Welche Motorradhersteller haben keine Reifenbindung in Deutschland?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guckst Du hier, der Artikel stammt zwar schon aus 2007 ist aber informativ.

http://www.motorradonline.de/de/motorraeder/reifenmarkenbindung/157300

Auch Tante Google kann helfen;-))

Hab leider nix gefunden über google. Hab auch keine Lust stundenlang zu suchen ;-)

0
@CrackerJack

..gibts Du Reifenbindung ... ein, dann haste genügend Treffer. Gibste Reifenbindung Motorrad ein, hasste spezielle Treffer, is gar nich schwer und tut auch nich weh..Suche dauert max. 5 Sek. (bei gaaaanz langsamen...) ;-))

0

Es gibt in Deutschland verschiedene Fahrzeughersteller die keine Fabrikatsbindung mehr vorschreiben, es ist aber ratsam sich vom Reifenhersteller eine Empfehlung geben zu lassen, denn es gibt bei Motorrädern immer wieder Reifen-Motorrad-Kombinationen die z. B. Hochgeschwindigkeitspendeln, Shimmy, Kurvenstabilitätsprobleme usw. verursachen, deshalb werden auch von den Reifenherstellern die Fahreigenschaften der Motorräder mit den jeweiligen Reifen geprüft. Zum anderen ist z. B. ein 180/55ZR17 nicht immer gleich 180 breit, es gibt da teilweise Unterschiede die auch nach Norm im Toleranzbereich liegen zwischen 176 und 188 mm, das heißt bei manchen Motorrädern streift der Reifen an Kette oder Innenkotflügel. Oder möchte der Entverbraucher den Testfahrer machen und einfach probieren, wird schon funktionieren oder auch nicht. Wenn ein Motorrad ohne Reifenfabrikatsbindung z. B. eine Zubehörfelge hat, bekommt dieses meist automatisch wieder eine Reifenbindung, denn ohne Bindung sagt nur Sereienstandard zulässig.

Reifenfreigaben der Hersteller sind mir wichtig. Da haben sich die Verantwortlichen dann auch Gedanken gemacht.

Viel Hilfe gibt es zudem im Markenforum, z.B. "Tigerhome" für die Tigers von Triumph, Enduroforum allgemein usw.

Was möchtest Du wissen?