Was passiert nun mit BMW-Spezialist und Händler Wüdo aus Dortmund?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin, das Haus Wüdo war der Marke BMW immer sehr verbunden und der Inhaber hat durch seinen persönlichen Einsatz in jungen Jahren viel für diese Marke getan. Aber was bedeutet das schon in der heutigen Zeit,wahrscheinlich sind Treue und Verlässlichkeit keine Indizen mehr für einen Weltkonzern an einer langjährigen Verbindung fest zuhalten. Die Stimmen des Augenblickes sind halt immer lauter als die Stimmen des Weitblickes.Habe deshalb die letzte 25 seitige Werbung von BMW, die sich in der Zeitschrift Motorrad befand, aus der Zeitung herausgetrennt und ungelesen der Wiederverwertung zugeführt.

Genau - Sc*eiß Aktiengesellschaften! Hauptsache für die Managergehälter reichts.

In meiner Region sind drei alte BMW-Motorrad-Vertragshändler "gestorben" (worden). In meinen Augen ging's darum, die ansässige BMW-Niederlassung zu stärken. Obwohl ich eigentlich BMW-Fan bin, sorgt eine solche Entwicklung auch bei mir für ein Umdenken. Ich muss keinen Glaspalast haben, um mich wohl zu fühlen...

0

Hallo karotte! Meine Informationen habe ich von einem BMW-Schrauber, der sagte das BMW mit der Fa. Wüdo laut den zu geringen Verkaufszahlen von BMW-Motorrädern gesprochen hat. Wüdo jedoch nicht reagiert hat und damit dann den BMW-Vertrag gekündigt bekam. Das Wüdo nur durch den Verkauf von BMW Zubehör auf dauer leben konnte glaube ich nicht. In einer Motorradzeitung Stand das Wüdo Insolvenzantrag gestellt hat. Manchmal ist Tradition nicht immer alles, zumindest kann man sich nicht darauf ausruhen.

Was möchtest Du wissen?