Was haltet ihr von den Rocker Clubs?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Mir gefallen diese Rocker Clubs nicht 47%
Ich finde sie gut, aberkein Mitglied 29%
Ich finde sie gut, Mitglied 23%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich finde sie gut, aberkein Mitglied

Wer in der Szene unterwegs ist, weis (oder sollte wissen) worauf er sich einlässt.

Ich unterstütze nicht die kriminelle Energie, die aus manchen Clubs hervorgeht, generell stehe ich der MC-Szene aber aufgeschlossen gegenüber. Zumindest wenn es sich nicht um Feierabendrocker handelt, denn die sind in meinen Augen eher lächerlich.

Jeder Mensch, der sich konsequent einer Lebensweise verschreibt und diese auch im Alltag gegen alle Widerstände lebt, verdient sich Respekt. Ob es nun ein Rocker, ein Gläubiger gleich welcher Konfession oder Glaubensrichtung oder ein Politiker ist, ist mir ziemlich egal. Wichtig ist nur das der Mensch authentisch ist (was sich bei Politikern leider schneller verliert, als bei Rockern).

Warum muß man sich Respekt verdienen?? Ich respektiere andere und wünsche ebenso respektiert zu werden!

0
@Alpen

Natürlich muss man sich (in meinen Augen) Respekt verdienen. Grundsätzlich stehe ich jedem erst mal neutral gegenüber. Erst durch seine Taten oder sein Wesen kann mein Gegenüber sich meinen Respekt (also meine Wertschätzung) verdienen - oder eben auch nicht. Lügt mich z.B. jemand an, hat er ganz sicher nicht meinen Respekt. Ich respektiere niemanden, nur weil er in der Gegend rumsteht. Natürlich könnte man Respekt auch mit Höflichkeit gleichsetzen. Das kommt dann Deiner Ansicht wahrscheinlich näher. Ich definiere Respekt aber lieber w.o. als Wertschätzung.

0
@my666

Ganz großartig formuliert und vollkommen richtig.... ist mir echt von der Seele geschrieben!!

Applaus !!!

0

guuuute antwort! gruss tom

0
Ich finde sie gut, Mitglied

weil alle miteinander befreundet sind. Selten bis nie kommen Streitigkeiten vor. Sind halt einzelne Gruppen von Spaßvögeln, welche - anstatt mit einem Pferd - mit Bikes Spaß haben. Nur der da unten möcht ich nicht sein..... Gruß hj-austria

 - (Umfrage, Probleme)

Der verzweifelte Versuch, den Führerschein Klasse A zu machen - HILFE!!!

Hallo! Ich habe folgendes Problem: Ich fahre seit 11 Jahren Auto, unfallfrei. Dieses Jahr wollte ich eins drauf setzen und den Motorradführerschein machen. Theorie im Schnelldurchlauf gemacht, bestanden, null Fehler. Die ersten Fahrstunden liefen auch noch ganz gut. Dann wurde es aber von mal zu mal schlimmer. Während die Grundfahraufgaben funktionierten, hatte ich massive Probleme mit der Kehrtwende. Ich traute mich einfach nicht, den Lenker einzuschlagen und einfach zu wenden. Die Folge davon waren 2 Umfaller. Danach ging dann auf dem Übungsgelände gar nichts mehr und seit dem weiß ich auch nicht mehr, ob die Grundaufgaben überhaupt noch funktionieren. Mit den Kreisen habe ich auch Probleme. Mit 30 km/h schaffe ich die einfach nicht. Bei den Überlandfahrten, bei denen ich dachte, ich fahre ganz ok, bin ich dem Fahrlehrer zu langsam.

Es hört sich jetzt so an, als ob ich der absolute Oberdepp bin, weil nichts funktioniert. Ich selbst finde mich aber gar nicht so schlecht. Klar fahre ich nicht wie einer, der bereits seit Jahren seinen Führerschein hat. Aber ich versuche mich an dem Fahrtempo zu orientieren, dass ich mit dem PKW auch fahren würde. Ist ja immerhin schon ein Anfang. Und im fließenden Verkehr funktionieren auch die Kurven/Kreisel. Dennoch hat diese ganze Kehrtwende-2mal Umfaller-Geschichte mich wieder komplett zurückgeworfen und ich sehe überhaupt kein Fortkommen mehr. Ich will einfach nur diesen Führerschein und dann wieder für mich sein. Ohne Knopf im Ohr. Ich weiß mir aber bald keinen Rat mehr. Ich denke einfach zu viel darüber nach, was ich tun muss, kann aber mein Hirn auch nicht abschalten.

Vielleicht gibt es hier jemanden, der mir irgendwie was raten kann?

...zur Frage

Honda cbr 600 rr pc 37 springt an, haut aber Flammen raus (nur beim Gas geben) und es leuchtet die Ölleuchte rot dabei & Abblendlicht und Fernlicht gehen nicht?

Hallo ihr Lieben,

leider haben irgendwelche ... mehrmals mein Motorrad angefahren und sind dann abgehauen. Diesmal lag es wohl länger auf der Seite im Gras und ist dann erstmal kurz nicht angesprungen, denke es lag aber im Nachhinein an der Batterie. Auf der ersten Fahrt ging dann erstmal das Abblend und Fernlicht nicht, leuchtete nach 3 Minuten Fahrt aber wieder. Bin dann 30 Minuten gefahren und als ich es dann abgestellt habe an der Tanke, sprang sie erstmal nicht wieder an, als ich sie dann ca. 3 h stehen lassen hab sprang sie wieder sofort an, Licht ging trotz 30 Minuten fahren immernoch nicht. Am nächsten Tag konnte ich ganz normal mit dem Motorrad fahren, jedoch immer noch ohne Licht. Dann stand sie privat bedingt erstmal rum 1 Monat und ging danach nicht mehr wieder an. Nachdem ich die Batterie aufgeladen habe ist es dann nach mehreren Versuchen wieder angesprungen, das Fernlicht und das Abblendlicht gehen immernoch nicht. Das Standlicht und die Rückleuchte funktionieren. Außerdem kommen kleine Flammen aus dem Auspuff, wenn man Gas gibt (ab 4-5k) und es leuchtet die rote Öldruck Warnleuchte auf (wie gesagt nur wenn dann ploppen losgeht). 

Das Licht müsste mit Wackelkontakte und Sicherungen checken und evtl. Glühbirne austauschen eigentlich gemacht sein, da sie ja noch 1 Mal ging beim fahren für eine längere Zeit und das Standlicht funktioniert, oder?
Was mir aber Kummer bereitet ist der Motor, was könnte die Ursache sein für das poppen?

- Ölstand auf max
- Äußere Schäden am Motor oder anderen wichtigen Getriebeteilen nicht erkennbar (auf Gras und weicher Erde gelandet)
- Zündkerzen und kompletter Scheinwerfer erst vor 1/2 Jahr gemacht worden

Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen bevor ich in die Werkstatt muss wegen diesem Typ??

Vielen lieben Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?