Was kann ich tun wenn ich mir eine Vespa in England gekauft habe aber nie bekam?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da kannst du vermutlich garnichts machen. In England gibt es keine Melde - und Paßpflicht, weswegen diese Adressen in der Regel falsch sind. Mach dir auch keine Hoffnungen auf die Englische Polizei oder Justiz und auch nicht auf WU. Die Polizei lacht dich höchstens aus und denkt sich: selbst Schuld du Trottel (nicht meine Meinung). Wenn du einen englischen Anwalt einschaltest plündert der deine Taschen noch bis zum letzten Cent und verarscht dich nur und WU hat so viele Kriminelle in den eigenen Büros in England, daß sie es schon lange aufgegeben haben, in den eigenen Reihen nachzuforschen. Du kannst nur eine Lehre daraus ziehen. NIEMALS WIEDER EIN GESCHÄFT MIT JEMANDEM, DER EINE ENGLISCHE ADRESSE ANGIBT, ENGLISCH SPRICHT ODER ANGEBOTE VON ENGLAND AUS MACHT. Die Wahrscheinlichkeit, daß du es mit einem Verbrecher zu tun hast liegt bei mehr als 99% und helfen wird dir in England niemand. Wir haben in unseren Firmen mehr als 500.000,-- Euro in England durch Betrügereien verloren. Es sah oft seriös aus, es waren aber alles, ohne eine einzige Ausnahme, Gauner. Wir haben folgerichtig alle Verbindungen in das großkotzige und kriminelle UK abgebrochen.

Herzlichen Dank - ich hätte fast eine Vespa V11 gekauft - und es klang glaubwürdig. Tracking Numbers, Logistikunternehmen, Barclays Bank Kontakt. Aber sowohl der Verkäufer als auch das Logistikunternehmen hat zu schnell reagiert und auf die Stunde die Einschiffungsdokumente per mail gesandt. INserat: Deutsche OldrimerMarkt Zeitschrift Verkäufer: Peter Stoke Logistikunternehmen: Capital Couriers Express Company - Ansprechpartner Andrew Peterson

Schweinepriester....

Da bist Du vermutlich (leider) auf einen klassischen Trick hereingefallen.

Überweisung vorab an einen anderen Empfänger als den Verkäufer und dann noch per Western Union - wer das macht, bekommt meist keinerlei Lieferung und ist sein Geld los.

Tut leid, mein Fehler. Ihr habt natürlich recht. Ich habe mir die Vespa bei motorradonline ausgesucht und über diese Seite wurde auch der Kontakt hergestellt.

Prima Heinz das du ein Feedback gibst und dich beim Portal korrigierst! Gruß T.J.

0

wow. danke für den hinweis. wäre selbst fast drauf reingefallen. hab dann "capital couriers" gegoogelt und bin hier gelandet. zugegeben, das ganze ist ziemlich professionell aufgezogen (inkl. tracking-code etc.). hoffentlich gibt´s nicht allzu viele opfer.

Was du tun kannst: Wohl nur ärgern, dass du die Warnhinweise bei motoscout24.de, mobile.de etc. nicht beachtet hast und alle warnen, die ein ähnliches Schnäppchen im web machen wollen.

hallo heinz 1970 mir gings genauso habe mir für 2500euro eine vespa in leeds england gekauft dachte ich ,eine faro basso baujahr 51 über mobile.de und leider wurde der transport wie bei dir von capitel couriers angeblich abgewickelt wie du bekamm ich eine shipnr.um das zu kontrolliern ein witz mein geld ist weg und roller habe ich bis heute nicht bekommen das kuriose daran ist das der verkaüfer mir bis heute immer noch unschuld e mail schreibt er will mir helfen mein geld zurück zu bekommen auch ein witz es ist alles identisch name des verkaüfer bei mir wobei der name sicher nicht richtig ist marco hartmann und e mail alpha media group also in diesem sinne gruss adriano

Hallo Heinz!Wären heute fast auf den gleichen Trick reingefallen.Es gibt auf "Willhaben" die gleiche Anzeige für eine Vespa,der Name des Verkäufers wurde geändert aber die Adresse und die Telefonnummer sind ident!!!Als ich Capital Couriers Express "gegooglet" habe kam deine Warnung und da haben die Alarmglocken geläutet.Danke!!LG

> "Auf eurer Seite"...

Kann man sich auf "unserer" Seite Motorräder aussuchen?

Kann man nicht?? Und ich hab mich schon immer gewundert, warum hier nie die Preise dabei stehen.

0

Was möchtest Du wissen?