Was genau ist eigentlich ein Enduro-Fahrstil ?

0 Antworten

Mz Baghira 660 oder lieber ältere Mz ??

heyho.. ich fange jetzte bald an den A18 Führerschein zu machne und wollte mal vorher so rummfragen wer vllt ne Baghira bei sich zu stehen hat. Wie siehts aus mit dem service bzw. was ist wenn wa gewechselt werden muss.. bekommt man noch teile oder eher schlecht ? würde da jede werkstatt ranngehen ? Oder sollte ich mir lieber gleich ne etz 251 oder 301 kaufen... für die bekommt man ja noch teile.... Ich hatte jedoch eigentlich vor mit etwas "neueres" zu holen.. da ich durch meine s51 schon den unterschied zwischen neu und 30 jahre alt merke... (immer was zu tun)... und es sollte halt nicht so überteuer sein ! da ist mir die Mz aufgefallen. Oder würdet ihr ne andere marke empfehlen ?

...zur Frage

Mit Roller langen Slalom üben?

Hi zusammen, bin neu hier ;)

Folgendes: Ich mache gerade den offenen Motorradführerschein. Die Pflichtstunden habe ich soweit schon durch und einmal haben wir ein paar der Grundfahraufgaben geübt (ich habe hauptsächlich jemand anderem zugeschaut und durfte dann auch mal probieren). Den langsamen Slalom habe ich auf Anhieb geschafft aber bei dem langen Slalom (30km/h) bin ich einfach nicht kontrolliert genug. Ich konnte die Geschwindigkeit nicht halten (wurde zum Ende hin schneller) und habe auch ein Hütchen umgenietet.

Kann ich sowas auch mit einem Roller zuhause in Ruhe üben oder hätte das eher schlechte Auswirkungen? Der Roller (50ccm) gehört meinem Freund, bin damit zweimal kurz gefahren bevor ich bei erste Motorradfahrstunde hatte. Der Unterschied war schon groß (von 50 auf 950ccm)

Ich bin jetzt 33 Jahre alt und habe auch den Autoführerschein erst vor 3 Monaten gemacht (vor einem Monat erste Mal getraut alleine zu fahren). Bin völlig ohne Auto etc. aufgewachsen. Habe mit den Autofahrstunden auch das erste Mal eine Autobahn zu Gesicht bekommen. Ich bin mit diesen Dingen einfach noch sehr unsicher und wie mein FL sagt viel zu zaghaft und würde das gerne etwas alleine ausprobieren aber ich bin nicht sicher ob es eher destruktiv wäre mit dem kleinen Roller zu üben.

Ich habe schon einige Tipps gelesen wie man den Slalom besser schafft (nicht am Gasgriff festklammern, nach vorne gucken, nicht runter ..) aber höre mir auch gerne an wie ihr das in den Griff bekommen habt. Und würde ich eigentlich durchfallen wenn ich ein Hütchen umfahre?

Und wenn ich schonmal hier bin .. bei der Rechtskurve habe ich auch ein paar Probleme. Ich traue mich nicht so weit zum Mittelstreifen vor der Kurve wegen den Autos die ständig übel die Kurve schneiden. Sind hier südlich des Schwarzwaldes und die Strecken sind sehr kurvig und schlecht einsehbar. Ich möchte aber nicht auf Risiko gehen, damit der FL zufrieden mit der Linie ist. Was kann man da machen? Wieviele Fahrstunden sind eigentlich normal? Ich habe jetzt 7 Doppelstunden + Autobahn.

LG, Lulah

...zur Frage

Angst überwinden

Hey Leute

ich habe letztes Jahr meinen A1 Führerschein gemacht. Anfangs war ich total heiß auf Motorrad fahren und nicht zu bremsen. Leider kam dann diese lange Winterpause und ich fuhr nicht gerne im Regen. Zweimal bin ich mit meiner Maschine weg gerutscht. Das Problem ist nun, das ich riesen Angst davor habe mich in die Kurve zu legen. Ich habe mir wohl sehr eingeredet das meine Reifen zu dünn sind. Jeder sagt mir das es eine Blockkade sei, die ich nicht raus bekomme. Das große Übel daran ist ich bremse in Kurven meist immer bis zu 30 kmh ab und das könnte schwere Folgen haben. Ist aber nur bei Kurven so wo ich mich eigentlich richtig rein legen sollte =( Denkt ihr es wäre besser das ich garnicht mehr fahre? Meine Eltern wollen mich in ein ADAC Aufbau- Seminar stecken damit ich es wieder hin bekomme. Könnt ihr mir einen Rat geben? Ich will das Fahren echt nicht aufgeben! Mein Motorrad: Yamaha ybr 125

Vielen Dank

...zur Frage

Fahrbahnnutzung richtig oder falsch?

So, das zweite mal (Fahrschul-)bank drücken, diesmal für den großen Schein ;) Bei der ersten fahrt mit der BMW GS und dem neuen Fahrlehrer jedoch gleich ein paar Korrekturen: Nicht so schnell in der Kurve! Und: Fahr immer in der rechten Hälfte der Fahrbahn! Hm, 34 PS machen halt Spaß, und eigentlich bin ich immer mittig gefahren! Ist das falsch? Der Fahrlehrer meint, man solle immer möglichst weit rechts fahren, das sei eine goldene Regel beim Motorradfahren. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Wieso rutschen beim Motorradrennen im Regen die Motorräder nicht weg?

Ich habe gestern eine Aufzeichnung einer Moto-GP im Regen gesehen. Die hatten eine Schräglage, die ich kaum bei trockener Straße erreiche. Natürlich weiß ich, dass es eine Sache der Reifen ist, aber auch die Physik ist mal am Ende. Grade, wenn es anfängt zu regnen rutscht es doch extrem. Es bildet sich doch ein Schmierfilm auf dem kaum noch Grip ist.

Es ist aber nicht nur die Kurve. In der Übertragung war zu sehen, wie einer aus der Kurve kam, stark beschleunigt hatte und dabei ging das Vorderrad hoch. Hat ihn nicht weiter interessiert. Er ist so weitergefahren, als wenn die Straße trocken wäre. Hat es länger geregnet, ist der Schmierfilm zwar weg, aber bei höheren Geschwindigkeiten kommt doch das „Aquaplaning“. Wieso halten die Reifen den Grip, obwohl es eigentlich zwischen Reifen und Straßenbelag einen Wasserfilm geben muss.

Besteht die Rennpiste aus einem anderen Belag als „normale“ Straßen? Aber selbst wenn man die Straße mit „doppelseitigem Klebeband“ bepflastern würde, da ist immer noch der Wasserfilm. Klar, dass es „spezielle Regenreifen“ sind, aber trotzdem verstehe ich nicht, warum die nicht wegrutschen. Gruß Bonny

...zur Frage

KTM 690R was könnt ihr mir zu diesem Thema sagen?

Ich habe noch lange Zeit mir zu überlegen welches Motorrad(Enduro) ich mir zu zu meinem A2 Führerschein holen werde. ich hatte schon viele Ideen die es mir angetan haben die sich jedoch schnell als ungeeignet erwiesen haben : / . Von der Yamaha WR 450F bis zur Honda Crf 250L . Da ich feststellen musste das ich die Yamaha sehr stark drosseln müsste ( sportenduro usw :( ) habe ich mir die Honda CRF 250L angesehen. Diese konnte ich mir jedoch auch streichen als ich merkte das ich mit dieser Leistung gleich bei meiner 125ccm bleiben konnte :D . nun habe ich die KTM 690R gefunden. natürlich ist die stufe von 125ccm auf 700 nicht ohne^^. ich habe mir jedoch mehrere Videos dazu angeschaut und herausgefunden das es eigentlich genau das ist was ich suche (alltags tauglich / Gelände tauglich / und mehr als genug Leistung) . manche haben mir die Yamaha XT660r empfohlen. diese schien mir aufgrund des Aussehens und den Daten träge und eher als unpassend. daher wollte ich nach eurer Erfahrung fragen ob es bei der ktm einen haken gibt bzw nachteile. falls ihr vielleicht noch einen anderen Vorschlag habt das sind meine wünsche :D : sportliches aussehen(enduro eben) / recht groß gebaut ( bin kurz vor meinen 2m ) / etwas geländetauglich .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?