Was kostet eine Inspektion mit reifen Wechsel ca?

5 Antworten

Inspektionen sind durch Checkpunkte festgelegte Arbeiten. Diese richten sich nach der Laufleistung des Motorrades, nicht danach wann die letzte Inspektion war. Also kannst Du bei BMW erfragen was als Beispiel die 20000er Inspektion kostet. Logischerweise zuzüglich der Teile. Diese können ja erst ermittelt werden im Laufe der Inspektion. Der Preis für die beiden Reifen wird sich so um die 300 Euro belaufen mit Montage. Ich persönlich lasse Inspektionen immer in der Fachwerkstatt machen. Bin da vllt bissi eigen, aber ich vertraue meinem Honda-Händler.

Ich kenne es jetzt leider nicht von BMW sondern nur von Kawasaki.Und da gibt es auch Regional Unterschiede zwischen den Kosten für den Kundendienst.Auch bei den Reifen ist es auch das gleiche mit den Preisen.Da durch auch im Kawa-Forum auch vertreten bin und wir uns auch über die Preise schreiben gibt es ein Nord - Südgefälle und auch noch ein Stadt - Landgefälle.Weiterhin gibst dann auch noch zwischen Vertragshändlern auch noch unterschiede und erst garnicht von freien Werkstätten zu sprechen.Einfach mal ein wenig durch Internet schauen oder ins BMW - Forum mal reinschauen.VG Frank

Pilot Road 2 sind "alte Pellen".. aber vom Premium - Anbieter Michelin... Sicher werden sie Dir dabei gerne die Kohle aus der Nase ziehen... Wenn mit den beiden "alten" Reifen nur noch ein Ölwechsel ansteht... so wäre ich wahrscheinlich mit gut 300,- € "spätestens" bei dem Freund meiner Wahl (?!) "fertig" gewesen... aber Du fährst ja BMW...

Daytona Motorradstiefel

Hallo Community

Meine Daytona Stiefel Touring Star GTX sind jetzt gerade mal ein Jahr und ca 8 000 Km alt und die Aussensohle wirft Blasen und beginnt sich von innen abzulösen.

Ich hatte heute beim fahren das Gefühl wie wenn sich die Socken innen aufstellen würden und als ich nachgesehen habe,

Blasen aussen an der Sohle von beiden Stiefeln, kennt einer dieses Problem.

Meine vorigen Touring Star haben fast 10 Jahre gehalten und erst als sich das Flex Material an der Ferse auflöste habe ich die getauscht, so zufrieden war ich damit.

Nun habe ich noch das Problem, ich habe die Rechnung vom Louis verloren, verschmissen, versoffen oder was weis ich wo die ist.

Hat einer eine Ahnung wie das mit der Garantie bei Daytona bzw. Louis aussieht ?

Ohne Rechnung habe ich vermutlich schlechte Karten, hat vielleicht einer von Euch die gleichen Stiefel bei Louis gekauft und kann mir seine Rechnung kopieren ?

Das würde mir echt weiterhelfen und ich wäre dem ewig dankbar.

Gruss Wolfi

...zur Frage

Wie alt darf ein Helm sein?

Hallo. Ich habe mal eine Frage, die ihr alle bestimmt schon 350 mal gehört habt, bin aber noch nicht lange angemeldet, ich bitte um Verzeihung ;-). Also mir hat ein netter Nachbar einen ca. 15 Jahre alten NZI-Helm geschenkt. Er ist aus Kevlar-Fieberglaß (steht zumindest drauf) und wurde nur ein mal getragen, ist also eig. neuwertig. Altert ein Helm auch im Schrank oder altern diese Materialien überhaupt, oder kann ich den Helm irgendwelchen Gelegnheits-mitfahren ohne schlechtes Gewissen geben? Danke, Felix P.S. das wollte ich noch loswerden: Ihr seid echt klasse, ich glaube ein besseres und kompetenteres Forum gibt es nicht. Bin seit ca. 3 Wochen angemeldet und bin restlos begeistert. zu jedem Thema gute und schnelle Antworten. Top!!

...zur Frage

Pfusch in der werkstatt, was nun?

Hallo, um es kurz zu halten. Habe neues Motorrad vorletzte Woche (Nun 1 Jahr alt, 7200km) zur 1.Jahresinspektion und 1. Reifenwechsel hinten gebracht. Bei Abholung letzte Woche geprüft ob richtiger Reifen, hat gepasst. Erst gestern beim putzen fiel mir auf dass die Felge und auch die schwinge hinten tiefe und teils echt krasse Beschädigungen aufweist, welche nur vom montieren kommen können (siehe bilder). Teilweise wurden diese macken auch stümperhaft mit schwarzem lack überlakiert. Ich wäre nur mit einer neuen Felge zufrieden. Nun meine Frage: wie stehen die Chancen auf eine neue und was ist, wenn die Werkstatt sich weigert und sagt das war schon bzw sie waren es nicht. Habe gestern direkt dort angerufen, auf den AB gesprochen und diesbezüglich um Rückruf gebeten.

...zur Frage

Sollte man schon nach 4 Jahren die Reifen wechseln, auch wenn sie noch Profil haben?

Die Frage wurde schon oft gestellt, aber die Antworten waren zu verschieden, daher stelle ich sie nochmal. Habe gelesen, daß man spätestens nach 3 Jahren die Reifen wechseln sollte, bzw. nach 5-6 Jahren, wenn man kein Kurvenfahrer ist, also was nun? Habe meine Reifen an der Transalp im März 2012 beide montieren lassen. Nun habe ich vorne 2,2mm und hinten um die 4mm. Im Grunde genommen wollte ich demnächst den Vorderreifen austauschen, da er ja fast fällig ist. Mein lieber Schwager sagte mir, daß er immer beide zusammen wechselt. Aber er fährt ja anders wie ich. Mehr Kurven und zudem hat der doppelt soviel PS auf seiner Ducati, so daß nach 2 Jahren die Reifen runter sind. Würdet ihr auch beide Reifen wechseln oder nur den Vorderreifen? Kurze ehrliche Antwort reicht mir, danke.

...zur Frage

Welches 125ccm Motorrad? A1

Hallo Leute!

Da ich demnächst meinen A1 Führerschein anfange brauche ich natürlich auch einen passenden Untersatz :)! Leider finde ich zu den meisten Maschinen vorallem von einer die ich in Erwägung ziehen würde nur Artikel von 2005-2008 und bis heute hat sich da ja etwas getan denke ich. Naja erstmal zu mir, ich bin momentan 1.82 cm groß, 65kg schwer. Wobei ich nicht lange beine sondern eher einen langen Oberkörper habe. Mir schwebt als Motorrad schon etwas 'sportliches' vor sollte man das bei dem kleinen Kubik behaupten ^^. Motorräder die ich im Visier habe:

  • Yamaha yzf r125
  • Ktm Duke 125 ABS
  • Honda Cbr 125r

Erstmal möchte ich sagen was für mich Vor-/Nachteile wären.

Yamaha: Minus:

  1. Die 2014 Version die bald rauskommt kostet 4.500!!! Euro was echt happig ist

  2. Sieht für meinen Geschmack schon fast zu sportlich aus, damit meine ich man könnte als unerfahrener meinen sie könnte 250km/h obwohl sie 'nur' 115-125 schafft (muscle Bike?)

  3. Soweit ich das gelesen habe alle 3000km zur Inspektion? ergo sehr teuer

Positiv:

  1. positiv wie negativ das Aussehen, sieht von den dreien mit Abstand am besten aus finde ich

  2. Ein Yamaha Händler ist 15 km von mir weg, würde mir endloses fahren zu einer Werkstatt erleichtern

KTM Duke:

Negativ:

  1. 4.200 Euro ist auch nicht gerade billig

  2. Der nächste KTM Händler ist gut 90 km von mir weg (sehr langes fahren zur Inspektion oder wenn was kaputt ist)

Positiv:

  1. Besitzt als einzige ABS was echt gut ist!

  2. Sitzposition scheint schön Aufrecht zu sein (konnte leider noch nicht Probesitzen, folgt noch)

  3. Eigenwilliges Aussehen, finde es aber durchaus gut

Honda Cbr 125r: (Das Bike wo ich kaum aktuelle Meinungen von finde)

Negativ:

nichts?

Positiv:

  1. Mit 3.500 (Überführung mit drin) mit Abstand die Billigste!

  2. Soweit ich das von früher gelesen habe soll sie sich ganz gut fahren

Nun gibt es jemanden der mir weitere positive/Negative Beschaffenheiten der Maschinen nennen könnte? Mein Favorit vom nutzen (fahre die ja 'nur' 2 Jahre) und Preis/Leistung ist eindeutig die Honda. was ich gelesen hatte sieht sie ziemlich Fahhrad mäßig aus (sehe sie nächste woche in echt+mal sitzen), aber die Verkleidung und reifen sind doch breiter als vorher oder?

Was würdet ihr denn meinen? Freue mich auf Antworten! :)

LG

...zur Frage

Reifenwechsel ist angesagt. Legt ihr Wert auf bestimmte Reifenmarken. Kann man den Testurteilen glauben?

Nach gut 11.000km ist nun der erste Reifenwechsel bei der Triumph Bonnville angesagt. Eigentlich wollte ichn nur den Vorderreifen wechseln, der hat nur noch 1,6-2,0mm. Also nahezu fällig. Der Hinterreifen hat noch gute 3mm. Das problem ist, daß es das Reifenmodel nicht mehr gibt, obwohl die Maschine erst 2 Jahre alt ist. Nun kann ich den einzelnen Reifen nicht mehr nachkaufen und muß nun beide Reifen wechseln, da ich mit unterschiedlichen Reifen nicht fahren darf. Irgendwie nicht so toll, aber was soll ich machen? Habe eine ortsansässigen Werkstatt entdeckt die recht faire Preise hat. Irgednwie muss der ja auch leben und geschenkt bekommt man ja sowieso nichts. Die Metzeler Reifen kosten incl. Monatge 260€. Das finde ich fair, denn ich habe letztes Jahr für meine Honda für beide Reifen inc. Montage 350€ bezahlt. Der Honda Händler hat sogar 420€ verlangt, bin aber nicht mehr hin gegangen. Nun habe ich mich auf die Empfehlung der Werkstatt gerichtet und bekomme wieder einen Metzeler für meine Bonneville. Habe auf Onlineportale gesehen, daß der Metzeler den er herausgesucht hat nicht die besten Eigenschaften hat. Bei Nässe soll er gar nicht gut abschneiden. Der BT45 von Bridgstone hat dagegen besser abgeschnitten. Kann man den Tests überhaupt glauben schenken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?