Was dürfen sich Autofahrer alles erlauben?

7 Antworten

Die gespreizten Finger sind keine Beleidigung. Es ist ein Zeichen aus der „Hippi-Zeit“ und bedeutet Sieg (Viktory). Der hat nur ein Minderwertigkeitsproblem. Lass ihn. Ich habe mich auch oft geändert und belehre (fast) keinen Autofahrer mehr. Oft eskaliert es dann und Du bist der Dumme. Auch zur Anzeige ist mir meine Zeit zu schade. Ich wäre dort Dauergast und lernen tun diese sowieso nichts daraus. Bleibe coll und überlegen. Meist siehst Du diese sowieso nicht mehr wieder. Gruß Bonny2

Auch gestern erst passiert... mittlerweile bin ich zwar wieder ein bißchen ruhiger, aber DAS hätte wirklich anders ausgehen können. Dummerweise bei der Einfahrt in eine Talstrasse (mit komplettem Überholverbot) ein Uralt-Wohnmobil (mit entsprechend stinkigen Dieselabgasen)vor mir, dazwischen noch eine Dame mit Toyota-Sportwagen. Diese blinkte mich sogar mehrmals vorbei, ich signalisierte "Danke" und ließ es sein (zuviel Gegenverkehr und keine wirklich übersichtlichen Stellen). Auch fuhr der WoMo-Treiber sichtlich anderthalbspurig durch die Kurven (TROTZ durchgezogener Mittellinie!). Auf der Bundesstrasse bei erster Gelegenheit (Überholen erlaubt, 100er Limit und erstmal kein Gegenverkehr) Blinker links und ab... (inzwischen war mir von den Abgasen des schlecht eingestellten Motors schon recht übel). Die Dame im Toyota zog sogar noch auf dir rechts vorhandene Busspur, was aber nicht nötig gewesen wäre. Als ich mich eben auf WoMo-Höhe befinde, kommt ein (zu) schneller SUV entgegen, ich hab´s gerade noch so geschafft, wieder einzuscheren. Auf den letzten drei Metern ließ der Wo-Mo-Driver sein Gefährt dann hupend und mit Absicht nach links ausscheren, so daß es wirklich verdammt knapp war. Der Fahrer des SUV reagierte aber fair und konnte mir ein wenig Platz machen, so daß es gut ausging. Ich fahre seit mehr als 20 Jahren Moped und in letzter Zeit vermehrt nach der Devise: " Immer mit der Dummheit der Anderen rechnen". Meiner Meinung nach war das aber keine Dummheit, sondern pure Absicht und somit mindestens versuchter Totschlag. Werde mir wohl die Toyota-Fahrerin als Zeugin suchen und dann mal sehen, was da zu machen ist... das nächste Opfer dieses WoMo-Fahrers hat vielleicht nicht sovile Glück.

Erstmal ein Dankeschön für die vielen Antworten und Anregungen. Was mich ammeisten stört ist das der Typ im Auto nicht aus irgendeiner Unachtsamkeit rübergezogen hat, sondern in meinen Augen aus purer Schikane mich am Überholen gehindert hat.

Das wäre in dem Moment versuchter Totschlag.

0

Was möchtest Du wissen?