Was passiert, wenn man statt mit Super mit Normal fährt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Verbrennung von Normalbezin ist schneller und daher für den Motor härter. Daher sollte man, wenns vorgeschrieben ist, auch Super oder S+ tanken. Wie SM geschrieben hat, geht dadurch der Motor nicht gleich kaputt aber, man sollte nicht dauernd Normal fahren.

Das ist meiner Meinung nach, wenn es MAL passiert, sicher nicht tragisch. Normalbenzin ist weniger klopffest und auf Dauer nicht gerade gut für die Ventile. Wenn du kurzzeitig Normalbenzin fährst, wirst du eventuell einen marginal geringen Leistungsverlust bemerken, machst aber deinen Motor nicht gleich kaputt.

in der regel kein problem, wenn nicht immer benzin gefahren wird. aber gibts an den tanken nicht eh nur noch super (auch wenn benzin drauf steht)?

Durch Benutzung von Normalbenzin zündet dein Brennstoffgemisch bevor der Kolben den oberen Totpunkt (OT) erreicht hat.

Dadurch wirkt der Explosionsdruck gegen die Bewegungsrichtung des Kolbens.

Hierdurch wirken sehr hohe Kräfte auf Kolben; Pleuen und Kurbelwelle.

Du solltest wenn du schon mal falsch getankt hast, so bald als möglich Super nachtanken um die Oktanzahl deines Sprit's im Tank wieder zu erhöhen und deinen Motor nicht unter Vollast auf der Autobahn quälen.

Für Dauerbetrieb ist Kraftstoff mit zu niedriger Oktanzahl kenesfalls geeignet.

Zumindest klingelts bei den Ventilen

Was möchtest Du wissen?