Was sagt die Rechtsprechung zu zu niedrigem Reifendruck?

4 Antworten

Das ist eine interessante Frage, aber ich denke die Beweislast würde beim Ankläger liegen und das ist fast unmöglich zu belegen, die Luft könnte auch beim Unfall entwichen sein oder der Fülldruckanzeiger beim Luft prüfen könnte defekt gewesen sein usw. Ein erfahrener Anwalt würde die Behauptungen des Sachverständigen in der Luft zerreissen und so Argumentieren das keine Schuld nachgewiesen werden kann.

Das sehe ich genauso, wobei ich mir jedoch nicht vorstellen kann, dass sich der Bremsweg dadurch so dermaßen verlängert, dass allein dies letztlich unfallursächlich sein kann.

Ich kenne wie my666 keine Urteile, wenn Du den Druck im Bereich der Toleranzen absenkst, dann kann da m.E. gar nichts passieren. Wenn Du aber im Straßenverkehr mit halben Luftdruck unterwegs bist, dann gefährdest Du Dich selber, alle anderen Verkehrsteilnehmer und bekämst mit Sicherheit eine Mitschuld. MfG 1200RT

...und zu recht!!

1

Was möchtest Du wissen?