Welche Art von Batterie (ja, ich weiß, dass das Akkus sind) habt ihr Euren Motorrädern? Welchen Batterietyp, welche Firma würdet Ihr empfehlen?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Blei-Säure 66%
Gel (gelierter Elektrolyt) 33%
AGM (Microvlies) 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gel (gelierter Elektrolyt)

Seit 2 Jahren Gel Akku, 45 € im Internet gekauft. Kein Markengerät, keine Probleme auch im Winter.

Gruß Rainer

Blei-Säure

Marke? Keine Ahnung! soll ich nachschauen? Das Teil halt, was BMW in Motorräder verbaut... die Batterie (neee "der Akku" *lach*) ist jetzt 4 Jahre alt und top in Ordnung. Wenn die irgendwann mal das zeitliche segnet, kommt wieder ein Blei-Säure-Teil rein, nicht die billigste, aber auch nicht die teuerste, mittlere Preisklasse halt....

Soll ich mal meine "bessere Hälfte" fragen, was für eine Batterie er drin hat (Marke)? Er hat immer noch die erste drin (Blei Säure, das weiß ich), und das Motorrad ist jetzt 9 oder gar schon 10 Jahre alt....

(Was bitte ist eine "AGM (Microvlies) Batterie???)

Hi Christine, danke für Deine Antwort.

Meine im Februar 2015 bei Polo gekaufte Banner-Batterie schwächelt in den letzten Wochen und scheint sich allmählich zu verabschieden.

Daher wollte ich mal Eure Menung zum Thema hören - naja... lesen.

---------------

Zur Frage nach AGM:

(Quelle: ifz):

---------------

Der sogenannte „Vlies-Akku“, der seinen Namen durch das im Inneren verwendete Mikroglasfaser-Vlies erhält, wird auch unter der Typenbezeichnung AGM-Batterie (engl. Absorbent Glass Mat = absorbierende Glasfaser-Matte) vertrieben. Man kann sich dieses Glasfaservlies auch als saugfähiges Löschpapier vorstellen, das die Schwefelsäure aufsaugt, bindet und somit festlegt.

---------------

Gruß, Rolf ;-)

1
@BMWRolf

Bitte :-)

Oh! Dann ist der Akku ja gerade mal 1,5 Jahre alt :-O

Ah, ok, danke für die Erklärung! :-) nun ja, ich gestehe, ich hätte auch mal danach googeln können, fragen ist bekanntlich einfacher *lach*

1
Blei-Säure

Kommt drauf an......

Für spezielle Moppeds gibt es spezielle Akkus, wenn es z.b. besonders auf Leichtbau oder Auslaufsicherheit ankommt, wie bei ner Sportenduro.

Bei einem normalen Alltagsbike verwende ich auch normale Alltagsakkus, also gewöhnliche Blei-Säure-Zellen. Die sind günstig in der Anschaffung, einfach zun handlen, pflegeleicht und robust, auch unter schwierigen Bedingungen haltbar. 

Was möchtest Du wissen?