Welche Fahrtechnik ist auf engen Passtraßen die beste?

3 Antworten

Hallo dbeater, also ich fahre seit einigen Zeit, nach einem Tipp eines "Profis" alle engen Kehren mit der Hinterradbremse. Der Lastwechsel lässt sich beim Kurvenausgang besser dosieren. Zusätzlich fährt die Maschine in meinen Augen stabiler, ohne "Wackler" in der Kurvenmitte, wo die Geschwindigkeit am langsamsten ist.

So langsam wie nötig und möglichs ohne Bremseinsatz. Wenn es sich nicht vermeiden läßt dann reicht in der Regel mäßiges Bremsen des Hinterrades um die Kehre sauber zu durchfahren.

wenn es enge Kehren sind, dann nur drücken, da zum legen oft die Geschwindigkeit für die nötige Schräglage fehlt. Zum einen bist du agiler kannst schneller Richtung wechseln, aber auch besser korrigieren. Dosiert am Gas bleiben, je nach Motor evtl. auch mit schleifender Kupplung, damit der Motor nicht ruckelt, um Lastwechsel zu vermeiden, und mit der Hinterradbremse die Geschwindigkeit zu korrigieren.Am Scheitelpunkt öffnest du weich die Bremse, und beschleunigst zügig raus. Viel Spaß dabei

Was möchtest Du wissen?