Welche Beweise genügen der Versicherung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann habibi nur zustimmen. Das handhaben die Versicherungen unterschiedlich. Ich hab die Vers. wechseln müssen weil meine mir nach dem Umbau zum Gespann den Beiwagen als "zuschlagspflichtiges Anbauteil" berechnen wollte. Meine Prämie hätte sich mehr als verdoppelt. Bin dann zum Mitbewerber. Für den(und einige andere)ist ein Gespann versicherungstechnisch gesehen nur ein Motorrad wie alle anderen.

Und immer dran denken: Versicherungen verkaufen dir nur bei Sonnenschein Regenschirme, damit du erst merkst ob der Stoff dicht ist wenn's regnet.

Also, wenn der Versicherung keine Belege der gekauften Teile, eventuell Rechnungen über den Einbau und Fotos, ja vielleicht sogar eine TÜV Eintragung ausreicht, dann solltest Du eine andere Versicherung wählen, denn was solltest Du denn sonst noch an Beweisen erbringen?

Genau, da Versicherungen immer Schweine (sorry, ich will nicht die richtigen Schweine denunzieren) sind - abkassieren und nie bezahlen - das ist der Plan, der auch immer durchgeführt wird. Schön, dass die Motorradfahrer keine Unfälle provozieren, um die Versicherung zu bescheißen (wegen fehlender Knutschzone).

VG

Rainer

0