Welche SuperMoto ist das richtige für mich?

3 Antworten

Hallo, ich würde dir KTM empfehlen, leider nix für deinen Geldbeutel. Es sei denn, du nimmst eine etwas ältere 640, Baujahre ab 2000. Die Teile haben genug Kraftreserven, man kann zur Not eine Beifahrerin (nicht ängstlich ), mitnehmen, aber der Spassfaktor ist riesig. Mit ein wenig Übung wirst du das Gerät bald nicht mehr gegen Strassenbikes tauschen wollen. Ich selbst fahre seit 1999 nur noch KTM Supermotos, angefangen mit einer selbstumgebauten 620 Enduro mit 18 Zöllern, danach 640 SM, und heute mit 950 R ( in Zahlen: 950 ccm, 98 Ps, Spitze ca 210 km/h, und Fun ohne Ende). Lass dir auf einem Driftlehrgang die Grundlagen beibringen, gibt`s bei dir in der Nähe, schau mal in Motorrad Zeitschriften. Gruß Frank. Ich würde mich freuen, wenn du nach meinem Artikel mal Probefährst, und dich selbst von der Leistung überzeugst.

Wenn du eine findest, ist die Suzuki DRMZ 400 SM ein tolles Teil, der Motor unkaputtbar und das Fahrwerk erste Sahne.

Irgendwie mag ich auch die gute alte Honda FMX 650. Allerddings ist sie in serienmäßiger Ausführung nicht gerade ein Ausbund an Power. Dem kann man aber schon mit der Umrüstung auf Flachschiebervergaser von Stephen Topham (Mikuni ... bitte googlen) wirkungsvoll entgegentreten. In Anbetracht des recht günstigen Einstiegspreises dürftest Du incl. Flachschiiebervergaser mit dem gesetzten Budget klar kommen. Für spätere weitere "Ausbaustufen" steht dann z.B. EGU zur Seite... Um Dir den Mund etwas wässrig zu machen hier ein interessanter Bericht über eine solche modifizierte FMX: http://www.egu-motoren.de/presseueberuns/02c63798ee0e34a01.php

Hier auf der Plattform wird auch immer wieder die Suzuki DRZ 400 empfohlen. Wie von Nachbrenner bereits erwähnt... bei MZ wirst Du auch fündig (MZ Baghira). Die gehen auch sehr gut und der Motor von Yamaha ist prima.

Unter dem Strich schlägt mein Herz aber für die getunte FMX...

Was möchtest Du wissen?