Was macht BMW falsch?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mankerl, wenn du dir deine erhaltenen Antworten ansiehst, hast du einen herrlichen Überblick über die BMW-Problemchen bekommen: Zuverlässigkeit wird 2x genannt (jeweils ohne Kommentare), Neiddiskussion 1x, arrogante Händler 3x, unpassende Modellauswahl 3x. Das heißt 9 sachliche Antworten ohne marktschreierischere Effekte. Dazu kommen noch Fahrerarroganz 1x, fehlende Kulanz 3x und Scheisshausplattitüde 1x. In Summe mehr als ein Drittel indifferenzierte und teilweise feindsbilderübersäte Stammtischparolen. Nicht viele Leute - aber "laut". Kleine Gruppe - großes Geschrei und Gezetere, wie im wahren Leben. Und der große Rest: Fährt in der Zwischenzeit, vielleicht auch mit ner BMW, und selektiert, was er hören will.

VG antbel

Sind halt ziemlich traditionelle, nicht besonders hübsche Motorräder, eher vernünftig als spaßbetont. Die S 1000 RR ausgenommen, und die ist bis auf die Elektronik den Japanern sehr ähnlich.

Ich bin seit den 70ern eingefleischter Honda-Fahrer, von BMW gab es damals für meine Zielgruppe (als ich angefangen habe) nur Boxermotoren, die mich nicht angesprochen haben. Nur Japaner haben damals etwas gescheites angeboten was auch fahrbar und/oder bezahlbar war . Bin einfach dabei geblieben, 2008 habe ich mal eine GS probegefahren, hat mich aber nicht von meiner damaligen Hornet wegbringen können. Vor einem Jahr habe ich eine S1000RR probegefahren, habe mich aber auch da nicht so wohl gefühlt wie auf meiner Fireblade mit 20 PS weniger und ohne Traktionskontrolle...

Sicherlich baut BMW gute Motorräder, ich sehe auch keinen Grund, BMW irgendwie anzufeinden oder madig zu machen, bisher war aber für mich noch nicht so das richtige dabei.

Hallo Katerchen;-) Hatte auch nur Honda gefahren. Irgendwann wollte ich einfach ein wenig mehr PS und ein bissl mehr Hubraum. Transalp hat sich nicht wirklich viel verändert, und die Varadero ist mir zu groß und schwer. ausserdem wollte ich mal was anderes Da hat sich die 800GS angeboten, und ich hab es nicht bereut. lg Romana

0

Was bringt das Y-Rohr von Metisse bei einer BMW?

Ein Kunde hat eine R 1150 GS das sogenannte "Y-Rohr" von Metisse gesehen, dass angeblich richtig was bringen soll. Aber dafür kommt meines Wissens ja der Kat raus. Was haltet Ihr davon und was bringt´s?

...zur Frage

BMW 60/6: Bleifrei-Umbau

Sehr geehrte Mitfrager! Wie erkenne ich bei o.a. Fahrzeug, ob bereits ein Bleifrei-Umbau stattgefunden hat und: gibt es noch bleiersatz? Herzlichen Dank

...zur Frage

Woher kommt das Klackern im Antriebsstrang einer Vierzylinder-BMW?

Hallo miteinander, ist beim Dahinrollen ohne Last die vordere oder die hintere Umlenkung des Kardans für die Geräusche verantwortlich?

...zur Frage

Weiß jemand von Euch bei wieviel Grad Schräglage die Zylinder bei der BMW Rockster schleifen?

Früher bei der R100 sollen es glaube ich 45° gewesen sein, wie ist das heute?

...zur Frage

Eigenartiges Geräusch nach starten der 1150er GS, was ist das?

Hallo an Euch Ich habe an meiner Kuh nach dem starten so ein eigenartig quitschendes Geräusch, was nach dem anfahren verschwindet. Das ist immer, wenn das Motorrad 2 bis 3 Tage gestanden hat, bei warmen Motor nie. Ich habe das mal aufgenommen und als WAV-Datei eigefügt, ich meine das Geräusch im letzten Drittel der Aufnahme. Sie ist etwas schwer angesprungen, da sie 4 Monate gestanden ist, davon mal nicht stören lassen. Ich würde sagen, das Geräusch ist mehr auf der linken Seite.

https://www.dropbox.com/s/dbjjw6ronwikuhx/Bmw.wav?dl=0

Ventile und Synchronisation wurden neu eingestellt vor 3000 Km vom BMW-Händler.

Mache mir etwas Sorgen, da es Anfang Mai nach Albanien gehen soll. Wäre super, wenn jemand Tips und Lösunsvorschläge hat. Herzliche Grüße von tubser

...zur Frage

Yamaha oder BMW?

Ich hab diese Diskussion jetzt schon mehrmals mit einem Freund geführt. Welches der beiden findet ihr bei Motorrädern im allgemeinen besser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?