Was spricht gegen Klapphelme?

0 Antworten

Welchen Klapphelm empfehlt ihr in der Preisklasse um 200 Euro?

Hi,

ich fahre seit 25 Jahren Motorrad, als Brillenträger meistens Schuberth Helme und möchte jetzt mal etwas neues ausprobieren; die Qualität von Schuberth überzeugt mich nicht mehr.

Ich benutze meine F650 Dakar fast ausschließlich auf Reisen in Europa und fast nie in der Stadt oder auf Kurzstrecke.

Kriterien sind:

  • Wetterfestigkeit
  • geringe Windgeräusche
  • Passform (klar, ist individuell)
  • Bedienbarkeit
  • Preis

Da sich auch auf dem Helmsektor viel getan hat, möchte ich diesmal die Preisgrenze um ca. 200 Euro einhalten. Bisher aufgefallen sind mir:

"Caberg Justissimo GT / JustSpeak" " Scorpion EXO 900"

Habt ihr weitere Empfehlungen / eigene Erfahrungen mit aktuellen Klapphelmen?

Vielen Dank und viele Grüße,

jazzlike

...zur Frage

Bestimmte Merkmale beim Helmkauf entscheidend?

Vor einigen Jahren hatte ich einen neuen Helm gesucht, ein Ratschenverschluss statt D-Ring, ein Klapphelm weil Brillenträger und natürlich auch eine ausklappbare Sonnenblende mussten unbedingt sein.

Einige Jahre später stelle ich fest, dass es solche Helme fast nur noch mit o.g. Ausstattung gibt und ich bei meinem Helm die Sonnenblende während der ganzen Fahrten nur selten benutzt habe und dies meist nur im Hochsommer, damit die Nase nicht verbrutzelt. Aber ich als Kunde wollte es ja unbedingt so.

Mittlerweile könnte ich auf diese Sonnenblenden und die dazugehörige Mechanik und Gewicht gerne verzichten.

Braucht ihr dieses "Feature", ist es eher ein "Nice to have", oder unnötiger Ballast?

Kennt vieleicht jemand noch einen aktuell angebotenen Klapphelm ohne Sonnenblende?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?