welche batterie ist gut für die et2-vespa von piaggio?

1 Antwort

Gel ist schon o.k. nur besorge Dir ein gutes Ladegerät und wenn das Fahrzeug länger steht,bau sie aus und ans Gerät damit.

nun ja, wenn du die frage gelesen hast: die batterie ist zeimlich sicher kaputt. also wäre es besser, ich kaum mir ne neue. welche gelbatterie würdest du mir denn raten?

0

suche mal louis, polo-motorrad, oder hein-gericke

zum Beispiel Delo oder Saito

Da gibt es auch für den schmalen Gelbeutel was. sind zwar Blei, aber wartungsfrei das bedeutet Du musst nichts nachfüllen

0

Saison zu Ende und was nun mit der Motorradbatterie?

Ich bin ja noch ziemlich grün hinter den Ohren mit meiner MZ ETZ 250... Sollte ich die Batterie nun ausbauen? Oder reicht es im Frühjahr?

...zur Frage

Elektrikproblem / Batterieentladung

Mein Bruder hat bei seiner VTR-F Firestorm 1000, BJ 2000, ca. 24000 km, ein Problem mit der Batterie bzw. dem Startvorgang. Das Motorrad lässt sich nur einmal starten, beim zweiten Startversuch ist die Batterie bereits leer und lässt das Motorrad nicht mehr anlaufen.


Scheint klar aber:

  • Batterie ist fast neu und vollständig geladen
  • Batterie entspricht den geforderten Spezifikationen laut techn. Handbuch
  • Motorrad von Fachwerkstatt überprüft, kein Fehler an Lichtmaschine oder Laderegelung feststellbar

Was nun? Hat jemand eine Idee an was dies liegen könnte, bzw. ob man dieses Problem mit einer stärkeren und qualitativ hochwertigen Batterie lösen kann?

Danke für eure Tipps!

Markus

...zur Frage

Piaggio Hexagon 150 - Startschwierigkeiten

Hallo,

habe mir zusätzlich zu meiner 1100er Virago noch einen Roller für die Stadt gekauft. Eine 150er "Hexe". Schaut noch gut aus, hat aber ein Problem: Wenn sie etwas länger gestanden ist, springt sie über den E-Starter nicht an. Komischerweise ist sie dann mit dem Kickstarter schnell angesprungen. Nach einigen Kilometern geht dann auch der Elektrostarter wieder.... bis er nach einigen Tagen wieder aussetzt. Die Batterie wurde getestet, ist o.k.! Ob es evtl. an der Benzinpumpe liegt?

Kennt jemand dieses Problem und kann mir weiterhelfen? Da mein "Mädchen" Bj 1996 ist, habe ich natürlich außerdem Schwierigkeiten, eine Werkstatt zu finden, in der sich noch jemand mit der Piaggio Hexagon 150 auskennt.

Wäre lieb, wenn mir jemand helfen könnte!

...zur Frage

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

Wie gut funktioniert ein transportables Reifenmontiergerät?

Es nervt, mit Internet-Reifen zum Reifenhändler gehen zu müssen, ist auch nicht billig dort. Kommt man mit einem transportablen Reifenmontiergerät - eigentlich für die Rennstrecke - gut klar oder verhunzt man sich damit alle Felgen und kriegt einen Bandscheibenvorfall?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?