Warum sollte man einseitig abgefahrene Reifen nicht umdrehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist zwar ein Motorradforum, aber zu der Fragestellung der Google-TOP-HIT...

Gehe mal davon aus, dass es sich mit einseitig abgefahrenen Reifen eh auf ein Auto bezog?

Wenn ich den innen abgefahrenen Autoreifen, der vorher rechts lief, nach links montiere... also den Reifen von rechter Felge runter, auf linke Felge drauf wechsele... und umgekehrt... Dann habe ich die ehemalige Innenseite danach aussen. Dabei wird die Laufrichtung des Reifen beibehalten.

Und dann?

Warum sollte man dann einen Reifen nicht von Innen nach aussen wechseln?

Die meisten modernen Reifenprofile sind laufrichtungsoptimiert, d.h. die Wasserverdrängung und die Profilblockabstützung ist in eine Richtung ausgelegt.Zudem verfügt der Gürtelunterbau der Reifen über einen Stoß, der in Laufrichtung überrollt wird, drehst du den Reifen um, arbeitest du gegen den Stoß, was theoretisch zur Auflösung desselben führen kann.

Gruß Ganzbeitrost

Was meinst du denn mit "umdrehen" ?

Das du Hinter- und Vorderreifen wechseln willst, steht sicher nicht zur Debatte.

Also willst du z.B. einen mehr linksseitig abgefahrenen Hinterreifen umdrehen, um die abgenutzte Fläche rechts zu haben ?!

Wie bmwpeter schon sagte, Der Reifen hat a) eine Laufrichtung, b) Hast du die "Problemstelle" dann grade auf der anderen Seite, denn c) fährst du sicherlich nicht nur Autobahnauf- und Abfahrten, sodass dein Reifen immer nur einseitig belastet werden würde. d) Finde mal eine Werkstatt, die das macht :-)

Gruß, BOXERchamp

du beantwortest dir deine Frage schon selbst. "wenn er in die falsche richtung läuft"! ein reifen hat eine laufrichtung, und andersherum darf er auch nicht montiert werden..

Was möchtest Du wissen?