Welche Batterie für die Husqvarna?

4 Antworten

Du gehst in den Laden und kaufst eine der mittleren Preisklasse. Meiner bisherigen Erfahrung nach ist dies meist der beste Kompromiss zw. Haltbarkeit und Preis.

Es gibt zwar deutlich teurere, aber wenn du keine Loopings o.ä. drehen willst, ist eine besondere Batterie (eigentlich ja Akku) überflüssig.

Servus

Schau halt mal bei Louis vorbei oder Polo Oder Hein Gerike. Es gibt wartungsfreie Akkus, die keine Gel Akkus sind. kosten nicht die Welt, halten und sie können auch mal auf dem Kopf stehen und das gepritschel mit Säure und destiliertem Wasser fällt weg.

Grüßle

Wenn du dir wegen der Kosten für ne Batterie Sorgen machst ist das das absolut falsche Mopped für dich. Den Dinger fliegen derart oft die Motoren auseinander, da is ne Batterie absolute Nebensache.

Wielange hast  das Mopped denn schon ? Fährst du ganzjährig? Auch im Gelände?

Hab ja nur mal so gefragt, da dies mein erstes Mopped ist und ich deswegen nicht weiß ob ich mir da ne 60€ Batterie kaufen muss oder eine für 100.

Bis jetzt bin ich dieses Mopped noch nicht gefahren, da ich es im Dezember gekauft hab, aber ich hab es eig vor Ganzjährig zu fahren.

Im Gelände nicht. ne ^^

0
@DuftBaum

Ok, Gelände  würde für ne auslaufsichere Gelbatterie sprechen. die sind aber nicht besonders frostfest.

Kein Gelände aber ganzjährig spräche also für ne ganz gewöhnliche Standardbatterie. Nicht die aller billigste, aber selbst das wäre nicht schlimm da dieses Mopped ganz prima auch komplett ohne Batterie funktioniert. ;o) 

Wie bist du als erstes Mopped den ausgerechnet an so nen Exoten geraten ?

1
@Effigies

Okay, da steh ich jetzt ein wenig auf dem schlauch

"aber selbst das wäre nicht schlimm da dieses Mopped ganz prima auch komplett ohne Batterie funktioniert" Was meinst du damit ?

Hatte mich erkundigt und es gab halt zur auswahl die DRZ (die aber in den Preisen nicht in meiner Liga spielten)

KTM LC4 (sagte mir aber nicht zu, da mein Kollege immer sehr viele Probleme damit hatte)

Und halt so Kandidaten wie FMX, XT 660 etc.

Daraufhin hatte ein Kollege aber relativ günstig eine Dual abzugeben und ich hab im Husky Forum gelesen, dass diese eig ganz "Alltagstauglich" sein soll und deswegen hatte ich da ein schnapp gemacht ^^

0
@DuftBaum

Naja, relativ Alltagstauglich, die Huskys waren immer ne Katastrophe mit dem unteren Pleulager.  Wenn die dauerhaft höheren Drehzahlen ausgesetzt sind gehen die  Motoren fest.
Für nen Anfänger sind die nicht leicht zu handhaben.
Und auch sonst sind das nicht gerade die Moppeds die durch besonders niedrige Unterhaltskosten auffallen.    

Hatte mich erkundigt und es gab halt zur auswahl die DRZ (die aber in den Preisen nicht in meiner Liga spielten)

Ja, die DRZ geht preislich gerade ab, und das hat nen Grund. Sie ist es wert. ;o)

KTM LC4 (sagte mir aber nicht zu, da mein Kollege immer sehr viele Probleme damit hatte)

Die LC4 kann Ärger machen wenn sie nicht richtig behandelt wird. Da muß man aber auch deutlich unterscheiden welche Version in welcher Ausstattung es ist.

Was mir an der TE Sorgen macht ist, daß die auch in den Händen von echten Experten immer mal auseinander fliegt.

Okay, da steh ich jetzt ein wenig auf dem schlauch

"aber selbst das wäre nicht schlimm da dieses Mopped ganz prima auch komplett ohne Batterie funktioniert" Was meinst du damit ?


Die TE, DRZ und lc4 stammen alle von Geländesportgeräten ab.
Deswegen kannst du das wörtlich nehmen wie ichs schreib. Die brauchen keine Batterie. Die funktionieren wunderbar ohne den schweren Bleiklumpen (natürlich mit Ausnahme des E-Starters ;o) ).

0

Husqvarna SM 610 S Dual 2000er Modell EZ 2/02

Hallo Huskyfahrer,

"leider" muss ich sagen fahr ich eine Dual. Moped gefaellt mir echt gut. Aber leider ist das Angebot an Zubehoer extrem wenig. Meist gibt es erst viel fuer die Modelle ab 2005.

Ich suche fuer meine Dual eine Umruestung auf einen ESD. Am besten ne Halb-Komplettanlage. Durchsuche seit Tagen das Netz um mir eine Anlage zu bestellen. Leider konnte mir noch niemand irgendwie weiterhelfen. Adressen hab ich schon einige aber wenn man anfragt immer wieder die aUSSAGE DAS ES FUER MEIN mODELL NIX MEHR GIBT. Bei Ebay gibt es auch Angebote aber da ich kein italienisch spreche, komme ich irgendwie nicht weiter. Am liebsten waere mir ein deutscher Haendler. OK, in Italien sind sie etwas guenstiger allerdings bis zu 40 Euro Versand. Ein Kollege hatte sich einen bestellt und ueber Paypal bezahlt und wartet nun schon ca 3 Wochen. Wie lange daueret die Post aus Italien?

Komme irgendwie nicht weiter. Gruesse Franky

...zur Frage

Husqvarna erst ab Baujahr 2000?

Hallo! Ein Bekannter von mir verkauft nun nach langem Zögern seine Husqvarna TE 610 Baujahr 1998, weil sie eigentlich nur noch in der Garage herumstand. Und nun überlege ich, der die ganze auf die Maschine geschielt hat, natürlich endlich eine Enduro zuzulegen :) Allerdings habe ich gehört, dass Husqvarnas vor dem Jahr 2000 eher mit Vorsicht zu genießen sind, etwas stimme mit dem Ölkreislauf noch nicht so ganz. Kann mich jemand aufklären? Sollte man als nicht-Profi die Finger von solchen Modellen lassen?

...zur Frage

Husqvarna 610 vs KTM LC4

Hallo, ich möchte morgen ein neues Motorrad in der Preisklasse 1000-2500 Euro kaufen. Der Zweck davon ist hauptsächlich Straße, daher habe ich mich für eine Supermoto entschieden.

Nun stehen vorallem 2 Modelle zur Auswahl:

Husky TE 610 E BJ 1991, ca. 70 PS mit Supermoto Umbau für ca. 1000 Euro KTM LC4 620 BJ 1996, ca. 50 PS mit Supermoto Umbau für 1500 Euro

Da ich selbst bis vor kurzem nen 2Takt Hammer gehabt habe, weiß ich, dass dieser trotz seinen guten 60 PS bei 100 km/h dicht gemacht hat. Dafür eben brutale Beschleunigung.

Auch hab ich jetz paar mal gelesen, dass die KTM mehr Power haben soll, was sich mir nicht erklärt, da beides Vollcrosser sind und die Husky schlichtweg mehr Leistung hat.

Welches Modell wäre zu empfehlen? Welches hat letztendlich wirklich mehr Dampf? Kann ich durch veränderte Übersetzung eine Entgeschwindigkeit von 150+ erreichen oder muss mehr geändert werden?

...zur Frage

Wie ist die Husqvarna te 450?

Hallo, Ich kann bald meinen a schein machen und hätte ein angebot für eine Enduro. Es handelt sich um eine husqvarna te 450 von 2009 mit voller leistungseintragung und Supermotoeintragung für 5000€. Kann mir jemand was zu dem Modell sagen? Ich finde sau wenig über die husqvarna im internet. Man hört viel über husabergs und ktms, aber nichts über diese modellreihe. Haben die irgendwelche fatalen mängel?

...zur Frage

Welche Dual-Sport? Was für ein Motorrad würdet ihr mir empfehlen?

Hey Freunde!

Ich habe vor etwas weniger als 2 Jahren den A2-Schein gemacht. Dann ging ich auf Reisen und kehre bald zurück nach Deutschland.

Nun stellen sich mir 2 Fragen:

1)A Schein machen und alles fahren dürfen oder gedrosselte kaufen um dann auf der Maschine den A später zu machen und nur noch öffnen zu müssen? Eure Empfehlungen interessieren mich!

2) Wie so viele kann ich mich nicht für ein Bike entscheiden. Es soll auf jeden Fall eine Enduro sein, die ich auch im Alltag auf der Straße gut nutzen kann. Entscheidend sind hierbei für mich:

  • Autobahn tauglich (130km/h ohne Vibrationen und ohne den Motor an seine Grenzen zu bringen)

  • Groß genug (bin 1,94m, 97kg)

  • Soziusbetrieb zumindest o.k.

  • Gröberes Gelände auch mal möglich, nicht nur Fläche Waldwege. Eben auch mal einen Sandhügel hochkommen können :D

  • zuverlässiges Teil was mir auf einer längeren Tour nicht alle paar Stunden Probleme bereitet.

  • gute bis verschmerzbare Unterhaltungskosten

  • gebraucht für unter 3,000€ was anständiges zu haben.

An folgende Modelle habe ich bisher gedacht:

  • Yamaha XT600 (nach 1996 nur wenig power)

  • Suzuki DRZ400 (ungeeignet für Autobahn)

  • Suzuki DR650 (niedrige sitzhöhe)

  • Honda XR650R (fast kein aftermarket und schwer in Deutschland zu bekommen, wenn nicht als Grauimporte)

  • KTM LC4 600 (vibriert sehr bei hohen Geschwindigkeiten. Ergo schlecht für Autobahn)

  • Kawasaki KLX 650C (kein aftermarket weil nur 3 Jahre verkauft)

  • Husqvarna TE 610 (zu leicht für A2, supoptimal für Autobahn)

Ich hoffe das reicht an Infos!

Danke für eure Antworten und natürlich auch fürs Durchlesen ;-)

...zur Frage

Husqvarna WRE 125 - schaden kurze Strecken auf der Straße?

Hallo liebe Community, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe vor mir zu meinem 16. Geburtstag (am 31.10) eine Husqvarna WRE 125 zuzulegen. Dieses Motorrad würde ich höchst wahrscheinlich 60% Straße und 40% Enduro fahren. Jetzt zu meiner Frage: Wäre es ein Problem für den Motor wenn die Husqvarna ab und zu nur für kurze Strecken bewegt wird? Beispielsweise jetzt 2km? Und wie siehts mit einem Schulweg von 8km aus? Schadet es sehr dem Motor?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?