Frage von paulkabas, 95

Warum springt meine Rieju MRT 50 nicht an?

Ich hatte das Problem das meine Rieju Mrt 50 plötzlich während einer Ausfahrt abgestorben ist und dann durch den Kickstarter einfach nicht mehr anspringen wollte. Daraufhin hat es ab und zu mit mit anrollen funktioniert doch mittlerweile geht das auch nicht mehr also hab ich die zündkerze, zündspule, zündkabel und zündkerzenstecker ausgetauscht. Geht aber immer noch nicht :( Daher wollt ich fragen woran es liegen könnte oder ob sie nicht anspringen will weil es zu kalt ist? was dagegen tun?

Antwort
von Effigies, 87

plötzlich während einer Ausfahrt abgestorben ist

Und genau aus dem selben Grund geht sie nicht mehr an. Die is ja nicht aus gegangen weil sie müde war, und jetzt is sie wieder ausgeruht und fährt auf wundersame Weise wieder. 

also hab ich die zündkerze, zündspule, zündkabel und zündkerzenstecker ausgetauscht.

Hast du vorher mal geprüft ob du nen Zündfunken hast ?

Kommentar von paulkabas ,

ja hab ich geprüft und nein da war keiner

Kommentar von Effigies ,

Und is jetzt einer da?

Kommentar von Kaheiro ,

Schon mal die Sicherung überprüft?

Kommentar von Nachbrenner ,

und den Killschalter Kupplungs- Seitenständer- Gangschaltungsschalter, die ganze Kette halt? Und da Du eh zuviel Geld hast, Vertragswerkstatt. Zum Ziel führt auch das Ersatzteil zwischen den Lampen tauschen.

Sei mer ned bös, aber ohne exakte Prüfung einfach die komplette Zündanlage tauschen...

Kommentar von Effigies ,

Bei solchen Kleinmotoren läuft die Zündung über keine Sicherung.

Kommentar von Effigies ,

btw hast du die Zündung geprüft bevor oder nachdem du einfach mal den Vergaser gewechselt hattest?  ;o)

Kommentar von 19ht47 ,

früher war an solchen Zündanlagen auch ein Unterbrecher drin (z. B. bei der 175 ccm Zündapp). Vielleicht ist der abgebrannt ?

Kommentar von Effigies ,

Ne. So was haben die nicht mehr.  Da is ein kontaktloser Impulsgeber der das Signal an einen kleinen mystischen schwarzen Kasten leitet und  dann funkts.

Antwort
von haudegen, 79

Du tauschst einfach mal diese sachen (die ich niemals mal so eben zuhause hätte) getauscht ohne zu gucken ob sie nicht mehr funktionieren?

Für mich hört sich dein problem eher nach ner kaputten batterie an. Bevor ich das alles nämlich ma getauscht hätte, würde ich erstmal hzcken ob die leer ist

Kommentar von paulkabas ,

blöd ist nur das meine Rieju standardmäßig keine Batterie hat

Kommentar von Nachbrenner ,

Dann haste ne Magnetzündung und da wird die Leitung 1 gegen Masse gelegt. Schaltplan raus, Messsitze (LED) her und testen.

Kommentar von Effigies ,

Und wenn hätte die auch nix mit der Zündung zu tun sondern nur mit E-Starter und Supportzeuchs wie Lampen und Hupe.

Die meisten Kleinmotoren haben keine Lichtmaschine als Nebenagregat, sondern einen Stator der direkt auf der Kurbelwelle sitzt und mehrere verschiedene Anker hat.

http://www.motelhttp://www.motelek.net/andere/reparatur/tj_china/stern_12v55_6v2...

Wie hier zu sehen ist da ein separater Hochspannungsanker dabei der nur  da ist um den Zündkondensator zu laden.  Die Anderen speisen die Batterie und das Bordnetz.

Du kannst die Kabel des ganzen Bordnetzes abzwicken, so lange der HSP Anker noch geht, läuft auch der Motor weiter.

Antwort
von Kaheiro, 65

Kommt überhaupt Sprit in den Vergaser,sind die Düsen frei,klemmt vielleicht der Schwimmerschalter usw,usw.

Kommentar von Effigies ,

https://www.motorradfrage.net/frage/ich-habe-eine-rieju-mrt-die-nicht-mehr-anspr...

Is ja ned so, daß der das zum ersten mal so angeht ;o)

Kommentar von Kaheiro ,

Von wenig,bist keine Ahnung hat er wohl jede Menge.

Kommentar von Effigies ,

Und Ersatzteile...da hat er scheins auch sehr viel von ;o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten