind teurer. Habe in bei Hein Gerike ausprobiert, auch mit Probefahren und bin begeistert. Nichts klappert, ist Luftdicht und das Visier geht sahneleicht auf und zu und rastet sehr gut ein. Mein Schädel hat eine zwischengröße zwischen M und L. M etwas zu eng und zu klein wie ich finde und L passt prima, bewegt sich aber bei Tempo über 100. Das sollte natürlich nicht sein. Habe mich trotzdem für L entschieden, da ich meistens nicht über 100km fahren möchte, denn der Gegenwind macht mir zu schaffen und dann habe ich keinen Spaß mehr, fahre lieber gemütlich zwischen 80 und 110 km/h. Habe den Integralhelm mal im Angebot im Online Shop von Hein Gerike für 245,- Euro gesehen, das ist ein Top Angebot. Sonst bekommt man den auch Online anderswo für 290,- Euro plus Versandkosten. In den ersten 2 Wochen kann man den Helm ja wieder zum Tausch zurückschicken. Viel Spaß bei der Suche. Ach ja, für Brillenträger ist der SHOEI Raid II sehr gut geeignet. VG Otto.

Hi, nimm jemanden mit, der richtig Ahnung hat. Meinen ersten Helm habe ich auch im "Fachgeschäft" gekauft. Der war viel zu groß und schlackerte hin- und her. Damals habe ich´s einfach nicht besser gewußt. Und der Verkäufer hatte offensichtlich keine Ahnung; soviel zum hier viel genannten "Fachgeschäft" ... Viele Grüße Max

Zumindest bei Louis kannst Du einen Helm auch 24 Stunden "probefahren" und damit hast Du eine realistische Chance herauszufinden, ob er sehr unangenehm drückt - etwas drückt jeder neue Helm - und Du kannst ihn auch während der Fahrt testen.

Das ist besonders deshalb wichtig, weil die Geräuschentwicklung primär auch davon abhängt, wie genau er dort von der Luft angeströmt wird und das hängt von Deiner Kopfhöhe und der Höhe und Form Deines Windschutzes ab - wenige Zentimeter können da schon einen Riesenunterschied machen.

Was willst du denn für einen Held tragen wenn keinen Integralhelm? Einen Jethelm, einen Crosshelm oder was? Ich denke du solltest in ein Fachgeschäft gehen und dich dort beraten lassen. Alles andere ist völliger Käse.

Saus ab in die Motorradgeschäfte, lass Dich beraten und versuche mit denen Probe zu fahren. Beim Fahren verändert sich der Sitz und der Druck. Erst dann entscheiden und kaufen.

Hallo Mäuschen! Du musst unbedingt ins Fachgeschäft gehen und Dir den passenden Helm dort aussuchen. Was den Komfort und die Lautstärke anbelangt, hängt das ganz stark von der Kopfform des Trägers/der Trägerin und der Bauart des Helmes ab. Da gibt es gar keine Alternative und es wird Dich hier auch niemand verbindlich beraten können - Du musst den Helm aufhaben und erst dann kannst Du feststellen, ob er stimmt für Dich oder nicht! Nimm Dir auf alle Fälle genügend Zeit zum Ausprobieren. Den Helm solltest Du mindestens 15 bis 20 Minuten im Laden aufhaben und erst dann wirst Du feststellen, ob er passt und Dich nirgendwo drückt.

ok..das war blöd von mir..habe da was verweckselt..klar will ich einen integralhelm..ich meinte ich will keinen wo ich das unterteil ganz hochklappen kann. sorry...

Was möchtest Du wissen?