Welchen Drehmoment beim Zündkerzeneinbau?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bonny,

vielleicht hilft dir diese Liste weiter.

So weit ich weiß, wird zwischen KFZ und Möppi kein Unterschied gemacht.

http://www.ngk.de/Anzugsdrehmomente_fuer_Zuendke.376.0.html

Genau das, was ich gesucht und nicht gefunden habe. Vielen Dank, hilft mir wirklich weiter. Siehe bitte meine Kommentar bei enigmaenomie. Gruß Bonny

1
@Bonny2

Tststs, jetzt hat der meine Antwort wida mal net abwarten können ;-)

0
@user5432

Danke Bonny, ich brauch diesen Bonus, da mir nicht so oft was richtiges einfällt.

Werd mich bei enigmaenomie erkenntlich zeigen;;--))

1
@colin

Für mich zählen nicht die Punkte oder die Sternchen. Es ist die Qualität der Antworten und der Fragen.

Deine Antworten sind sehr gut. Du hast keine Sterchen nötig. Warum auch? Gibt doch nichts dafür, ist nur für das eigene Ego.

Ich habe mir mal was angewöhnt, was leider nur sehr wenige machen:

Wenn jemand, den ich noch nicht kenne, eine Antwort gibt oder eine Frage stellt, die es wert ist zu lesen, gehe ich in sein Profil. An Hand seiner Antworten kann ich mir dann ein Urteil bilden, was ziemlich realistisch ist. Daher maße ich mir dann auch an, manchmal mit Ironie zu antworten.

Du wirst es nicht glauben, was es für gute Fachleute hier gibt, die nicht mal "Fragant" sind, oder viele Sternchen haben. Auch die Länge der Mitgliedschaft sagt nichts aus.

Also, hier sind viele Mitglieder, die zwar nicht zu den "Vielschreibern" gehören, aber von dem Wissen und Bildung unter den "Top50" gehören sollten. Gruß Bonny

1
@Bonny2

Das ich den Looserbonus wegen meiner geringen Anzahl an Sternchen von dir bekommen habe war echt rührend. "schnief" - lol

Ganz ehrlich: Die Punkte gehen mir im allgemeinen auch ziemlich a. A. vorbei.

Wichtig ist doch, dass hier Probleme gelöst werden und wir noch ein bisschen Spass dabei haben können.

1
@colin

>hehe, wollte auch nur auf die Frage von den Sternchen kontern....... ;-)

0

Ausgerechnet die Zündkerze ist das Gewinde, das ich niemals mit dem Drehmomentschlüssel festziehe. Diese Gewinde sind sehr lang und bei gebrauchten Maschinen nicht immer ganz leichtgängig. Nur ium Handgelenk habe ich das nötige Gefühl um festzustellen, wann der Kerzenbund auf der Dichtung aufliegt. Dann ein leichtes Anziehen bis die Dichtung leicht unter Druck ist und dann noch eine Viertelumdrehung, bei kleinen Kerzen etwas mehr. Das ganze natürlich bei kaltem Motor.

Erst einmal vielen Dank für die vielen guten Antworten.

Seit ich das erste Mal die Kerzen gewechselt hatte (vor dem ersten Weltkrieg), habe ich es immer so gemacht, wie es die meisten hier beschrieben haben. Jetzt wollte ich es mal richtig und genau nach Drehmoment machen. Stelle aber an Hand der Antworten fest, dass ich es seit Jahren eigentlich immer richtig gemacht habe. Trotzdem helfen mir die Antworten mit dem Drehmoment viel weiter.

Heute habe ich wegen meiner noch unbehandelten "MF-Sucht" es nicht geschafft die Kerzen zu erneuern, aber es kommt in den nächsten Tagen. Dann mache ich es wie immer und überprüfe hinterher mal aus Spaß (und zu meiner Beruhigung) den Drehmoment. Bin mal gespannt, wie ich abschneide. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?