Welche Motorrad-Marke ist am wertstabilsten? in punkto Gebraucht-Verkauf?

1 Antwort

Hallo, ich habe jahrelang immer wieder meine gebrauchte BMWs verkauft. Zu einem gab es immer wieder genug Interessenten und die Wiederverkaufspreise waren wesentlich besser als z. B. meine gebrauchten von Triumph.

Wann kann man sagen: Das Motorrad ist relativ wertstabil?

Ich komme jetzt auf Umwegen auf die Frage. Eigentlich habe ich mir gerade eine Leica Kamera angeschaut die 2009 auf dem Markt gekommen ist und heute mehr Wert ist als damals. Daher stelle ich mir die Frage: Läßt sich das auch mit einem Motorrad realisieren, daß man in ein paar Jahren ein Wertzuwachs hat. Meine Logig sagt da: Nein. Es muß schon was besonderes sein, eine limited Edition mit eigendwas extra oder es muß irgend jemand berühmten gehört haben, sonst kann ich mir das kaum vorstellen. In der Regel verlieren unsere Büchsen jährlich an Wert, so auch meine. Aber ich frage mich, irgendwann hält sich doch der Wertverfall in Grenzen oder der Wert nimmt einfach nicht mehr ab, da die Nachfrage nach dem Motorrad in dem Zustand nunmal höher ist als das Angebot. Wer im Grunde genommen ein gebrauchtes Motorrad kauft, daß bei besonderer Pflege wertstabil ist kann es doch nach Jahren zum gleichen Preis wieder verkaufen ohne oder zumindest nur minimalen Verlust zu machen, oder sehe ich das falsch. Wer kann mir Motorräder nennen, die man heute kaufen kann und in 5 Jahren ohne wesentlichen Verlust wieder verkaufen kann?

...zur Frage

Lieber altes Motorrad mit wenig Km, oder neueres mit mehr km?

Hallo,

ich will mir ein gebrauchtes Motorrad kaufen. Jetzt stellt sich mir die Frage, was besser ist: Ein nicht so altes Motorrad mit eher vielen Kilometern, oder ein älteres Motorrad mit weniger Kilometern (also mit Standzeit in der Garage). Das neuere ist dann weniger rostgefährdet, aber der Motor ist schon mehr gefahren. Beim älteren sind wahrscheinlich die Reifen nicht mehr gut. Wie sieht es mit einem Motor aus, der lange Standzeit hatte?

Hier mal ein Beispiel von zwei Suzuki GS500 zum gleichen Preis: Bj: 2003, 40.000 km Bj: 1993, 15.000 km

Ich hoffe, mir kann jemand helfen :)

...zur Frage

Sitzgröße für winzige Fahrer

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Motorrad mit möglichst geringer Sitzhöhe. Nach ca. 12Jahren des Nicht oder Seltenfahrens , möchte ich mir wieder ein Motorrad zulegen. Ich will keine Vollverkleidete und auch kein Chopper, auch nix unter einer 800er. Ich will mir auch keine Neue kaufen, ein gutes gebrauchtes Bike soll es sein. Meine letzte war eine Zephyr 1100, mit der kam ich prima zurecht. Klar sieht das bei mir dann lustig aus, wenn ich beim zurückschieben der Karre nen roten Kopf kriege, weil die so schwer ist, aber egal. Ich hab auch schon im Internet nach den Sitzhöhen geguckt, aber auch das ist ja nicht sehr aussagekräftig, wenn der Sitz schmaler ist kann er ja auch etwas höher sein. Ich habe mir die BMW R1150 Rockster angeguckt, schön, aber mit der hohen Sitzbank zu hoch für mich, aber da gibt es ja auch noch eine niedrige. Ich bin jetzt über 40, deshalb finde ich die Rückenschonende BMW schon nicht schlecht. Klar über Boxermotor lässt sich natürlich streiten, find ich jetzt auch nicht so schön.....Bin auch die 1200 er Bandit vom Kollegen gefahren, aber der hat seine höher gelegt, da kam ich auch nur mit den Zehenspitzen auf dem Boden, auf Dauer ist das natürlich nix. Ach ja zum Wichtigsten, ich bin 157cm klein und nicht gerade ein Muskelpaket. Ich werde ja nicht die Einzige sein die dieses Problem hat und wäre für Lösungsvorschläge dankbar.

...zur Frage

Steigern Limitierungen den Wert eines Bikes?

Ich habe Bilder der neuen GSX-R 1000 25th Anniversary Edition gesehen, die es "nur" 1000 Mal geben wird. Die Farbwahl finde ich nicht gelungen und die Technik bleibt dieselbe. Was sagt ihr – Steigern solche Sondereditionen und Limitierungen den Wert eines solchen Bikes oder ziehen mehr Kundschaft an nur wegen der Limitierung? Bei der Triumph Daytona 675 SE könnte ich das noch verstehen, aber bei dieser Gix... Was sagt ihr?

...zur Frage

Welches A2 Motorrad für Anfänger?

Hallo, ich bin der Max 21 Jahre alt und neu in dem Forum.

Ich arbeite seit 6 Jahren bei einem Automobil und Motorrad Hersteller in der Werkstatt (bleibt ja nur einer :D) und habe wie so viele auch gleich eine Frage :)

Ich bin kurz davor den A2 Führerschein zu machen, und habe keinerlei Ahnung welche Maschine denn Passen könnte...

Moderne Naked Bikes und Supersportler gefallen mir GAR nicht da sie mMn oft lächerlich klein wirken. Zudem kommt das ich durch mein Hobby, das Kiten, oft mal durchs Gelände muss.

Ich kann zudem durch mein Wesen und meinen Beruf keine Große Maschine Gedrosselt fahren weil ich genau weiss das ich die Drossel nach 3 Wochen rausnehmen würde 🤷😁

Somit muss es eine Maschine mit Standard maximal 48 PS sein.

Ich hätte an so etwas wie Honda Dominator oder Suzuki DR650 gedacht. Habe eine DR im Topzustand mit 8000 Km für 4000€ gefunden.

Was sagt ihr dazu und was könnt ihr empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen,

Max 😊

...zur Frage

Gebrauchte vom Händler kaufen ohne Probefahrt. Ist das sinnfrei?

Von Privat würde ich nie eine ohne Probefahrt kaufen. Aber wenn ein Händler 1a bzw. Top Zustand zusichert und der Händler über 200km vom Wohnort entfernt ist. Wie soll man sich da verhalten? Hinfahren, verhandeln und Heimfahrtservice in Anspruch nehmen, oder nur Verhandeln und dann Motorrad Heimfahren lassen? Kann man Händler vertrauen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?