Welche Biker-Spielfilme gibt es?

2 Antworten

Hey, ich such nen BikerFilm, weiss leider nicht wie der heisst und wer da mitspielt.. war noch ein kind wo ich des erste und letzte mal gesehn hab.. Ist ein amerikanischer film.. hm 70er 80er oder sogar anfang 90er jahre weiss nimmer mehr so, aber kein neuer film... Es handelt in ner amerikanischen wüste.. vlt. arizona, nevada... Eine familie reist im auto und wird von den bikern überfallen, die ihre tochter entführen... die biker regieren die gegend.. am ende schafft es der vater denk ich die tochter zu befreien, der bikeranführer wird erschossen.. ein guter film hoffe ihr könnt mir helfen, danke

Einer der besten Bikerfilme der letzten Jahre ist eindeutig FREEBIRD!!!Gute Story,klasse Dialoge und die Musik ist vom Allerfeinsten!Wer genug hat von vollkommen überzogenen Klischeefilmen liegt mit dem Film genau richtig!Ansonsten gibt es natürlich noch andere klasse Filme wie: Harley Davidson& Marlboro Man,Biker Boyz,Tunnel of Love,Iron Thunder,One Week,Made of Steel,Hell Ride,Easy Rider,Born to be Wildusw...man sieht das dieses Genre sehr vielseitig ist und eigentlich für jeden Geschmack etwas bietet.Also gibt es bei schlechtem Wetter für jeden was zum schauen! Ride on Miret23

Seitenständer zu lang

Hallo mein Seitenständer ist etwas zu lang weil das Motorrad Tiefer gelegt wurden ist,

jetzt will der Händler den Kürzen also ein Stück raus schneiden und wieder anschweißen,

hält das den ?

der meint diesen Seitenständer gibt es nicht in Kürzer

stimmt das ?

und einen Hauptständer kostet ja einiges über 100 Euro

mein Problem ist ja das ich das Motorrad sehr weit nach rechts legen muss um den Stender einklappen zu können,

ich weis ja erst drauf setzen dann Ständer hoch klappen, aber dort wo ich stehe, geht das nicht, da ich vom Standort aus ja nicht Fahren kann, ich muss ja erst ein stück vor dann zurück und erst dann bin ich im richtigen Winkel um vom Hof was auch immer zu kommen

ich habe halt einfach keine Lust mehr das Motorrad wieder auf zu sammeln nur weil der Seitenständer zu lang ist :)

...zur Frage

Suche Biker-Wünsche! Was wünscht sich denn ein biker so?

Hallo! Bin recht neu hier und befasse mich erst seit kurzem mit dem Thema Motorrad, obwohl ich schon seit 6 Jahre eine kleine Enduro fahre. Mein größter Wunsch wäre nun ein Zweitmtorrad. Etwas größer als die kleine aber ebenso wendig und stadttauglich. Natürlich will ich auf der Autobahn nicht hinter einem LKW fahren müssen, daher auch mit ein wenig mehr PS. Zur Auswahl gibt es jede Menge, jedoch keine die wie meine kleine kaum Vibrationen hat, denn damit komme ich gar nicht klar. Ein Motor ohne Vibrationen ist ein Motor ohne Leben, meinst Du wohl. Da gebe ich dir recht, aber es gibt ja zu Glück unterschiedliche Motoren. Meine Suchaktion nach der richtigen Maschine läßt mich verzweifeln. Im Moment wünsche ich mir einen laufruhigen V 2 Zlinder mit 34 bis 78 PS. Ein Rat würde mir weiterhelfen. Was wünscht Ihr euch denn so. Für Ideen wäre ich dankbar, den ich weiss nie was ich mir -als biker- zu Geburtstag wünschen soll.

...zur Frage

Erfahrung mit "geflickten" Morradreifen?

Es gibt ja bei Schlauchlosreifen die Flick-Methode, das Loch mit einer dicken Ahle zu erweitern und dann einen dünnen Schlauch mit Kleber hineinzudrücken.

Bei PKW-Reifen ist das ein Standardverfahren, das auch die Werkstätten anwenden, aber bei Bikes soll das angeblich zu gefährlich sein, obwohl es genau solches Flickzeug auch bei Tante Louise zu kaufen gibt.

Hochgeschwindigkeitsreifen sollten sicher nur im Notfall geflickt werden, um noch (langsam) nach Hause zu kommen, aber bei einer Tourenmaschine müsste das doch auch dauerhaft funktionieren oder?

Hat irgendjemand damit schon Erfahrungen sammeln können/müssen?

Ich frage, weil ich jetzt gerade meinen 8. Plattfuss in fünf Jahren hatte und das in einem Reifen, der gerade 1000 km runter hat.

...zur Frage

Motor stirbt nach Voll- bzw. Teillast (z.B. beim halten an der Ampel...)

Hallo liebe Community. Ich war ja schon länger nicht mehr hier. Aber jetzt habe ich ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen. Es handelt sich um meine alte Suzuki GSX-F 750 (GR78A) BJ. 89

Folgendes: Letztes Jahr im September lief die Maschine schon etwas "unrund" und holperig..... und ist teilweise an der Ampel im Leerlauf ausgegangen. (nur wenn der Motor schon warm war...) Da ich die Saison letztes Jahr frühzeitig beendet habe, habe ich mir gedacht, OK, der Luftfilter sitzt bestimmt zu und die kleine kriegt keine Luft. (war noch vom Vorbesitzer etc..). Bauste' im Frühjahr nen neuen ein und gut is.

Jetzt ist das Frühjahr.. Ich hab nen neuen Lufi eingebaut und heute die erste Probefahrt machen können. Aber das Problem besteht weiterhin. Ausserdem nimmt sie während der Fahrt im Teillastbereich (ca. 3.000-5.500 U/min) nur schlecht Gas an. Wenn ich da mal den Hahn durchziehe ("stottert" und "brummt" sie und dann auf einmal rennt sie wieder los.) Wenn ich den Gashahn hingegegen langsam durchziehe merkt man von diesem Effekt kaum etwas... Auch langsames Fahren im 1. oder 2. Gang (etwas mehr als Standgas) ist eher eine Qual.

Sie springt auch, wenn sie dann warm ist, eher schlecht als recht an.

Ich habe schon versucht das Standgas einfach ein wenig höher zu drehen. Jedoch bringt das nichts. Und wenn ich es so einstelle, dass sie im Standgas bei den geforderten 1.100-1.300 U/min ist, ist das besagte Problem noch schlimmer.

Nun habe ich noch ein wenig gegoogled und habe gelesen, dass man nach Arbeiten an Luftfilter, Ventilspiel, Auspuff etc. das Leerlaufgemisch einstellen sollte.

Ist das empfehlenswert und könnte das mein Problem lösen? Habe es heute noch nicht ausprobiert...

Oder könnten es auch "nur" die Zündkerzen sein (leider hab ich da beim Lufi wechsel nicht nach geschaut,, weil ich dazu wohl einen "Spezialschlüssel" brauche. Die ZK sind ziemlich "tief" verbaut und ich weiss nicht ob ich da so dran gekommen wäre. Ist immer ein enormer Aufwand, da man Verkleidung, (damit verbunden Spiegel, Frontscheibe...etc) und den ganzen Tank komplett abbauen muss.

Was könnte es sonst noch sein? Vergaser "verharzt" oder dreckig? (Da trau ich mich nicht dran glaub ich >_<)

Wäre toll, wenn der/die Ein oder Andere noch ein Idee hat was helfen könnte? Ich habe die Reparaturanleitung für meine Maschine und würde mich durchaus als Handwerklich begabt bezeichnen... Daher denke ich sollten Reparaturen eigentlich kein großes Problem darstellen (Außer Vergaser... hab angst da an den Kleinteilen was kaputt zu machen... oder ist das nicht so wild wie ich mir das vielleicht ausmale?)

Ich würde mich über Ratschläge, Tips und Tricks von Euch freuen.

Danke schonmal im Vorraus und allseits einen schönen Saisonstart.

Gruß Stephan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?