Was habe ich mit meinem Motorrad angestellt?

4 Antworten

Kupplung verstellt, bzw. Beläge verschlissen. Wie alt, bzw. wieviele Kilometer hat das Motorrad bereits runter?

 

Abgesehen davon: Hast du eine ungefähre Vorstellung, was passiert, wenn das Hinterrad mit einem entsprechenden Tempo von 90km/h plötzlich Bodenkontakt bekommen sollte??

Ich möchte dann jedenfalls nicht in einem Umkreis vom 50m stehen...

Hallo, danke für die Antwort. Das Moped ist weniger als 2 Monate alt und hat gerade mal 2700 Kilometer drauf. Das Problem mit dem Ruckeln und dem Drehzahlmesser ist auf jeden Fall das Resultat meiner schwachsinnigen Idee.

0

Alter, du spielst mit dem Feuer wenn du das Mopped im Stand hochschaltest! Schon mal nachgedacht was passiert, wenn das Hinterrad zufällig den Boden berührt!? Das schießt nach vorne wie nix!! Wehe dem Kind, das dann zufällig dort vorbei läuft...

Ja, und die Kupplung hast du wohl auch gekillt... Sorry, aber kleine Sünden und dumme Fehler bestraft Gott immer sofort! :-)


Irgendwie verstehe ich nicht warum es die Kupplung sein soll. ---

Er hat die Gänge geschaltet und nur dabei die Kupplung gezogen. Nur da wird die Kupplung beim Ein- und Auskuppeln benutzt. Die hat er auch nicht "schleifen" gelassen. Wie auch, ohne Belastung durch den Bodenkontakt der Reifen. Ich denke mal, er hat das Getriebe ins "Höllenfeuer" geschickt. Die "Klauen" oder die Zahnräder des 1. bzw. 2. Gang haben sich verabschiedet. Allerdings hätte er es hören müssen. Vielleicht war das das "komische" Geräusch was er gehört hatte. Erklärt auch das "Ruckeln". Gruß Bonny

Wenn ich mal von meinen bescheidenen kenntnissen ausgehe, dann finde ich, dass das schadensbild oder besser, das schnellere hochdrehen des Motors ohne großartige geschwindigkeitszunahme ganz klar in meinen augen für eine defekte kupplung spricht.

1
@haudegen

Richtig. Bei uns im "Normalbetrieb" oder wenn länger mit schleifener Kupplung gefahren wurde. Aber wo durch soll in diesem Fall die Kupplung kaputt gegangen sein? Er hat nur kurz gekuppelt um die Gänge zu schalten.

Soweit, wenn ich von meinen bescheidenen Kenntnissen ausgehe. ;-) Gruß Bonny

0
@Bonny2

Er schreibt auch, dass der Drehzahlmesser "hoch" ging. Warum auch immer. Wo ist bei dem Moped/Motorrad, dessen Typ hier sicher keiner kennt, der Drehzahlmesser angeschlossen? Wenn die  Drehzahl wirklich "hoch geht", hat er das sicher bemerkt und hätte es geschrieben. Er erwähnt sogar den Drehzahlbegrenzer. Aber mal ehrlich: Ich halte die Frage sowieso für "etwas Merkwürdig".  Gruß Bonny

0
@Bonny2

Hallo, nein, das haben sie falsch verstanden. Der Drehzahlmesser ging nicht während der Handlung hoch, sondern ist eine Folge dieser Handlung. Jedes Mal wenn ich jetzt fahre, geht der Drehzahlmesser SCHNELLER hoch, bei GLEICHEM Gas wie sonst.

Ihr kennt das, wenn der Motor sich komisch anhört und zeigt dass man endlich hochschalten muss? Das kommt jetzt viel früher beim Gas geben.

0

Problem beim Schalten :(

Hallo, ich habe auf einmal Probleme beim Schalten. Normalerweise schalt ich bei 10-20 km/h in den zweiten Gang, was nicht mehr funktioniert. Die Maschine schaltet immer in den Leerlauf egal was ich mache. Wenn ich über 35 km/h im ersten Gang fahre hab ich vielleicht eine 5 prozentige Chance dass so schaltet wie ich will. Da dies aber nicht gut fürs Motorrad ist kann dass nicht so weiter gehen... Weis jemand von euch woran das liegen kann, oder wie ich den Gang reinbekomme.. Sollte ich es nach dem zehnten Versuch mal geschafft hab, ist der 3-6 Gang kein Problem mehr aber vom ersten zum zweiten... Danke im Vorraus.

Lg Tkk

...zur Frage

Zweiter Gang ist verschwunden: Warum?

Hallo zusammen,
ich schreibe jetzt nicht, damit wieder einmal eine vernünftige Frage hier auftaucht...

Gestern bin ich knapp 400 km ohne Probleme gefahren, heute knapp 300 km, dann musste ich an einer Kreuzung -ganz normal- anhalten, und konnte nicht herunterschalten. Ich habe das Moped zur Seite geschoben und habe erst einmal eine geraucht. Danach konnte ich mit sehr lautem Krachen den ersten Gang einlegen, aber der zweite Gang ist verschunden...es ist ein "Loch" vorhanden. Wenn ich jetzt anfahre, dann schalte ich vom ersten in den zweiten, nichts passiert, wie im Leerlauf, ziehe wieder hoch und bin im dritten Gang und zwar geräuschlos.

Kann jemand sich darauf einen Reim machen? Im SV-Forum wird nicht über Getriebeproblemen geschrieben, abgesehen davon wurde einmal (!) über ein Problem mit dem ersten Gang geschrieben. Die SV 1000 S hat jetzt 41.000 km auf der Uhr.

Ein Gruß vom "alten" Kostja

...zur Frage

Hallo Leute, ich hab ein Problem mit meiner Kawasaki Kmx 125 und zwar wenn ich den gang hebe runterdrücke um den ersten gang einzulegen stirbt mir das Moped ab?

Hallo Leute, ich hab ein Problem mit meiner Kawasaki Kmx 125 und zwar wenn ich den gang hebe runterdrücke um den ersten gang einzulegen stirbt mir das Moped ab und die Kupplung ist noch gezogen ich hab herausgefunden das es an der Elektrik liegt darum wollte ich fragen wo ich suchen sollte ?

mfg Johannes

...zur Frage

Kurven, Abbiegen und Spitzkehren

Hi, ich bin 55 Jahre und habe mich entschlossen meinen Traum zu verwirklichen und die Motorrad-Fahrerlaubnis zu machen um später mit einer Chopper durch die Gegend zu cruisen. Ich muss anmerken, dass ich noch nie Moped oder ähnliches gefahren bin. Wenn man im Auto sitzt ,sieht das alles so leicht aus, aber es hat sich für mich schwieriger entwickelt als gedacht. Die Theorie war keine Hürde, aber die Praxis entwickelt sich dazu. Bei meiner ersten Fahrstunde habe ich mich gleich furchbar gelegt, wobei ich mir selber die Schuld gebe. Nun habe ich es endlich mit dem Anfahren raus und waren auch schon paar mal über Land. Leider habe ich einfach in Linkskurven ein Problem, mit normalen Rechtskurven nicht so. Am meisten habe ich die Probleme wenn ich an Einmündungen und Kreuzungen abbiegen muss. Ich komme immer zu weit auf die Gegenfahrbahn und Spitzkehren sind ein kleiner Alptraum für mich. Vielleicht kann man mir hier mit guten Tipps helfen, da ich meinen Traum verwirklichen will.

Claudia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?