Weiß jemand von euch ab welcher Geschwindigkeit die Kreiselkräfte das Kippen des Motorrads verhindern ?

1 Antwort

es hängt ab von der grösse der räder. je grösser, umso eher treten diese kräfte auf und stabilisieren das motorrad. du siehst zb bei rollern, dass sie nahezu eine schlangenlinie fahren, weil der fahrer ständig korrigieren muss. wenn wir nicht den "automatischen" Gleichgewichtssinn hätten, könnten wir nicht Fahrrad, Ski oder sonstiges fahren - oder eben nicht langsam motorrad. generell gilt bei grösseren rädern hast du eher stabilisierende kräfte, also eine klassische enduro mit dem 21 vorderrad ist schon gleich ruhig, die früheren sportmaschinen mit den 16 zoll vorderrädern eben später. deshalb ist man ja wieder davon abgegangen, diese kleinen räder zu verbauen. die waren zwar handlich und wendig, aber eben instabil bei kleinen geschwindigkeiten. du kannst deinen stabilen bereich selbst erkennen, sobald das motorrad von alleine gerade fährt, du nicht mit gewichtsverlagerungen "arbeiten" musst, ist der bereich der kreiselkräfte wirksam. so 25-35 ist es meistens, das ist ok. gruss der kurvenflitzer

Was möchtest Du wissen?