Welche Supersportler gibt es, die den A2 Auflagen (max. 72 kw / 96 PS) entsprechen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Laut EU- Bestimmung darf das Motorrad vor der Drosselung auf 35kw nur mehr 72kw "offen" haben - und die max. 0,2 kw/kg nicht zu vergessen.

DAS kannst Du ja dann selbst rausfinden.

Ist auch gut so - meine Kollegin musste ihre CBR 600 RR von 120PS runter gedrosselt fahren. Konnte - weil über Gasanschlag gedrosselt - nur paar Millimeter Gas geben. Wie man damit aus einer Kurve raus beschleunigt, vor allem wenn das Bike "von Drehzahl lebt" und in niedrigen Drehzahlen wenig Drehmoment aufbaut, ist mir ein Rätsel.

Besser sind dann die neuen Motorräder wie die Honda CBR 500 R, Yamaha YZF-R3, Kawasaki Ninja 650 oder ähnliche. Die sind für diese Leistungsklasse gemacht und müssen nicht Leistungs- kastriert werden. Das ist harmonischer und fahrbarer, was Dir im Lernstadium 100% zu Gute kommt.

Nach der "Schonzeit" und wenn unbedingt mit offenem Schein kannst Du das Motorrad sehr gut an den nächsten Newcomer weitergeben. DANN macht ggf. was Stärkeres Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
09.01.2017, 23:50

Wie man damit aus einer Kurve raus beschleunigt, vor allem wenn das Bike "von Drehzahl lebt" und in niedrigen Drehzahlen wenig Drehmoment aufbaut, ist mir ein Rätsel.

Und dabei ist die Drehmomentkurve der CBR600RR für nen Supersportler noch regelrecht füllig.
Bei der R6 sieht das noch schlimmer aus. Die muß sogar ungedrosselt um 1. Gang mind 90 km/h fahren um ne Drehzahl zu errreichen bei der die Musik spielt. 
Mit Gasanschlag geht da gar nix mehr. Nur noch Luftpumpe.

Relativ drehmomentstarke Mittelklasse 2 Zyl. wie die von dir vorgeschlagene 650er Ninja, die ER6 MT07 oder eben auch die SV650/Gladius, die lassen sich super drosseln. Aber nicht diese rennsportorientierten Drehorgeln.

1
Kommentar von fuji415
14.01.2017, 13:59

Die Klasse A2 berechtigt zum Führen von Krafträdern mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,2 kW/kg nicht übersteigt. Nach dem Wortlaut der 3. EU-Führerscheinrichtlinie dürften die Krafträder der Klasse A2 jedoch nicht von Fahrzeugen abgeleitet werden, die in der offenen Version mehr als die doppelte Motorleistung aufweisen. Danach dürften nur Motorräder mit einer maximalen Leistung von 70 kW die Grundlage für die Drosselung auf 35 kW für die Klasse A2 darstellen. 

0

Keine.

Und genau das ist der Zweck der Regelung. Meinste nicht für nen Anfänger tut es auch erst mal nur Sport, ohne Super? 
Die Bezeichnung "Supersport"  impliziert ein Rennstreckengerät. Entweder haben die Einsteiger da reihenweise nicht drüber nachgedacht oder sie leiden alle an Großenwahn.

Wieviel hatteste denn so vor auszugeben? 
Und bist du eher kurzbeinig oder eher Modell Fahnenmast?
Bedeutet für dich Sport zwingend auch Vollverkleidung? 
Gibt es bei dir in der Nähe nen besonders attraktiven Händler (guter Service, gute Werkstatt) was eine Marke besonders empfehlen würde ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kippedanach
09.01.2017, 17:45

Also das Super vor dem Sport kann gerne wegfallen. :P Mir geht es da viel mehr um die Optik, die diese Art von Modell mit sich bringt. Besonders ansprechend finde ich z.B. Yamaha R1 und Aprillia RS4. 

So bis zu 6.000, aber weniger wäre natürlich besser.^^ Also definitiv ein Gebrauchtfahrzeug. 

Mit 1,92 falle ich da wohl eher unter Fahnenmast. :D 

Hmm, nicht zwingend, aber ich würde sagen, dass die Optik schon der primäre Kauffaktor für mich ist. 

Ich denke nicht. :o 

0

Deine Frage ist falsch gestellt. 70 kW stellen das Maximum der Basis-Leistung dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?