Was ist am besten für Fahranfänger geeignet?

3 Antworten

Hi! Also ich persönlich würde Dir eine Honda Varadero XL 125 V empfehlen (2 Zyl./4 Takt), vorausgesetzt, sie passt Dir, denn sie ist recht groß und schwer (Sitzhöhe 80 cm, Gewicht 150 KG). Aber wenn sie erst mal rollt, dann rollt sie. Rein optisch ähnelt sie der großen XL 1000 und wirkt nicht wie eine 125er. Durch den großen Tank (17,7 l) sind bei vernünftiger Fahrweise Touren von über 400 Km möglich.

Die (Ent-)Drosselung kann recht einfach via Gasschieberanschlag vorgenommen werden. Das sind 2 13mm-Plastikringe, die in den Vergaser reinkommen. Alternativ kann die Varadero auch via CDI (elektrische Zündbox) gedrosselt werden. Dabei wird die Drehzahl auf max. 9000 U/Min. reduziert.

Moin Timmy,ich kann zu den genannten Marken leider nichts sagen. Aber mein fuhr einmal 4 Jahre eine gebrauchte Yamaha DT 125 R dieses Motorrad war ein Zweitakter und enorm spritzig.Das Gute an dem Bike war die einfache Umrüstung nach dem mein Sohn 18 Jahre geworden war, denn es musste nur das elektronische Steuergerät und die Zündkerze gewechselt werden.Der große Vorteil von der elektronischen Drosselung bei der Yamaha war der folgende, bis zur Grenze von 80 Km/h konnten die einzelnen Gänge voll ausgedreht werden. Bei anderen Methoden wie zB. Vergaseranschlag begrenzen, Distanzring in den Auslasskrümmer schweißen, wird die ganze Motorcharakteristig vergurkt und die Kiste ist nur noch ein lahmer Gaul. Vorsicht bei einer Drosselung durch die Nockenwelle( nur Viertakter)das kann richtig teuer werden. Einmal brauchst zum Entdrosseln ein andere Nockenwelle die dann auch noch eingebaut werden muss. Wünsche dir viel Spass beim Aussuchen. Wünsche Dir immer eine pannen und unfallfreie Fahrt.

hi @ all ... die frage die sich mir stellt?

was willst fahren? worauf stehst du? was darfst du fahren und wieviel willst oder kannst ausgeben ..?

gruß, der ma

A2 supermoto 172cm groß?

Hi frage steht schon oben Fähre aktuell noch eine mz sm 125 und komme so naja runter, hab mich total in sumo verliebt, also große hatte ich bisher immer entweder an eine lc4 640 oder husqvarna sm 610 gedacht jedoch beide 910mm sitzhohe... Ktm könnte man Tieferlegen, husqvarna jedoch nicht die zweite Sache ist die habe nur 4000€ zur Verfügung hab jetzt überlegt mir eine Duke 390 zu holen aber naja ist halt keine richtige supermoto... Helft mir btw: Motorrad sollte max 20.000km haben und Straßentauglich im weitesten Sinne sein sprich keine exc oä.

Danke schon mal

...zur Frage

Motorrad ohne ABS bei Regen richtig bremsen - aber wie?

Hallo Leute!

Vor vier Wochen hatte ich bei Regen einen Unfall mit meinem Motorrad (Daelim VT 125 F, Cruiser/Chopper). Ich hatte gerade gebremst (lediglich mit der Vorderbremse) und wenige Meter bevor ich zum Stillstand kam, blockierte mein Vorderrad, was innerhalb von Sekundenbruchteilen unweigerlich zum Sturz führte, der mir leider Schien- und Wadenbein im oberen Sprunggelenk zerschossen hat, weil der Motor genau drauflag. Wie man bei Regen mit einem Motorrad richtig bremst, hatte ich in der Fahrschule nie behandelt und sonst war ich mit ihr immer nur bei schönem Wetter gefahren, deswegen stelle ich auch die Frage. Jedenfalls möchte ich sobald ich wieder fit bin, das Bremsen auf nasser Fahrbahn üben, um solche Unfälle in Zukunft zu vermeiden. (Vollbremsung auf trockener Bahn ist kein Problem) Dass eine Chopper nicht unbedingt DIE Maschine für Regenwetter ist, ist mir auch bewusst. Sofern es was zur Sache tut, möchte ich noch erwähnen, dass sich die Bremse der Daelim, im Gegensatz zur Honda CBR 125 die ich in der Fahrschule hatte, relativ schlecht dosieren lässt.

Ich danke euch im Voraus

Faethon

P.S. Meine Maschine für den A2-Schein wird auf jeden Fall ABS haben, das habe ich durch den Unfall gelernt. ;-)

...zur Frage

Kreidler Street 125 aufbocken

hi, hab seit heute die kreidler street 125 dd hab aber leider ein paar probleme mit dem aufbocken (mittelständer) ich krieg die maschine einfach nich hoch gibt es dafür i.welche tricks?

danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?