Welche Bremspumpe benötige ich für einen Doppelscheiben Umbau?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je nachdem, ob bei Dir bereits Stahlflexleitungen verbaut sind, würd ich mit dem Austausch der Handbremspumpe noch warten, bis du die 2. Scheibe mit Bremszange verbaut hast. Rüstest Du jetzt einen Stahflexsatz nach, dann könnte durch die bei Stahlflex stabilere Druckhaltung in der Bremsleitung die alte Bremspumpe ausreichen. Ich habe bei mir nachdem ich die Stahlflexleitungen an eine bereits vorhandene Doppelscheibenanlage montiert habe, die Bremspumpe gegen eine Kleinere austauschen müssen, da ich nur einen ganz geringen Bremsweg am ebel hatte, der leider bei meinem Modell auch nicht verstellbar war. Jetzt mit der Bremspumpe einer Einzelscheibenbremsanlage hat sich die Dosierbarkeit deutlich gebessert.

Pauschal kann man nicht sagen, welche Kolbengröße verwendet werden muss, da die verschiedenen Hersteller verschiedene Hebelverhältnisse verwenden. Zusätzlich muss dabei beachtet werden, das manche Hersteller Zugkolben (werden gezogen, nicht gedrückt) verwenden. In diesem Fall muss ein größerer Durchmesser verwendet werden. Meine Empfehlung ist jedoch bei 2x 4-Kolben Bremszangen eine Radialarmatur (bei Druckkolben) mit 19 mm zu verwenden. Wenn dann noch das Hebelverhältnis verstellbar ist, kann man nicht so viel falsch machen. Allerdings sind die Geschmäcker wenn es um harten bzw. weichen Druckpunkt geht, sehr unterschiedlich!

Je größer die Pumpe(die Kolbenfläche), desto M E H R Kraft benötigst du! Wenn du weniger Kraft aufwenden willst, mußt du einen kleinere Kolbenfläche wählen. Eventuell beläßt du es bei der 1-Scheibenpumpe. Da besteht aber die Gefahr, daß der Weg am Handhebel zu lang wird. Sie dürfte aber etwas feinfühliger werden.

Was möchtest Du wissen?