Was tun bei Ölspur auf der Landstraße?

4 Antworten

Völlig richtig gehandelt. Erst Unfallstelle /Gefahrenstelle absichern, damit beim Hilfe holen nicht noch ein schwerer Unfall passiert. Irgendeiner hat immer ein Handy mit. Wenn nicht, nächstes Fahrzeug anhalten, er soll die Polizei benachrichtigen und so auf das Nummernschild sehen, dass der Fahrer es bemerkt. Aus Angst vor einer Anzeige wegen Fahrerflucht „vergisst“ er nicht Hilfe zu holen. Habe ich mal bei einem Unfall gemacht. Ist sehr wirkungsvoll. Gruß Bonny2

Ich hatte mal mit meinem Motorrad einen schweren Unfall wegen einer Ölspur. Später kam heraus, dass ein Motorradfahrer kurze Zeit zuvor die Verursacherin angehalten und auf den fehlenden Tankdeckel an ihrem Jeep hingewiesen hat. Beide sind darauf hin weitergefahren ohne den Vorfall zu melden. Da die Beiden ermittelt wurden, haben beide 3 Monate wegen Fahrerflucht laufen dürfen. Also auf jeden Fall melden!!!

ich hätte auch gewartet.wenn du weiter zur polizei fährst und hörst im radio motorradfahrer wegen ölfleck verunglückt bist du dein leben nicht mehr froh! war die richtige entscheidung! dfoof wird es nur wenn das dann eine straße ist wo 2 auto am tag vorbeifahren. das ist dann echt schwer zu entscheiden!

Hi! Ich finde auch, dass du richtig gehandelt hast. Idee fürs Nächste Mal: Wer Verbandszeug dabei hat (sollte jeder sein) kann die meist roten Taschen ein paar Meter vor die Fläche an den Rand legen, was einem Motorradfahrer sicherlich komisch vorkommt und vielleicht langsamer fahren lässt. Ich habe derbe Schlaglöcher etc immer der Straßenmeisterei gemeldet, die Polizei ist hier aber auch Ansprechpartner.. Gruß

Ich habe für solche Fälle 10m Baustellenabsperrband dabei-kostet wenig und vom Leitpfosten zur Strasse gespannt fällt es auf und schadet nicht,wenn jemand dagegen fährt.

0

Was möchtest Du wissen?