Was bedeutet die Aussage, dass die Karkasse beschädigt ist ?

1 Antwort

Das tragende Gerüst eines Gummireifens nennt man „Karkasse“. Es sind in Gummi vergossene Gewebeschichten. Wenn die Karkasse beschädigt ist, ist der Reifen Schrott. Damit zu fahren ist lebensgefährlich. Jede Polizeistreife, die das feststellt legt sofort das Fahrzeug still. Das heißt, Du darfst keinen Meter mehr fahren. Zudem ist es mit Busgeld belegt. (So ist es bei LKWs und Bussen. Warum soll das anders sein bei anderen Fahrzeugen?) Gruß Bonny2

Bilduntertitel eingeben... - (Reifen, Reifenhändler, Karkasse)

Die Erläuterung ist eindeutig auch einen "Daumen hoch" wert

0

Was genau bedeutet eigentlich "über Königswellen angetriebene Nockenwellen?

...zur Frage

Was genau heißt Originalqualität ?

Ist das dann ein Originalteil oder nur etwas ähnliches ?

...zur Frage

Schadet es einem modernen Reifen wenn er längere Zeit nicht bewegt wird?

Man ließt immer wieder, man solle das Motorrad über den Winter aufbocken so daß beide Reifen in der Luft sind, wegen möglicher "Standschäden". Gilt das auch noch für moderne Reifen bzw. was kann den genau passieren.

...zur Frage

Was genau bedeutet Re-Import ?

und bekommt man so eine Maschine günstiger ?

...zur Frage

Lenkanschlag nach einem Unfall beschaedigt - Totalschaden?

Das Motorrad ist nicht gross beschaedigt worden, lediglich Schleifspuren an Verkleidung und Rahmen, ist soweit wieder behoben. Aber der Lenkanschlag wurde zermatscht, heisst das nun das das Motorrad nen Totalschaden ist - wie soll ich das reparieren? Habe gehoert das man so nicht mehr fahren darf...?!

...zur Frage

Schaden durch Vollbemsung möglich?

Hallo liebe Leute :-)

Mir kam vor Kurzem ein Thema unter, was mir ein bisschen zu Grübeln gegeben hat und ich bin bis jetzt zu keiner wirklichen Antwort gekommen, vielleicht hat hier jemand kurzen Rat für mich (ist eine reine Wissensfrage).

Mein Automechaniker meinte letztens, dass ein Autoreifen bei einer Vollbremsung (u.U. mit blockierendem Rad) einen Schaden abbekommen kann, der zu unrundem Lauf führt. Ich habe es so verstanden, dass die Struktur des Reifenaufbaus durch die hohe Punktbelastung irgendwie einen abbekommt und dann nicht mehr gleichmäßig ist.

Ist so etwas auch bei einem Motorrad möglich? Oder tritt dieses Problem durch die geringeren Massen, die einwirken, nicht auf?

Anstoß war, dass man die Geschichte mit der Gefahrenbremsung schon zu Beginn der Führerscheinausbildung übt und diese wohl auch in privaten oder öffentlichen Sicherheitstrainings ein beliebtes Thema ist. Zumindest bei meinen ersten Gefahrenbremsungen (zur Übung) blockierte auch schon mal das Hinterrad mangels Feingefühl in der Hand ;-)

danke schonmal und lasst euch vom Sturm nicht wegpusten :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?