Was sind Vergaser Motorräder und was bedeutet das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schwimmernadel hängt. Drehe den Benzinhahn auf "off", fülle Sprit nach, klopfe mit einem Hammerstil nicht zu zaghaft gegen die Schwimmerkammer(n) und drehe dann den Hahn auf. Wenn der Sprit immer noch rausläuft, muss der Vergaser raus, gereinigt werden und ggf. die Schwimmernadel und evtl der Sitz getauscht oder der Schwimmer ersetzt werden, falls der leck ist und nicht mehr schwimmt. Lohnt immer.

Bevor Du den Motor startest, prüfe unbedingt den Ölstand. Möglicherweise ist der zu hoch, weil Sprit in das Motorgehäuse gelaufen ist. In dem Fall unbedingt vorher Öl ablassen und neues auffüllen!!!

Wir haben alles ausgeführt, wie du geschrieben hast. Batterie war den ganzen Winter am Ladegerät und ist voll. Trotzdem springt das Motorrad nicht an. Kann ich sonst noch was tun?

0
@catwoman4

Dreht der Anlasser schwungvoll durch? Ggf. ruhig mit Überbrückungskabel vom Auto noch mal versuchen um sicher zu gehen, das die Batt. nicht zu stark einbricht. Wenn Ihr schon länger georgelt habt, können die Kerzen auch abgesoffen sein. Rausschrauben, trocknen, ggf. auf Funktion prüfen (hatte auch schon mal defekte nach Standzeit).

0

Hallo Verena, Du solltest erst einmal feststellen, in welchem Bereich der Motor nass ist. So kann man die Ursache doch schon eingrenzen. Ist die Schwimmerkammer unten nass oder der Hahn? BEIDES ist unwahrscheinlich. Du hattest geschrieben "ÖL/Benzin-Lache". Ist die Ölablassschraube trocken? Wie alt ist Dein Moped? Es könnte auch die Dichtung der Schwimmerkammer sein. Gummi wird halt im Laufe der Jahre porös.Wasmacht Dein Moped, wenn es auf dem Hauptständer steht, natürlich wenn vorhanden? Ein Gruß vom "Alten"

Hallo Verena

Kann es sein ,dass Du einen Benzinhahn mit Unterdrucksteuerung an der Kawa hast? Kann es weiter sein, dass dieser Hahn auf Pri gestanden ist? Oder hast Du einen konventionellen Hahn und den einfach offen gelassen? In dem Falle kontrolliere mal das Motoröl, ob da nicht mehr angezeigt wird, als rein gehört. Wenn das alles zutreffen sollte, Motoröl plus Filter wechseln. Mit den 300€ronen warte erst nochmal. Kontrolliere das bitte und berichte, dann können wir auch Vergaser und Einspritzung besnaken

Gruß Nachbrenner

ktm 85 sx vergaser problem

hallo ich habe mir einen neuen keihin pwk 28 vergaser für meine ktm 85 sx gekauft und 6 neue düsen von ktm dazu bestellt.dann habe ich den vergaser mit den neuen düsen eingebaut und getestet,doch jetzt läuft der motor nicht rund und dreht immer wieder kurz hoch

...zur Frage

Vergaser Reinigung Ultraschall

Hallo zusammen, möchte mein Möp nach 48000 km von Grund auf neu einstellen und suche jemand der vielleicht für den Gegenwert einer selbstgemachten Schwarzwälder Kirschtorte ;-) und ein Single Malt mir die Vergaserbatterie von Harz und anderen Ablagerungen befreit. Danke Jens

...zur Frage

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Kaltstartproblem Derbi Gpr 125?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Meine 2010er Derbi Gpr hat vorallem Probleme beim Kaltstart. Erst nach ca. 4-5mal, 5-10 sek Kurbeln kommt es zu einer Zündung. Geht sie kurz mal an geht die Drehzahl bis 3000rpm hoch fällt nach einigen Sek. so stark ab, dass sie wieder ausgeht. Nachdem sie ein bisschen Temperatur aufgenommen hat kann sie eine Drehzahl von ca. 2600rpm halten (sollten zwischen 1600+-50rpm sein laut Handbuch). Verstellt man die Leerlaufdrehzahl kann man sie für einige Zeit auf dem Sollwert stabilisieren. Startet man sie aber erneut geht sie entweder auf Grund zu niedriger Drehzahl aus oder läuft wieder auf zu hoher Drehzahl.

bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

KTM 125 LC 2 Vergasereinstellung?

Moin Leute!

Ich habe ein Problem, denn mein Krümmer hat am Auslass einen Innendurchmesser von 30mm aber laut meiner Meinung nach verlässlichen Informationen soll der Krümmer bei der 7KW-Variante an dieser Stelle einen Innendurchmesser von 18mm haben und bei der 11KW-Variante einen Innendurchmesser von 22mm. Nun befürchte ich, dass ich mich durch den veränderten Abgasstrom nicht mehr auf die Empfehlungen des Herstellers zur Vergasereinstellung verlassen kann. Laut Hersteller wird eine 132 HD ( nicht angegeben ob bei der 7 kw oder 11 kw Variante ) empfohlen. Ich habe das Gefühl das die Mittelelektrode bei der 132er HD an der Seite gräulich wirkt, wenn ich mir das Kerzenbild anschaue und deswegen bin ich mir nicht sicher ob sie mit der auch nicht zu mager läuft. Mir ist es wichtig, dass sie weder zu fett, noch zu mager läuft, da sie in der Einlaufphase ist ( neuer Kolben und gehonter Zylinder ) .Jetzt würden wahrscheinlich manche antworten, dass ich sie dann einfach fetter laufen lassen soll, aber das möchte ich nicht, denn ich möchte gerne die optimale HD fahren, sodass sie gut durchzieht und auch nicht zu mager läuft und nicht so viel Sprit zieht wie mit der 138er HD, welche ich ungefähr eine Woche fuhr. Derzeit ist die 135er HD verbaut. Ich würde den Vergaser gerne so einstellen, dass sie in allen Drehzahlbereichen gut Gas annimmt. Im Moment würgt sie wenn ich im Standgas den Gashahn vollaufdrehe. Ich habe schon mal nach einer Gemischschraube geguckt, aber bei mir ist da keine Schlitzschraube, wo bei demselben Vergaser laut Google eine Gemischschraube sein soll. Dort ist nur so ein Teil was sich mit einem Schraubendreher nicht drehen lässt. Achja nur zur Info, für die die es interessiert: Gasschiebernadel ist auf mittleren Kerbe.

Achja PS: Ich fahre derzeit mit einem Gemisch von etwa 1:30 ( Vollsynthetisches Öl ).

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

Danke, Gruß Axeforly

...zur Frage

Könnt ihr mit bei einem Drehzahlproblem helfen?

Servus Leidl!

Ich habe nun schon seit mehr als einem Jahr einen Chinaroller (Keeway Matrix 50) welcher immer wieder Probleme macht.

Ein Problem das wir bis Heute nicht lösen konnten ist ein Drehzahlproblem zwischen ca. 10 km/h bis ca. 25 km/h.

Am Anfang gibt er gut Drehzahl, dann stürzt er ab und bis ca. 25 km/h bleibt das so. Danach steigt die Drehzahl ganz langsam bis 30 km/h ab wann man wieder eine Geschwindigkeits gewohnte Drehzahl (Kein Drehzahlmesser) hat, und das ganze läuft dann auch gut bis zur Endgeschwindigkeit, welche ca. 50 km/h beträgt.

Gemacht wurde bisher - Vergaser perfekt eingestellt (natürlich auch einige Düsen ausprobiert) - Luftfilter gut gereinigt - Anderer Riemen probiert - Variomatikgewichte durchprobiert - Alle Drosseln wurden natürlich entfernt - anderer Auspuff wurde auch probiert

Der Roller wurde für einige Monate stillgelegt aufgrund eines Schlüsselbruchs, da dieser jetzt jedoch erneuert wurde, wird der Roller jetzt mindestens bis Mitte des Jahres weiter gefahren.

Wenn wir es nicht schaffen das Problem zu lösen, wird der Roller entsorgt, da es sowieso ein Schrotthaufen ist, wenn es jedoch gehend wird, behalten wir ihn vielleicht als Ersatzgefährt.

Wichtig wäre mir auch, nicht Tonnen an Geld zu investieren, da der Roller ja wie gesagt vielleicht entsorgt wird.

Wenn jemand Ideen hat, einfach posten, ich freue mich über jede Hilfe.

grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?