Welche war Eure peinlichste Erfahrung in Eurer Motorfahrradkarriere?

7 Antworten

Auch ein Klassiker: ich hatte meinen Führerschein gerade ein paar Tage und war auf einer kleinen Tour hungrig geworden - da lachte mich die goldene Schwalbe an und ich bin da auf den Parkplatz gefahren. Dort natürlich bereits ein Haufen anderer Motorradfahrer. Wollte dann ganz elegant aber zu eng in eine Parkbucht abbiegen, habe dann in Panik genau das gemacht was man so schön in der Fahrschule lernt zu vermeiden: vordere Bremse dichtgezogen bei Lenkeinschlag. Ergo ist mir die Mühle bei Schrittgeschwindigkeit fast umgekippt - dank >100kg Lebendgewicht meinerseits konnte ich sie gerade noch so fangen und hab dann gefühlte 10 Minuten (waren wahrscheinlich eher 20 Sekunden) mit dem Eisenklotz gerungen, ob sie sich doch noch hinlegt oder ich sie wieder in die Senkrechte bekomme. Mit dem coolen Auftritt war es dann natürlich vorbei - und ausgerechnet ein Arbeitskollege in der zuschauenden Bikermeute... das kann ich mir heute noch anhören.

Zu Mopedzeiten den Motor ausgebaut, weil er nicht lief. Der Händler hat als erstes nach dem Kerzenstecker geguckt und den Haarriss gesehen... Also Stecker gekauft und mit dem Motor zurück...

meine "Karriere" ist noch jung, aber bisher war das mein peinlichstes Erlebnis. Am Tag nachdem ich mein "neues" Bike vom Händler geholt hatte, wollte ich natürlich dieses testen, fahren und möglichst viel Praxis sammeln...irgendwann bin ich dann von Landstrassen in die Dörfer reingekommen und leider als vorderstes fahrbares Objekt am Lichtsignal am Berg gelandet mit ca 20 Autos und einigen Bikes hinter mir - tja, das anfahren am Berg ist dann mit neuem geschalteten Bike leider etwas Glückssache; ich hatte kein Anfängerglück! Es dauerte mindestens 3 Grünphasen bis auch ich über die Kreuzung kam, weil ich das Känguruh im Tank hatte ;-) und auch jetzt noch habe ich ein mulmiges Gefühl am Berg anfahren zu müssen wenn hinter mir Autos oder (noch schlimmer) andere Bikes stehen...peinlich peinlich und geschwitzt hab ich einige Liter...

Ist die Sella-Runde wirklich sowas besonderes?

Man ließt immer wieder, dass die Sella Runde das Highlight in den Alpen/Dolomiten ist! Ist das denn wirklich so? Könnt ihr das betsätigen?

...zur Frage

Welches Motorrad koennt ihr als Erstmotorrad empfehlen?

Halli Hallo ihr Racer :))

Ich (19) moechte mir einen Motorradfueherschein zulegen und bin zur Zeit am ueberlegen was eine Maschine ich mir als Erstmotorrad kaufen soll.

Ich stehe voll auf KTM und will mir auch eine kaufen.

Natuerlich hab ich mich auch im Internet schlau gemacht und habe gelesen, dass die Duke Reihe sehr gut fuer Einsteiger geeignet sein soll.

Jetzt zu meinen Fragen:

-Ist es schlau, sich eine 390er duke zu holen oder hab ich da zu hoch gegriffen? -Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Motorrad oder dieser Reihe? -Kann ein Typ, der bisher immer nur mit Kumpels aus Jux 100ccm und 150ccm gefahren ist, jetzt auf einmal auf die Duke 390 umsteigen?

Vielen Dank im Vorraus

Peace Out M4H0M4T1X

...zur Frage

A1 Führerschein Kosten mit allen was dazu gehört/Einstieg ins 2Rad Fahren?

Hallo Liebe Biker Ich bin 15 und Spiele momentan mit dem gedanken den A1 Führerschein zu machen,bis jetzt bin ich Mofa gefahren und hab gefallen an 2Rad fahren gefunden(obwohls ja nochmal ein unterschied zu einer "größeren" Maschine ist). Nun zur eigentlichen Frage,ich weiss das Thema wurde schon X-mal durchgekaut.. Mal angenommen ich würde den A1 machen,was kostet der Spass? Also erstmal muss ich ja den Lappen selber machen,was kostet der im durchschnitt? Ich denke ein Naked Bike würd mir am besten gefallen,was kann man im 125er Bereich empfelen kann ruhig etwas älter will nichts neues,und halt nicht zu teuer. Auch wenns ja"nur" eine 125er ist brauch man natürlich auch Schutzkleidung,da sollte man ja auch nicht Sparen,würde am liebsten eine Lederkombi haben,sieht meiner Meinung nach auch gut zu einen Naked Bike aus.Was kann man da empfelen? Also was würde der ganze Spaß kosten?

Dann sag ich mal Danke im Vorraus und Wünsche euch allen weiterhin eine Unfallfreie und Schöne Saison

...zur Frage

Neuer Motorradsitz vom Sattler Nähe PLZ 28* - Erfahrungen?

Hallo, ich habe vor kurzem eine BMW F650GS Bj. 04 gekauft, Maschine ist klasse, aber die Sitzbank ist die Hölle. Nun habe ich schon einiges über das Aufpolstern von Sitzbänken beim Sattler gehört, andere widerrum schwören auf Sitzbänke von Bagster o.a. Als Neuling ist es für mich nicht einfach, den besten Weg zu finden. Aufgrund meiner Größe (167 cm) brauche ich auch eine niedrige Bank. Hat jemand aus dem PLZ Gebiet 28* evtl. positive Erfahrungen mit einem Sattler gemacht u. was kostet das in etwa? Ich möchte am liebsten gleich direkt Probesitzen und die Bank nicht hin- und herschicken. Einige Biker sagen auch, dass man bei den Nähten aufpassen muss, da bei schlechter Verarbeitung die Bank nicht wasserdicht ist und gammelt oder man einen nassen Hintern bekommt.

Danke schon mal für Eure Antworten.

Viele Grüße Anja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?