Welche Enduro als Wintermotorrad?

2 Antworten

Servus.

Grundsätzlich stimme ich T.J. zu, aber ich habe gute Erfahrungen im Winter mit "kleineren" Enduros gemacht. DR 350, KLX 250 (allerdings Bj.'84) o.ä., die sind viel leichter und dadurch besser zu beherrschen, wenn's rutschig wird. Die fehlende Leistung paßt zur verminderten Bodenhaftung.

Hi! Also ich habe mir für den Winter jetzt eine KLX 250 gekauft, neu, mit Einspritzung. Funktioniert super bis jetzt und die ist schön leicht und vorallem auch im Unterhalt sehr günstig.

Schau mal hier: http://www.kawasaki.de/KLX250 Gibt's neu für ~ 3900 Ocken und dann haste übrigens auch Garantie falls mal was kaputt geht.

Hat jemand Erfahrungen mit Enduro fahren im Schnee?

Gibt es da vielleicht sogar Reisen sie man buchen kann?

...zur Frage

Vorteile einer 500 Enduro gegenüber einer 450er enduro?

Alle nennenswerten Marken haben 450er 4 takter und 500er 4 takter enduros. Micht würde jetzt mal interessieren welche vorteile die 500er gegenüber der 450er hat und umgekehrt. Ich mein leistung haben sie ja beide zu viel :D

...zur Frage

Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

Guten Tag!

Heute - nach der Frage der Gewichtserhöhung - kam mir nun ein paar andere Fragen, welche mich brennend interessieren würden - ACHTUNG die Fragen sind eeetwaas lang.

Und zwar gehen wir in diesem Fall vom Szenario aus, dass ein Motorradfahrer der "in einem Land lebt, wo die Regel der maximal doppelten Leistung im offenen Zustand für gedrosselte Maschinen gilt" sich eine Maschine holt, welche 1-2 PS mehr hat, als es das Gesetz nun erlaubt, wie z.B alle 98 PS Motorräder oder eine Hornet 600 oder Fazer 600 mit 97 PS. Diese lässt er nun FACHMÄNNISCH (mit einem Kit von Alphatechnik o.Ä) drosseln, und lässt sich die 48 PS eintragen, da er ja nur den A2 besitzt.

Er hat in der ersten Saison viel Spaß mit dem Motorrad, doch dann kommt die erste Polizeikontrolle. Und dazu habe ich jetzt ein paar Fragen.

  • Die Polizisten sehen ja im Fahrzeugschein nur die gedrosselte Leistung, welche passt, und das Leistungsgewicht stimmt auch. Wie also könnten diese feststellen dass sie davor mehr PS als erlaubt hatte, bzw. würde diesen Aufwand irgendein Polizist betreiben?

Sagen wir mal die Polizisten finden letztendlich irgendwie heraus (Google, spezieller Motorradpolizist etc.) dass das Motorrad laut Hersteller 97/98 PS hat, und diese leiten rechtliche Schritte ein (Anzeige etc.),

  • Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als diese 96 PS."?

  • Und könnte man um dies dann zu beweisen nicht das Motorrad zurückbauen und auf den Prüfstand stellen?

Und noch eine Frage - ich bin zuvor immer davon ausgegangen, dass bei einem solchen Fall immer die Originalleistung aus dem Fahrzeugschein zählt, jedoch finde ich dafür keine Belege.

  • Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Und eine letzte Frage: Wenn ich die Maschine herunterdrosseln lasse, ist dann irgendwo die alte Leistung welche genau in meinen Fahrzeugschein war gespeichert?

  • Also könnte der Staat sagen "Hey in deinen Originalpapieren stand aber 97 PS, also geht das nicht!"?

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Jo, das wars erstmal. Und ja mir ist bewusst dass ich sicher nicht der erste bin der sich darauf kommt, aber interessieren würde es mich trotzdem.

...zur Frage

Rückholfeder Kickstarter einfach zu reparieren?

Hi Leute, ich habe eine interessante alte Enduro zum Kauf gefunden, bei der angeblich nur die Rückholfeder des Kickstarters defekt sei. Sie startet trotzdem gut. Kann mir jemand sagen, ob das bei einer alten Honda XL zum Problem werden kann oder ist das einfach zu reparieren? Dankeschön!

...zur Frage

Kaufentscheidung Honda CB 500 X

Ich habe jetzt frisch den A2 und möchte mir nun ein Motorad kaufen. Mein Traumbike wäre die Honda CB 500 X. Mit meinem Budget würde sie sich gerade ausgehen. Aber irgendwie weiß ich nicht ob ich nicht vielleicht doch zuerst eine gebrauchte 15 Jahre alte 1500 € teure Reiseenduro kaufen sollte. Weil wenn es mich vielleicht doch einmal austellt würden Kratzer am Bike ja doppelt schmerzen. Die CB 500 kann man ja noch nicht gebraucht kaufen, daher fällt diese Option weg. Allerdings wären die 6000 € für ein Neufahrzeug ja wirklich günstig.

Würde mich über viele Ratschläge freuen !

...zur Frage

Vorschlag für ein gebrauchte 250er Enduro?

Seit einiger Zeit fahre ich abseits gepflasterter Wege ein Yamaha XT250, was auch viel Spass macht.

Wegen der Winterreifenpflicht nutze ich dieses Bike auch bei "winterlichen Strassenverhältnissen", weil das Aufziehen von Winter- und später wieder Sommerreifen bei meiner V-Strom mir aus wohl verständlichen Gründen viel zu aufwendig wäre.

Allerdings empfinde ich es als zunehmend lästig, in vollen Klamotten erst einmal auf dem Kickstarter herumzuspringen und ins Schwitzen zu geraten, bevor ich losfahren kann, denn bei Minustemperaturen dauert das Starten schon etwas länger.

Hat wohl jemand einen Tipp, welches von den Eigenschaften vergleichbare Bike - sicher gebraucht, denn sooo viele Kilometer werde ich mit der "Kleinen" eher nicht fahren - aber mit E-Starter ich mir mal ansehen sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?