Welche Motorräder mit Sternmotoren gibt es?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Dinger taugen im Flugzeug nicht viel und im Motorrad noch viel weniger. Beim Einbau in ein Rad hast du kein Motorrad mehr, sondern wegen der immensen ungefederten Massen ein Trampeltier.

Nachbrenner 18.11.2010, 13:14

für urbane Rider perfekt.

0
Sumpfbacke12 18.11.2010, 18:19

Also gibt es da wohl keine Neuentwicklungen? Ich dachte eher an ein modernes, kompaktes Aggregat (Quereinbau) und nicht an diese Windmühlen, die auf einigen Bildern zu sehen sind.

Die Megola fuhr ansich ziemlich ruhig, aber die war ja auch nicht schnell...

0
chapp 18.11.2010, 18:31
@Sumpfbacke12

Wozu? Es gibt nicht eine einzigen Grund, warum der Sternmotor, egal ob quer oder längs eingebaut, besser sein soll, als ein Reihen - V - oder Boxermotor. Dieses stachelige Biest nimmt viel mehr Platz ein als die Alternativen. und ist weder leichter noch billiger.

0
Iceman 19.11.2010, 15:43

@ Chapp

Warum soll ein Stermotor für ein Flugzeug „nicht viel taugen“?

Seit Jahren gibt es fast nur Boxer (4- oder 6-Zylinder). Nahezu alle sind luftgekühlt. Und beim Boxer werden die vorderen Zylinder direkt vom Luftstrom gekühlt, die hinteren bekommen die warme Luft der vorderen ab. Nicht umsonst gehen bei den Lycomings und Continentals immer die hinteren Zylinder als erstes kaputt (meistens der dritte).

Ein Sternmotor hat diese Probleme nicht, alle Zylinder stehen gleichmäßig im Luftstrom.

Außerdem funktionieren Getriebe bei einem Vierzylinder-Flugmotor mangels Schwungmasse nicht (Ungleichförmigkeit). Der Propeller zählt als Schwungmasse nicht, der sitzt ja hinter dem Getriebe. Kein Getriebe und trotzdem hohe Leistung heißt also: riesige Hubräume notwendig, auf wenige Zylinder verteilt (z. B. 5,4 Liter auf 4 Zylinder), große Brennräume, hoche Verdichtung, also 120 Oktan notwendig. Und trotzdem sind sogar noch hohe Drehzahlen notwendig, um halbwegs Leistung herauszuholen. Das sind dann etwa 2.700/min. Der Propeller sitzt direkt auf der Kurbelwelle. Das wiederum bedeutet: hoher Lärmpegel, weil sich die Propellerblattspitzen schon fast im Überschallbereich drehen. Nichts als Nachteile!

Beim Sternmotor mit 7 oder 9 Zylindern verteilt sich der Hubraum auf mehr Zylinder. Das ist auch ausfallsicher, wenn ein Zylinder nicht mehr mitmacht. Und es wäre auch völlig unproblematisch ein Getriebe möglich.

Schwerer ist ein Sternmotor auch nicht, im Gegenteil (hat eine kurze Kurbelwelle mit nur einer Kröpfung für 7 oder 9 Zylinder, zwei leichte Nockenscheiben für 14 oder 18 Ventile). Größer ist er auch nicht. Ein Durchmesser von 750 mm reicht für rd. 200 PS aus. Ein O200 von Lycoming ist mit Nebenaggregaten auch nicht kleiner.

Warum also? Kannst du mir deine Meinung bitte erläutern?

Nur weil es zurzeit keinen Stern für die kleinere Leistungsklasse gibt?

0

Warum falsches Forum? Es gibt ja Motorräder mit Sternmotoren - ob man damit jedoch "fahren" kann, wage ich jedoch zu bezweifeln. Gruß hj

Sumpfbacke12 18.11.2010, 09:34

Die Megola hatte z.B. keine Kupplung. Die mußte man anschieben und dann lief das Ding. Bremsen? Fehlanzeige! Da mußten die Hacken herhalten. Und dann war sie auch wieder aus...

LG

Rainer

0

Haaaalt, ein Customizzer hat heuer wat mit 5 oder 7 Zylinder vorgestellt. Ob im MO oder Motorrad weiß ich etz nicht, aber bin mir sicher.

Und höööa, auf die Megola lass i nix kemma, nicht mal wenn 5€ verteilt wern. Gelle Backe, ein Sound vom feinsten :-)))

Möchte nicht wissen, was heute morgen in deinem Kaffee war ;-))

Géraldine fliegt zwar, denke aber mit Sternmotoren hat sie weniger zu tun, weil: sie ist nicht von gestern! :-)))

Sumpfbacke12 18.11.2010, 08:34

Ich will ja nur das Winterbastelloch füllen...

0
Endurist 18.11.2010, 09:00
@user1332

Dann fülle ich jetzt mal mit: bla bla bla ....... hoffentlich hat das Dingen einen Freilauf! ;-)

0
Sumpfbacke12 18.11.2010, 09:05
@Endurist

Freilauf ist besser wie jede Bremse, um nicht Spassbremse zu sagen. :-))

0

Was möchtest Du wissen?