welche dämpferart ist für großvolumige einzylinder (ab 650ccm ) geeigneter ? abso oder reflex ?

1 Antwort

Wärst du so nett und würdest das Staatsgeheimnis aller Geheimnisse lüften ? Was für ein Typ soll das werden? Absorber oder Reflex ist im prinzip egal. Reflex hält halt länger.

Vielleicht gibt es für den Motor eine passende Anlage. Was hast du vor? Willst du den Hubraum vergrößern? Mit einer "schärferen" Nockenwelle allein wirst du bei Leistung von Unten nicht viel erreichen, weil 650er Singles ohnehin schon serienmäßig auf Drehoment abgestimmt sind. Wenn du den Hubraum vergrößern willst, würde ich den Serienvergaser lassen und mal mit einem etwas längeren Ansauger experimentieren.

Der dann relativ kleine Vergaser zusammen mit einem längeren Ansaugstutzen gibt eine gute Füllung im unteren Drehzahlbereich. Bei niedriger Aussentemperatur mußt du aber vorsichtig sein, weil es dann wegen der hohen Ansauggeschwindigkeit zu Vergaservereisung kommen kann.

0

Haben alle modernen Motorräder eine Schubabschaltung?

Ich habe in diversen Datenblättern von BMW Motorrädern gesehen, dass immer die Schubabschaltung genannt wird, die bei Schiebebetrieb ja die Kraftstoffzufuhr stoppen soll. Ich dachte bis dato, dass alle Motorräder ab einem gewissen Baujahr dieses Feature haben, jedoch fragte ich mich wieso dann nicht auch andere Hersteller diese Eigenschaft angeben? Oder ist eine Kraftstoffschubabschaltung nicht bei allen modernen Motorrädern schon Serie? Kann man irgendwie testen, ob das eigene Motorrad so ausgelegt ist oder nicht?

...zur Frage

günstiger umbau des Auspuffs

Hallo,

Wo kann ich für meine Susi Umbausätze oder günstige Alternativeb erwerben um einen satten Sound zu erreichen.

...zur Frage

XJ 600 springt auch schlecht an....Zusatz zum Benzin zu empfehlen?

Hallo ihr Lieben, meine Diversion springt, auch wenn ich täglich fahre, fast nie richtig vernünftig an. Also, das ist dann so: Starter drücken - es tut sich was - dann wieder aus. Nochmal Starter drücken - es knallt - Fehlzündung. - Dumm gucken - Dann wieder Starter drücken - es tut sich nix - Weiter dumm gucken und dann wieder Starter drücken - (teilweise mehrmals) - plötzlich geht sie dann an. - Freuen und losfahren - ..... Aber OK ist das so doch nicht, oder? Erwähnte ich, dass, wenn sie nach derartigen Startvorgängen dann läuft ganz schön viel Qualm aus dem einen Auspuff kommt? Wenn ich dann unterwegs Pause mache und danach starte, dann klappt alles reibungslos. Jetzt hat jemand mir erzählt, es gäbe einen Zusatz fürs Benzin, den man in den Tank gibt, der wohl irgendwelche Düsen...keine Ahnung, was genau... reinigt und dann würde es evtl. besser klappen. Hat jemand schon mal so ein Zeug benutzt und weiß, wie es heißt? Danke euch schon jetzt für eure Antworten!!! LG vom Lamm

...zur Frage

Welches Bike eignet sich besser zur Leistungsreduzierung auf 35 KW?

Hallo, wir stehen vor der Wahl eines von zwei gebrauchten Motorrädern zu kaufen. Das Bike ist für meinen Sohn, der als 19-jähriger Fahranfänger ein Bike mit max. auf 35 KW fahren darf, also müssen wir drosseln. Modell 1: Kawasaki ER 6 F, Bj. 2008, 650ccm, 53 KW, 2-Zylinder Modell 2: Yamaha XJ6 Diversion, Bj. 2008, 600 ccm, 57 KW, 4-Zylinder. Nun stellen wir uns die Frage welches Bike sicher besser zur Leistungsreduzierung auf 35 KW. Die Kawa 2-Zylinder oder der Yamaha 4-Zylinder. Gibt es dazu bei euch Erfahrungen für eines der beiden Modelle. Kann man zum Thema Leistungsreduzierung für einen 2- bzw. 4-Zylinder eine generelle Aussage treffen, was sich besser eignet. Uns geht es hauptsächlich um den „Durchzug“ beim Überholen also von 60 km/h auf 100 km/h bzw. von 80 km/h auf rund 120 km/h. Wir würden uns über vielen Antworten und Erfahrungen sehr freuen.

...zur Frage

Kegelrollenlager oder Kugellager?

Mein Lenkkopflager ist jetzt mal fällig. Ich habe nun von Kegelrollenlagern und Kugellagern gehört. Welches ist besser, wo liegen die Vor- und Nachteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?