Was ist eine "Reifen-Mobilitäts-Garantie" in der Praxis wert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erfahrung habe ich keine gemacht. Beim PKW bekommst du, wenn der Reifen defekt ist, anteilig zur Restprofiltiefe den Kaufpreis erstattet. Die Rechnung und die ausgefüllte Garantiebescheinigung an den Hersteller (nicht an den Reifenhändler) senden und dann warten. Dauert teilweise bis zu 6 Wochen bis das Geld kommt. Ist zumindest bei Michelin so. Überlege Dir wieviele Schäden durch Nägel oder Einfahrverletzungen am Reifen schon hattest, dann weisst du ob es sich lohnt. Ich denke eher nicht!

Für die gerade mal 5€ bekommst Du im Falle eines Reifenschadens die "Restprofiltiefe" rückerstattet, eine an sich gute Sache.

Ich hatte in den letzten 6 Jahren gerade mal 3 Reifenschäden durch eingefahrene Nägel und habe immer die fast neuen Reifen ersetzt weil ich aus Prinzip keine Reparatur am Mopedreifen machen lasse.

Das hat weh getan, aber ich kaufe meine Reifen nicht beim Reifenhändler und kann daher leider keine Versicherung abschliessen, sonst würde ich es tun.

Kenne ich zwar nur vom Auto, war dort aber sinnvoll. Hat bei mir 1,70 pro Reifen gekostet....

Ist eine klasse Sache - habe ich bei Bridgestone mal nutzen dürfen und hat den Verlust durch den Nagel echt minimiert!

Was möchtest Du wissen?