Was macht ein gutes Anfänger-Motorad aus?

1 Antwort

Ja, auch ich empfehle eine gutmütig zu fahrende Maschine, wie Honda CBF, Suzuki SV/Gladius oder GSF, BMW F800, Kawasaki ER5/6, Yamaha XJ6; nur um ein paar wenige aufzuzählen.

Da Anfänger mit zu viel Leistung (<80PS) eh wenig Sinnvolles anstellen können, genügt das für den Anfang. Aufsteigen kann man auch später.

Nicht ganz verkehrt ist es auch, mit älterem Motorrädern zu beginnen, um sich auch mit der Technik bekannt zu machen; Freude am Schrauben vorausgesetzt. Ältere Maschinen sind technisch oftmals einfacher aufgebaut, was das Schrauben doch auch für weniger geübte Heimwerker ermöglicht.

Aber ansonsten wird - wie sonst ebenfalls üblich - das Budget die Möglichkeiten eingrenzen...oder auch nicht. Ich rate aber trotzdem zu mehreren Probefahrten mit den verschiedenen Kandidatinnen. Denn manchmal ist ein noch so schönes Motorrad in der Praxis dann doch nicht so lustig zu fahren, störrisch oder ist einfach nur unbequem. Wie im echten Leben...

Auf dem Motorrad muss man sich wohl fühlen. Nein, eigentlich liebt man sein Motorrad. Also wird man sich dann schlussendlich eh für das Modell entscheiden, welches einem liegt.

Anfängermotorrad (Cruiser-Richtung)

Hallo, ich mache bald meinen Motorradführerschein fertig und möchte mich nun ein wenig erkundigen welches Anfängermotorrad geeignet ist. Es gibt viel darüber im Internet zu lesen. Bei den angegebenen Modellen gefällt mir jedoch die Optik absolut nicht. Ich weiss dass es am Anfang fast nicht um Optik geht sondern um das "Gefühl-erlenen".

Aber ich wollte nur mal eure Meinung hören ob z.B. eine Honda Shadow für den Anfang ginge?

Ich bin 1,72 (weiblich) und hab sehr viel Kraft in den Beinen, mache zusätzlich noch Muskeltraining und nehme an Wettbewerben teil (hab also Kraft :-)) Ich steh halt eher auf Chopper/Cruiser Modelle und eine Harley ist mir einfach zu teuer und soll auch Anfänger-Fehler - wei man so schön sagt - ziemlich übel nehmen. Und das drosseln soll sie angeblich auch nicht so gut vertragen...

Danke schon mal für eure Beiträge

...zur Frage

Neueinsteigerin - Mache erst mit 44 meinen Motorradführerschein

Hallo zusammen,

bin in Hinsicht Motorrad ein Spätzünder, bin letztes Jahr durch meinen Freund auf den Geschmack gekommen und bin nun in der Fahrschule angemeldet.

Habe gestern das allererste Mal (mit meinem Freund) "geübt", d. h. das Anfahren im 1. Gang geübt, habe aber noch ziemlichen Respekt und ein bißchen Schiss, dass ich umfalle, z. B. beim Absteigen. Die Honda (CB400N) wiegt nämlich 3 x so viel wie ich :-))

Habt Ihr ein paar Tipps auf Lager, wie ich meine Bedenken überwinden kann. Will mich natürlich in der Fahrschule nicht so dusselig anstellen.

Vielen Dank - Manu

...zur Frage

Was passiert beim apruppten gas wegnehmen?

Hi,

ich (Neuling) wollte mal fragen, was passiert, wenn ich beim Motorrad während der fahrt apruppt den Gashan/Griff zu drehe (und zu gedreht lasse). Wird dann die Maschine einfach nur langsamer oder kann man dadurch auch die Kontrolle verlieren?

...zur Frage

Ein par totale Anfängerfragen zum Motocrosssport...

1) Welches Motorrad bzw. welche Motorräder (evtl. Marke) sind am besten zum Anfangen geeignet? Am liebsten würde ich sofort mit einer 125er Vollcross anfangen, weil ich jetzt seit ca. drei Jahren schon 125er Dirtbike gefahren bin... diese haben aber von der Leistung her natürlich fast ein Viertel weniger PS als eine "richtige" 125er Motocross...ist der Umstieg auf eine Vollcross jetzt sehr schwierig...muss ich also quasi wieder bei Null anfangen? ------ 2) Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 2- und 4-Takter? ------ 3) Spielt die Körpergröße im Motocrosssport auch eine wichtige Rolle? / Denn die Sitzhöhe von KTM, Suzuki, Yamaha,...beträgt ja meist ca. um die 95 cm...und ich bin knappe 1,70 m... ------ 3) Auf was sollte man beim Kaufen der Schutzkleidung achten...genügt es, wenn ich Kleidung kaufe, die jetzt nicht so teuer ist...aber natürlich auch nicht das billigste und könnt ihr mir preisgünstige + sichere Schutzkleidung (/Marken, Shops oder am Besten Onlineshops) empfehlen?

...zur Frage

Einsteiger sucht zuverlässiges Motorrad

Hi... ich habe ein kleines Problem. Ich mache zurzeit den Führerschein A Dirket und suche auch schon nach nem Bike für mich. Nun habe ich das Internet schon ziemlich lange durchforstet und mir sind 4 Maschinen aufgefallen die ich in der engeren Auswahl habe.

  1. Susuki GSX 600F / 750F
  2. Yamaha XJ 600 N (Naked)
  3. Honda CBR 600 F
  4. Kawasaki ZX 6R ( Ninja )

nun meine Frage : welcher dieser Ladys ist am besten geeignet. Die Ps spielen bei eher eine untergeordnete Rolle. Ich suche einfach ein Bike an dem ich lange Freude habe, welches auch Fahrspaß bringt und bei dem der Motor auch länger hält. Einfach, was ne solide Substanz hat ( Rahmen, Fahrwerk...) Danke im vorraus

...zur Frage

Motorrad Einstieg, Bike, Ausrüstung ect?

Hallo Zusammen,

wie der Titel schon sagt möchte ich gerne Motorrad fahren und bin jedoch noch unentschlossen da ich noch NIE auf zwei Rädern unterwegs war.

Kurz zu mir ... Ich bin 29 Jahre alt, Führerschein Klassen B/CE habe meinen Führerschein knapp 10Jahre. Bin ein ruhiger und konzentrierter Fahrer.

Ich möchte in Zukunft zur Arbeit mit dem Bike fahren, +-80km eine Richtung überwiegend Autobahn. Als Anfänger brauche ich nichts schönes und teures und mir gefallen Cross/Naked/Enduros. Finde für den Anfang sollte eine Honda Hornet völlig reichen!?

Nicht nur das ich unentschlossen bin welches Bike ich in Zukunft fahren will, stelle ich mir selber die Frage welches Outfit? Stoff oder Leder? Was kostet mich der ganze Spaß? Welche Klassen darf ich fahren? Wie teuer ist überhaupt der Unterhalt? Sehr gut für die Reifen wird es such nicht sein wenn man solch eine Strecke nur "gerade aus" fährt, oder?

MfG

Peter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?