Welchen Helm

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Belüftungsöffnungen habe ich noch nie gebraucht. Einfach das Tempo anpassen :-P

Spaß beiseite, mir wäre ein Pinlockvisier lieber. Strömungstechnisch sollte der Helm auch nicht zu unförmig sein.

Je nachdem was du mit dem Helm vor hast, kann man leichte oder leise Helme kaufen. DD Verschlüsse sind IMHO sehr praktisch. Das Ratschen- und Schnallenzeugs nervt mich persönlich nur. Von der Sicherheit brauchen wir beim DD nicht diskutieren.

Vl findest du etwas im Shoei oder X-Lite Sortiment. Evt. die Vorjahresdesigns nehmen, da bekommt man 500+ Helme für 300-350Euro.

Da gibt es ein paar Kriterien: Der Helm sollte möglichst "abgerundete Ecken" haben, das bedeutet er ist rundlich (wie ich, grins). Im Innenteil wäre Samt nicht zu verachten, aber zu teuer. Der Helm sollte nicht zu groß sein. Damit sich dort nicht neben den Insekten auch noch Vögel einnisten können. Zu kein ist auch nicht gut, er sollte leicht über die Ohren gehen. Es sei denn, man heist "Niki Lauda". Falls Du noch etwas warten könntest: Die ersten 3D-Drucker gibt es ja schon.

Damals gab es noch kein Internet und man musste sich die Motorradkleidung noch selber aussuchen. War schwer, da man mit dem Verkäufer sprechen musste. Simsen gab es ja auch noch nicht. Trotzdem hatte ich immer einen Helm, der passte und mir so einige Verletzungen erspart hat. ---- Die Verkäufer halfen beim "Anpassen" und sogar die Farbe konnte man sich aussuchen. Das waren noch Zeiten damals. Es ist keine Frage "ob", sondern "wann" wir da wieder landen. Da werden aber viele Menschen große Probleme haben. Bonny

Läden durchstöbern - bei einem der "großen drei" gibt's die Tage wieder was mit Staffel-Rabarber, beim anderen der "großen drei" hat's << Zitat: bis 50% >> .

Ich liebe meinen Uvex- Enduro, aber den kann ich nicht empfehlen - weil Uvex keine Motorradhelme mehr herstellt ...

Dazu habe ich mir neulich einen HJC IS-17 gekauft. Superhelm mit Sonnenblende und PinLock "serienmäßig" ;-)) . Aber das hilft Dir wenig. Probieren musst Du ganz unbedingt - könnt' sein, dass Du ganz andere Birne hast als ich und dann passt Dir ganz anderer Helm besser?

Viel Glück bei der Suche - Servus, Stefan

IS-17 tagesleucht- ROT - (Empfehlung, motorradhelm) Uvex Fiberglas - (Empfehlung, motorradhelm)

Moin Stefan, meinen Uvex-Endurohelm liebe ich auch. Kommst du an an Klarsichtvisier? Das fehlt mir nämlich für trübe, dunkle Tage und Nachtfahrten. Gruß T.J.

0
@Endurist

Ich hab' ja den Enduro 3-in-1 und den Enduro SLT. Alle Visiere sind ganz leicht getönt. Ich hatte bisher noch keine Probleme bei "alles-was-nicht-Sonne-Wetter". Hast Du dunkel getöntes Visier?

0

Was möchtest Du wissen?