Warum verkaufen die Hersteller ihre Motorräder immer mit einem langgezogenen Kennzeichenhalter?

Ducati Monster 696 Heck - (Motorrad, Kennzeichenhalter, Plastik)

3 Antworten

Wieso kaufen? Im Baumarkt gibt es Alu-Platten. Die passend geschnitten (manche Bauhäuser schneiden auch zu), zwei Löcher für die Befestigung und wer möchte noch eine "Umrandung" ankleben. Ich habe "natürlich" eine Chrom Zierleiste als Umrandung. Ca. 20 Minuten Arbeit und ca. 10 Euro für die Platte. Hat nicht jeder und sieht "super" aus. Gruß Bonny

VS2 - (Motorrad, Kennzeichenhalter, Plastik)

Nicht der Kennzeichenhalter ist langezogen, sondern der Spritzschutz, denn es gibt tatsächlich Leute, die ihr Moped bewegen, wenn es regnet. Dann ist es nicht so angenehm, wenn das Hinterrad Wasser und Dreck bis zum Helm hochwirbelt.

Ich brauche einen großen Kennzeichenhalter, sonst bekomme ich mein Wunschkennzeichen nicht drauf. Gruß Bonny

Kennzeichen-Bo - (Motorrad, Kennzeichenhalter, Plastik)

:-)) Gruß Floyd

0

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

was würde eine Honda CX500 Bj.1979 noch bringen?

...zur Frage

Warum sind Kopfhoerer, also ist Musikhoeren, beim Motorradfahren verboten?

Ich habe mich das schon laenger gefragt. Denn mit gewissen Maschinen hoert man sowieso nichts an Hupen, oder Geschrei, geschweige denn mit Fahrtwind! Also ist fuer mich dieses Gesetzt ein wenig sehr eigenartig. (Doch das ist nicht das einzige, uebrigends) Habt ihr dazu eine Meinung, oder kann mir das jemand mal erklaeren?

...zur Frage

Würdet ihr ausländischen Markenwerkstätten trauen?

Der Konkurrenzkampf bei Werkstätten wird immer größer. Ich habe vor kurzem ein Schreiben einer BMW Werkstatt aus Bratislava (CZ) erhalten. ca. 1 Motorradstunde von Wien entfernt. Kurze Beschreibung der BMW Niederlassung dort und der Werbeslogan dazu:

"Wir verbauen ORIGINAL BMW Teile, eine Mechanikerstunde kostet 37.- Euro."

Hört sich doch verlockend an, oder? In Wien kostet eine Mechanikerstd. 116.- Euro Jetzt würde mich eure Meinung dazu interessieren. lg Romana

...zur Frage

Welche Auswirkung hat das aufs Motorrad es im Sommer im Hof stehen zu lassen statt in der Garage?

So langsam glaube ich, ich bin der einzige der hier Fragen stellt. Ist wenig los im Forum. Aber es gehen mir so einige Dinge durch den Kopf. Für den Winter habe ich schon ein Lösung sie anderswo unterzustellen. Aber für den Sommer fällt mir jetzt nichts ein, außer sie im Hof im Freien bei Wind und Wetter stehen zu lassen. Im Grunde genommen stehen die ja auch beim Händler im Freien rum, ohne Schaden zu nehmen, oder? Natürlich wäre es besser, wenn ich eine Garage in der Nähe hätte. Da werde ich mich demnächst mal schlau machen, ob es was um die Ecke gibt. Das wäre natürlich ein Glückstreffer. Aber sollte ich nichts finden, dann bleibt mir nichts anderes übrig, als das neue Motorrad im Sommer in den Hof zu stellen. Habe auch schon an eine Faltgarage gedacht. Kostet nicht die Welt, so um die 200€ oder so. Aber meine Frau will so ein Ding nicht im Hof haben. Muss ja ihre Meinung auch berücksichtigen. Ist ja unser Hof. Aber Platz für das neue Motorrad hätte ich dennoch. Die Frage die ich mir stelle ist, welche Abnutzung oder Verschleißerscheinungen durch das Wetter im Sommer habe ich, wenn ich sie einfach in den Hof stelle, statt in einer Garage. Blaßt, dann die Farbe durch die Sonne aus, oder werden die Plastikteile spröde? Sorry, wenn es für den einen oder anderen eine dumme Frage ist, denn ich weiss auch, daß es besser ist sie in die Garage zu stellen, nur habe ich da keinen Platz mehr und eine Maschine muss dann drausen bleiben. Aber vielleicht ist es ja nicht so schlimm, wenn ich sie im Sommer drausen lasse, denn ich sehe oft Motorräder die am Straßenrand stehen und das Tag und Nacht. An den Wiederverkauf möchte ich erst gar nicht denken, denn wenn ich mich dazu entschlossen habe sie zu haben, dann meine ich das langfristig. Und warum ist hier so wenig los auf dem Forum? So böse sind die Antworten hier doch gar nicht, daß man Interessenten vergrault. Gruß Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?