Was sagt ihr zu ASC?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich sage mal so. Wie es BMW mit der S1000RR gemacht hat, finde ich es (was ich höre und miiterleben durfte ;) ) perfekt. Man hat verschiedene Regelstufen einzustellen, kann es auch ganz abschalten (für die Puristen), und bei der Leistung hat das ncihts mit "dressierter Affe" zu tun, denn jemand der nicht fahren kann, wird wahrscheinliich tendenziell später abfliegen, aber deswegen noch lange nicht so schnell wie ein guter Fahrer fahren :)

Im Straßenverkehr fände ich es auch gut, wenn plötzlich andere Reibwerte auf der Fahrbahn vorherrschen (z.B.), ein Sicherheitsfeature in der Hinterhand zu haben (und sich natürlich nicht blind auf solch ein System zu verlassen)

PS: Anti.Hopping Kupplung ist ja bei den großen Rennmaschinen eigentlich eh schon Standard :)

LzG

Max

Hallo Romana

ABS, Öl, „Schei…? Elektronik“ sind halt Reizthemen und kommt ein neues Helferlein, stellt sich Manchereiner die Frage: halten die mich für blöd? Ich kann das doch, brauch ich nicht, will selber entscheiden. Motorradfahren ist eben für die allermeisten Hobby und darum tauchen hier immer wieder Wheely, Knieschleifer, Stopy und „Angststreifen“ Fragen auf. Vielleicht fühlen sich manche nicht ernst genommen, wenn sie nicht den ganz harten rauskehren können.

Beim PKW gilt es als cool, das Vollprogramm geordert zu haben, da will aber auch kaum wer schrauben, beim Motorrad ist es fast umgekehrt. Des Menschen Wille ist auch hier sei Himmelreich.

Ich bin über das elektronische Motormanagement richtig froh, keine Kontakte, Fliehkraftregler usw. mehr, die CDI funktioniert und ich kann´s einfach vergessen. Immer fettere Motoren, immer mehr PS, da erscheint es mir nur gut, wenn im Hintergrund einige Helferlein die Fäden in der Hand behalten.

Manchmal stelle ich mir die Frage, wie Agostini und seinen Kumpels mit vielleicht 90 PS, so spannende Rennen fahren konnte, wenn heute ein Grünschnabel unter 120 PS gar nimmer anfangen will. Mir ist heute immer noch das 1974er Hockenheim Duell von Phil Reed, Jarno Saarinen, Ago auf ner 420er MV degradiert und Tepo Länsiviuri (hoffe die Finnen schreiben sich so), präsent, die Finnen erstmals auf echte 500er Vierzylinder Yamahas unterwegs und die haben sich richtig beharkten.

Bei uns Fans schlug die 900er Kawa wie eine Bombe ein und viele Ex Platzhirsche auf ihren 750er Hondas schraubten voller Verzweiflung ihre Schalldämpfer ab und röhrten mit grausamen Herzschmerz durchs Zeltlager und ich beobachtete das alles von meiner bescheidenen 175er CZ aus und träumte dabei von einer 750er Ducati, tröstete mich damit, alles in einem Rutsch bewältigt zu haben und manchen großen Treiber, einfach bei Regen unter der Brücke stehen zu lassen, naja, auch ich hab noch so meinen Ehrgeiz ;-)

Muss man gelassen sehen.

LG Wolfgang

TC (oder ASC) ist schon eine feine Sache, sehe aber (anders als beim ABS) die Gefahr, dass Fahrer mit ASC wirklich zum sehr nahe an der physikalischen Grenze fahren verleitet werden, mehr als beim ABS. Es geht einem das Gefühl fürs Motorrad verloren und das finde ich bedenklich... wie auch immer, in 3 - 10 Jahren haben eh alle Bikes TC.

. . . . . . . und unsere ollen Schrotthaufen müssen dann zum "Restmüll"?

0
@19ht47

Nee - mit denen macht das Fahren dann erst wirklich Spaß.

0
@19ht47

Nein, hat keiner behauptet und das wäre auch nicht erstrebenswert.

0

Was möchtest Du wissen?